[Haare] Alverde Körperbutter

Momentchen, die Alverde Körperbutter in der Haare-Kategorie? Ja, ihr seht richtig und nein, es ist kein Versehen. Ich benutze diese Creme auch, respektive in erster Linie, für die Haare.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Körperbutter Blutorangen Holunderblüte, Verveine und Macademianuss Karietébutter

Als erste Körperbutter durfte die Blutorangen Holunderblüte einziehen, denn ich dachte mir, mit einer Probiergrösse machst nichts falsch und falls es doch nix ist für meine Haare, kann ich sie immer noch im urspünglichen Sinne verwenden. Die Verveine habe ich in Wien unerwartet im DM entdeckt und gleich mitgenommen – was war ich froh, dass da nur 50ml drin sind und ich sie somit problemlos ins Flugzeug mitnehmen konnte (in Wien sind wir immer nur mit Handgepäck unterwegs, was mich beim gekauften Haaröl noch vor Herausforderungen stellte, doch davon ein andermal mehr).

Mit der Körperbutter Blutorangen Holunderblüte habe ich gute Erfahrungen gemacht. Der Geruch ist dezent und dennoch sehr erfrischend – dies im Gegensatz zur Heymountain Woodstock Haircream, welche doch vergleichsweise extrem parfümiert ist – dazu zieht sie schnell ein und macht meine Haare nicht strähnig oder klätschig. Anfänglich habe ich sie nur auf den untersten 5cm in die Spitzen gemacht, mittlerweile bin ich mutiger und gehe ich fast schon über die ganzen Längen. Ich verreibe eine kleine Menge der Körperbutter und fahre vorsichtig mit den Fingern durch die Haare und arbeite sie ein. Anschliessend flechte ich die Haare zu einem einfachen Zopf und lasse sie einwirken. Einen festen Rhythmus habe ich nicht, ich benutze sie, wenn ich Zeit und Lust dazu habe.

Die Verveine und die Macademianus Karietébutter mag ich ebenfalls sehr gerne. Von der Anwendung her sind sie gleich und unterscheiden sich lediglich im Duft – es geht also mehr um Abwechslung, denn um andere oder ergänzende Pflege. Je nachdem, nach welchem Duft mir gerade ist, greife ich zur einen oder anderen Körperbutter.

Doch nun zur Pflegewirkung. Über einen allfälligen Langzeiteffekt kann ich noch nichts sagen, da ich sie erst seit ein paar Wochen verwende. Alle drei Körpercremes ziehen sehr schnell ein und das Haar ist gut durchfeuchtet – ob das nun auf die Pflegewirkung zurückzuführen ist, kann ich nicht sagen, denn ich habe keine Probleme mit trockenem Haar/trockenen Spitzen. Weshalb dann der Aufwand? Seit ich mich intensiv ins Thema Haare und Haarpflege einlese, mache ich mir viele Gedanken zu meiner eigenen Pflegeroutine. Dafür, dass ich bisher verhältnismässig doch sehr wenig gemacht habe, sind meine Haare erstaunlich lang geworden und schauen vergleichsweise gut aus. Daher stelle ich mir die Frage, ob ich durch verbesserte Pflege noch mehr herausholen könnte, ob die Haare noch schöner, glänzender, dichter, gesünder (…) werden. Ich werde die Körperbutter weiterhin verwenden und dann sporadisch über meine Erfahrungen berichten.

Advertisements

One Comment on “[Haare] Alverde Körperbutter”

  1. Danke für den Tipp. Ich habe die alverde Körperbutter auch zweckentfremdet. Mein Körper hat diese überhaupt nicht vertragen, hat mit Juckreiz reagiert. Aber meine Füße (eigentlich ja auch ein Teil des Körpers) haben diese Butter geliebt. Davon werden sie samtweich, wie ein Babypopo 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s