[Haare] Pimp my Condi

Neben dem Balea Jeden Tag Himbeer Shampoo benutze ich zur Zeit die Balea Seidenglanz Spülung Pfirsich + Seide. Der Condi variiert immer ein bisschen, denn ich brauche bei meiner Länge mehr Condi als Shampoo. Ich benutze aber regelmässig die silifreien Condis von Balea. Shampoo benutze ich bis ca. Schulterlänge und von da bis Anfang Oberschenkel ausschliesslich Condi. Da ist eine walnussgrosse Menge – wie beim Shampoo – dann doch nicht ausreichend.

IMG_4297

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vor einiger Zeit habe ich in einem Haarforum gelesen, dass jemand seinen Condi mit Öl mischt. Dieser Kombo hat mich neugierig gemacht und liess mir keine Ruhe mehr. Bei der nächsten Haarwäsche habe ich kurzerhand Condi in ein Reisefläschchen abgefüllt und etwas Aubrey Organics Jojobaöl beigemischt. Eine genaue Angabe wieviel Öl auf wieviel Condi kann ich leider nicht geben, denn ich mische einfach nach Gefühl. Das Aubrey Organics Jojobaöl ist gelb und ich mische soviel bei, dass der weisse Balea Seidenglanz Condi gelblich wird.

IMG_4298

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Fläschchen ist angeschrieben, damit ich es nicht mit dem zweiten verwechsle, in dem ich Condi mit Baobaböl mische. Über diese Kombination werde ich nach ausgiebigem Testen in einem separaten Post berichten.

Doch nun zu Anwendung und Wirkung des gepimpten Condis: nachdem ich das Shampoo ausgespült habe, trage ich den Condi reichlich ab Schulterlänge bis in die Spitzen auf und lasse ihn ein paar Minuten einwirken. Anschliessend spüle ich den Condi mit warmem Wasser aus, bis keine Rückstände mehr vohanden sind. Danach stelle ich das Wasser auf kalt und spüle alle Haare gründlich aus. Nach dieser Prozedur wickle ich die Haare in ein Handtuch und lasse sie antrocknen. Nach ca. 15-30 Minuten entferne ich das Handtuch und lasse sie lufttrocknen.

Schon sehr bald sehe ich den typischen Effekt, der diese Mischung auf meine Haare hat: es bilden sich richtig dicke, definierte und seidige Wellen. Das schöne dran ist, dass die Haare so richtig fest in den Wellen sind, ohne Frizz oder fliegende Haare. Leider verschwinden die Wellen nach dem ersten Kämmen fast gänzlich, was jedoch bei meiner Haarstruktur leider normal ist. Das seidige Gefühl hingegen verbleibt problemlos bis zur nächsten Wäsche.

Ich habe jedoch festgestellt, dass dieser tolle Wellen-Effekt nur im Winter bei vergleichsweise trockener Luft funktioniert. Wenn ich diese Mischung im Sommer verwende, dann werden die Haare nicht so schön definiert und fast schon strähnig. Ich vermute, dass diese Kombination im Sommer für meine Haare schlicht zu reichhaltig ist.

Fazit: dieses Pimp my Condi auszuprobieren hat sich definitiv ausgezahlt. Diese Mischung ist ein heisser Anwärter auf einen Spitzenplatz für regelmässige Anwendungen im Winter.

Advertisements

3 Kommentare on “[Haare] Pimp my Condi”

  1. Coole Idee, das muss ich auch mal austesten 🙂

    Liebe Grüße
    Mimi Sunshine

  2. wasmachtHeli sagt:

    Aha, so machst Du das mit dem Öl. Die Methode kannte ich noch nicht. Ich habe das Öl bisher immer vor dem Waschen in die Spitzen gegeben, aber da muss man oft zweimal shampoonieren.
    Das mit dem Mischen probiere ich definitiv mal aus. Danke fürs Vorstellen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s