[Haare] Eine neue Kategorie…

Hallo ihr Lieben!

Mit diesem Post führe ich eine neue Kategorie namens „Haare“ ein. Um diese dreht sich bei mir zur Zeit nämlich alles. Vor ein paar Wochen habe ich im Netz entdeckt, dass sich viele Menschen mit dem Thema Haare auseinandersetzen und dass es für langes Haar mehr Stylingmöglichkeiten gibt als Zopf und Pferdeschwanz. Dies war mir nicht bewusst, da in Magazinen, Läden, Werbung [die Liste lässt sich beliebig verlängern] alles auf kurze bis mittellange Haare ausgerichtet ist. Filigrane Hochsteckfrisuren kann ich vergessen, ein Kurzhaarschnitt kommt nicht in Frage.

Mit einem Blog namens Nixenhaar, dem Langhaarnetzwerk und dem Haarforum eröffneten sich mir Welten, von denen ich nicht zu träumen wagte. Ich wurde so richtig angefixt und beschäftige mich nun intensiv mit Pflegeprodukten, Inhaltsstoffen, Haarstäben, Frisuren… Über diese Themen werde ich künftig regelmässig in dieser Kategorie bloggen.

Doch von welcher Länge rede ich überhaupt? Macht euch selbst ein Bild:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meine Haare nach dem Waschen – luftgetrocknet und ungekämmt.


[Box] DM Lieblinge Oktober

Am Freitag habe ich meine dritte und letzte DM Lieblinge Box abgeholt. Das Abo läuft ja immer nur für drei Monate und wird anschliessend neu vergeben.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Box an sich gefällt mir sehr gut. Ich finde, es sind schöne Produkte enthalten, die auch zur Jahreszeit passen. Leider werde ich selbst nur zwei der insgesamt sechs Produkte nutzen. Doch dafür kann DM ja nichts, daher bin ich sehr zufrieden, auch wenn ich nur einen Drittel nutzen kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ebelin Lidschattenpinsel

Pinsel mit extra weichen, mikrofeinen und speziell abgeschrägten Haaren zum präzisen Auftragen des Lidschattens.

Eins der beiden Produkte, die ich gebrauchen kann und werde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kneipp fühl dich… fröhlich Badekristalle

Natürliche ätherische Öle von Blutorange und Grapefruit wecken die Lebenslust.

Und auch gleich das zweite Produkt, das ich nutzen werde. Ich glaube, ich muss nach einem knappen Jahr die Badewanne einweihen – was gut zum Wetter draussen passt…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Balea MEN Active Care Handcreme

Intensive Pflege für beanspruchte Männerhände. Die hochwirksame Formel zieht schnell ein und wirkt Hornhaut entgegen.

Wird verschenkt, ich weiss auch schon an wen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SYOSS 4 Tage Glättungs-Spray

Sichtbar glatte Haare für bis zu 4 Tage oder bis zur nächsten Haarwäsche – mit der Anti-Frizz Kontrolle.

Dieses Produkt werde ich nicht verwenden. Es ist für meine Haare schlichtweg unnötig, denn ich trage sie ohnehin praktisch immer geduttet oder im Zopf, da brauche ich definitiv kein Glättungs-Spray. Mal schauen, wer das bekommt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dove Anti-Spliss Expert Shampoo

Reduziert Spliss und pflegt bis in die Spitzen. Das Aktiv-Reparatur-Serum repariert die gespaltenen Haarspitzen von innen.

Naja, dass Spliss „repariert“ werden kann, daran glaube ich nun wirklich nicht. Zudem gefallen mir die Inhaltsstoffe nicht. Aus diesem Grund wird auch das Shampoo abgegeben.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nivea BB Cream 5 in 1 Blemish Balm hell

Makelloser Teint durch nur eine Anwendung. Mikrofeine Materialien decken Unebenheiten und kleine Makel ab, ohne die Poren zu verstopfen. Mit LSF 10.

BB Creams gehören auch zu den Dingen, die ich nicht nutze. Für die Box sicher ganz toll, für mich leider weniger. 

Gesamtwert: EUR 24.00

Fazit: Eine schöne, ausgewogene Box, die das 3-Monats-Abo ausklingen lässt. Dass ich die meisten Dinge nicht nutzen kann oder will, ist nicht DMs Fehler, daher bin ich dennoch zufrieden. Ich werde die Sachen, die ich nicht verwende, weitergeben.


[Box] twist.bag Oktober

Gestern war es endlich wieder soweit und mein dritter twist.bag lag im Briefkasten – was kann einem nach einem stressigen Arbeitstag besseres passieren? Diesmal war er ungewöhnlich dick und ich habe ihn umgehend aus dem Umschlag befreit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Monat – auch weil oben doch das eine oder andere durchschimmert – werde ich es nicht extra spannend machen und direkt mit dem Highlight beginnen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dr. Hauschka Gesichtswasser Limited Edition, 30ml

Wir lieben Tonic. Mehr noch: Wir sind süchtig danach! Die sanften Sprühstösse, der erfrischende Duft, gepflegte und rosige Haut nach der Anwendung… Und da wir unseren twist.ers etwas Gutes tun wollen, stellen wir unser Lieblingstonic vor, ein Kultprodukt der Naturkosmetik: das Gesichtswasser von Dr. Hauschka. Vorsicht: Man läuft Gefahr sich zu verlieben!

Juhuuu, erneut ein Dr. Hauschka Produkt! Dieses ergänzt auf wundervolle Art und Weise die Produkte aus dem Vormonatsbag. Ich freue mich riesig darauf, das Gesichtswasser auszuprobieren, zumal ich letzte Woche von einer lieben Freundin ein Pröbchen des Gesichtsöls bekommen habe. So langsam aber sicher habe ich eine richtige, aufeinander abgestimmte Testlinie zusammen.

 

 

 

 

 

 

 

Madara Gloss & Vibrancy Conditioner, 25ml 

Jahrelang fragten wir uns: „Warum hat sie so schönes Haar, was weiss sie, das ich nicht weiss?“ Jetzt wissen wir es! Ein Trick von Friseuren und Hollywoodstars: Die Rückwärts-Haarwäsche. Wie das geht? Ganz einfach: Zuerst Conditioner auf das noch trockene oder bereits leicht angefeuchtete Haar geben. Ein paar Minuten einwirken lassen und dann wie gewohnt  mit Shampoo waschen. Klingt verrückt, wirkt Wunder!

Mit NK-Haarprodukten kann man mich einfach wunschlos glücklich machen. Was gibt es bessers für die Haare, als natürliche Produkte ohne schädliche Inhaltsstoffe?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Madara Hautpflege (gemäss Beautyprofil)

Die lettische Marke Madara versteht etwas davon, die Haut gegen Kälte und Feuchtigkeit zu schützen. Da aber jede Haut anderes braucht haben wir dieses Produkt nach Beautyprofil ausgewählt. twist.tipp: Unsere Haut ändert sich laufend, vor allem in den Übergangsjahreszeiten. Das Beautyprofil auf http://shop.thetwist.ch kann jederzeit angepasst werden, so können wir jeden Monat auf aktuelle Bedürfnisse – und neue Interessen – Rücksicht nehmen.

Mein Beautyprofil wurde berücksichtigt – herzlichen Dank an dieser Stelle! 

 

 

 

 

 

 

 

4. WILD CARD! (gemäss Beautyprofil) / Suanne Kaufmann Feuchtigkeitsmaske, 15ml

Im Herbst still und leise vor dem Kamin sitzen, lesen nur nichts zu Aufregendes, nur keine Veränderung? Nicht so mit twist.! Dieses Produkt ist eine „Wild Card“ – ein Produkt gemäss Beautyprofil, das Spass machen soll, die Beautyroutine unterbrechen und verändern, und die Zeit im Badezimmer ein wenig auf den Kopf stellen soll. Das klingt wild? Auf jeden Fall!

Wow, eine Feuchtigkeitsmaske von Susanne Kaufmann! Da war ich erfreut, zum einen nochmals einen Volltreffer nach Beautyprofil, zum anderen einfach herrlich passend zur Jahreszeit.

Fazit: das Abo zu verlängern war definitiv die richtige Entscheidung! Ich finde diesen twist.bag den besten von allen und ich kann sämtliche Produkte gebrauchen – bei welcher Box hat man das schon? Der Winter kann kommen, ich bin bereit und freue mich darauf, alles auszuprobieren und nach und nach Reviews zu verfassen.


[Review] FA Luxurious Moments Duschcreme

Die FA Luxurious Moments Duschcreme habe ich bei einem meiner DM Besuche zu den anderen Sachen ins Körbchen gelegt. Grund dafür waren verschiedene begeisterte Rezensionen auf anderen Blogs sowie das Probeschnuppern im DM. Zu Hause wanderte die Duschcreme aber erstmal in den Vorrat, denn ich bin eine eiserne Verfechterin des seriellen Benutzens von Produkten – sprich immer schön eins ums andere aufbrauchen.

Ende September war dann die Balea Himbeerdusche leer und FA Luxurious Moments durfte ihren Platz in der Dusche einnehmen. Bei der ersten Benutzung wurde der gute Eindruck des Probeschnupperns mehr als nur bestätigt – ich war und bin total begeistert von dem herrlichen Duft, der Farbe und auch der Konsistenz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Duft der pinken Viola verzauberte mich total und ich bin froh, dass FA Luxurious Moments Duschcreme im Standardsortiment und somit nicht limitiert ist. Sonst müsste ich zu Hause Backups anhäufen. Die schimmernde Farbe der Duschcreme gibt auch optisch einiges her und rundet das Dufterlebnis ab. Sie lässt sich sehr gut verteilen, ist nicht zu flüssig, aber auch nicht zu fest – einfach gerade richtig.

Der Duft bleibt auch nach dem Duschen auf der Haut – etwas, was so mancher Duschcreme abgeht und mich schon oft enttäuscht hat. Nicht FA, nicht Luxurious Moments. Dieser Duft bleibt haften und kann nach der abendlichen Dusche auch am nächsten Morgen noch problemlos erschnuppert werden – ein ganz dicker Pluspunkt.

Die angebrochene Flasche der FA Luxurious Moments Duschcreme wird definitiv nicht die letzte gewesen sein und mich den ganzen Winter über begleiten. Durch seine Schwere ist der Duft ein typischer Winterduft und passt für mich nicht in den Sommer.

Ich kann die Duschcreme nur allen empfehlen, die intensive Düfte mögen. Für überzeugte Parfumträgerinnen ist FA Luxurious Moments sicherlich weniger geeignet, da sich die Düfte beissen werden. Allen anderen sei dieses fantastische Produkte sehr ans Herz gelegt!


[Review] MAC Lip Conditioner

Heute folgt eine Review zu einem Produkt, dass ich schon seit Jahren nutze. Ich kann mich erinnern, dass ich damals beim MAC Counter stand und der Dame mein Leid von trockenen, rissigen, ja fast schon blutigen Lippen klagte und dass kein Pflegestift das irgendwie lindern würde. Sie zeigte mir dann den MAC Lip Conditioner und erklärte mir, dass dieser die Lippen nicht nur schmieren würde, sondern im Gegensatz zu den herkömmlichen Produkten auch den Gesamtzustand verbessern würde. Dies habe zur Folge, dass das Produkt nicht dauernd benutzt werden müsste und somit länger halten würde. Was bei den doch sehr happigen Preisen eine wichtige Info war, zudem ich damals noch Studentin und somit dauernd knapp bei Kasse war.

Ich hab mir dann einen MAC Lip Conditioner Stick gekauft und er hat meine Lippen tatsächlich verbessert und „geheilt“. So ein Stick hält echt ewig. Ein Kritikpunkt an der Stickform bleibt aber: wenn die „Hülse“ komplett rausgedreht ist, sprich kein Produkt mehr abgeht, ist im Sockel der Hülse noch ca. 1.5cm Produkt drin. Beim Preis von CHF 23 (entspricht zur Zeit ca. 18 EUR) sah und sehe ich nicht ein, den Stick so wegzuschmeissen, also habe ich mir das Restprodukt bei Bedarf mit dem Nagel rausgepuhlt. Künftig werde ich mir den Rest einfach in ein kleines Pöttchen mit Schraubverschluss umfüllen. Der Stick unten links auf dem Bild ist nun definitiv leer und wird durch die Tube ersetzt, doch dazu gleich mehr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei mir sind standardmässig immer zwei MAC Lip Conditioner in Gebrauch. Den Stick bzw. jetzt das Tübchen befindet sich in der Handtasche und das Pöttchen steht auf dem Nachttischchen.

Das Tübchen habe ich mir letzte Woche spontan gekauft. Eigentlich wollte ich wieder einen Stick für die Handtasche, doch die Dame am MAC Counter hat mir dieses angeboten und mich auf die Viva Glam 2012 Aktion aufmerksam gemacht. Jeder Franken, der durch diese Produkte eingenommen wird, wird vollumfänglich(!) gespendet und kommt dem MAC Aids Fund zugute. Diese Aktion erschien mir unterstützenswert und somit enschied ich mich gegen den Stick und für das Tübchen. Dazu noch ein Ersatz-Pöttchen für aufs Nachttischen und ich ging mit zwei neuen MAC Produkten und einer deutlich leichteren Geldbörse von dannen.

Auch heute noch staune ich über die tolle Pflegewirkung der MAC Lip Conditioner Produkte. Ich hatte extrem trockene, schuppig-rissige Lippen, nachdem ich versucht hatte auf Drogerieprodukte umzusteigen. Meine Lippen waren richtig wund, offen und schmerzten total. Also habe ich die Drogerieprodukte aus meiner Pflegeroutine verbannt und bin wieder vollständig auf MAC umgestiegen und siehe da, der Zustand verbesserte sich zusehends. In ein paar Tagen wird der Alptraum hoffentlich endgültig vorbei sein.

Der MAC Lip Conditioner Stick befindet sich nun in der „Aufgebraucht“-Tüte für Oktober, wird aber nach dem Post nicht wie alles andere weggeschmissen. Dies hat einen besonderen Grund und nennt sich Back2MAC Programm. Im Rahmen dieser Aktion können sechs Primärverpackungen (=Verpackungen, die mit dem Produkt direkt in Berührung gekommen sind, jedoch keine Umverpackungen) zurückgebracht und gegen einen Lippenstift aus dem Standardsortimen (also keine LEs und keine Viva Glam Artikel) eingetauscht werden. Die MAC Lip Conditioner gehören zu den akzeptierten Produkten und werden daher gesondert gesammelt und dann eingetauscht.

Fazit: wow, eine ganz schön lange Review mit vielen Informationen drumherum. Ich kann die MAC Lip Conditioner trotz des sehr hohen Preises uneingeschränkt empfehlen. Meine Drogerie Lippenpflegeprodukte werde ich alle weggeben und nicht weiter benutzen. Für das wunderbare Ergebnis sowie den enorm viel kleineren Verbrauch nehme ich den hohen Preis gerne in Kauf.


[Review] Essie „Skirting the Issue“

Diesen wunderschönen Lack aus der „Stylenomics“ Kollektion hatte ich in meiner September Glambox. Letztes Wochenende war Neulackieren der Fussnägel angesagt und diesen Lack habe ich allen anderen, die auch noch auf ihre Premiere warten, vorgezogen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wo: Füsse

Anzahl Schichten: 2

Unter- und Überlack: Überlack Nivea „Manicure Naturals Base & Top Shine“

Haltbarkeit: Gut. Nach 6 Tagen erstes Tipwear, aber nur sehr, sehr minim. Man muss echt extrem gut hinschauen, um das zu entdecken. Der Lack ist nach wie vor schön und darf auch drauf bleiben.

Feedback: Dieser Lack ist aufgrund seiner Farbe sehr gut angekommen. Aufgetragen schaut er fast schon wie flüssiges Blut aus (für zartbesaitete kann auch die Beschreibung „beerig“ verwendet werden), was im Kontrast zu heller Haut einfach sexy ausschaut.

Fazit: „Skirting the Issue“ hat das Zeug in den engen Favoritenkreis zu kommen. Eine geniale Farbe, die den Eindruck hinterlässt, sie sei durchsichtig – ein interessanter Effekt! Einziger Minuspunkt ist die extrem füssige Textur. Ich hatte echt Mühe den Lack gescheit aufzutragen und musste sehr viel korrigieren, denn der Lack ist teilweise einfach zerlaufen. Wenn man das aber weiss und entsprechend die Auftragetechnik anpasst, ist es kein Problem.


[TAG] Wie teuer ist Dein Gesicht?

Die liebe Bobby hat mich zum Thema „Wie teuer ist Dein Gesicht?“ getaggt. Oh weh, ausgerechnet mich, die doch halbzeits ohne jegliche Schminke rumläuft. Aber den Wert 0 fände ich jetzt doch etwas destruktiv, deshalb habe ich diejenigen Produkte zusammengetragen, welche ich doch noch am ehesten regelmässig verwende.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Rechnung ist leider etwas komplizierter, da ich die einen Produkte in der Schweiz, die anderen in Deutschland gekauft habe. Ich werde den Betrag somit in beiden Währungen berechnen. Wo euch die Euro-Preise zu hoch erschienen, da hab ich die Produkte in der Schweiz gekauft – die Hochpreisinsel lässt grüssen… Und los gehts!

Catrice – All Around Concealer               EUR 3.45 / CHF 4.30

Catrice – Purple Passion Powder            EUR 4.80 / CHF 6.00

Essence – Get Big Lashes Waterproof   EUR 2.75 / CHF 3.45

Essence – Sun Club Oil Control Paper   EUR 1.99 / CHF 2.50

MAC – Lip Conditioner                              EUR 18.00 / CHF 23.00

Catrice Powder Brush                                EUR 6.00 / CHF 7.50

Essence – Lash & Brow Gel Mascara    EUR 1.95 / CHF 2.45

Total                                                              EUR 38.94 / CHF 49.20

Trotz allem mehr als ich dachte und im Vergleich dann doch eher wenig. Ein einziges Produkt macht jedoch fast die Hälfte des Gesamtbetrages aus.

Wie schaut es bei euch aus, Sharon, Bettina, Kathi und Katrin?