[Haare] Haarschmuck der etwas anderen Art…

… oder Haarschmuck aus dem Alltag, um eine kleine Anspielung auf meinen Bloguntertitel zu machen.

Heute Abend waren wir etwas in Blödelstimmung und als wir unseren allwöchentlichen Gemüsekorb ausgepackt haben, entwickelte sich so eine Idee. Die Variante ist absolut nicht haarschonend und einfach spassig gedacht. Dem zweckentfremdeten Haarschmuck ist nichts passiert und er wird selbstverständlich verwertet.

IMG_4717

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum nicht ganz ernstgemeinten Haarschmuck passt die wuschelige Version des LWBs ganz gut.

Was habt ihr schon alles als Haarschmuck zweckentfremdet? War es mehr zum Spass oder mangels Alternativen?

Advertisements

[Was wurde aus…] Dr. Hauschka – meine Gesichtsroutine

Anfang November 2012 bin ich von einem Tag auf den anderen auf Dr. Hauschka Produkte und gleichzeitig auch auf die fettfreie Nachtpflege umgestiegen. Rückblickend muss ich schon zugeben, dass der Zeitpunkt etwas gewagt war, doch ich war damals dermassen verzweifelt, dass ich so ziemlich alles ausprobiert hätte. Der Umstieg verlief jedoch problemlos (klick).

IMG_3286

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Doch wie schaut es heute aus? Dr. Hauschka ist nach wie vor sehr hoch im Kurs und macht den Grundstock meiner Gesichtsroutine aus: die Gesichtswaschcreme und das Gesichtsöl kommen nach wie vor auf täglicher Basis zum Einsatz. Gerade die Gesichtswaschcreme möchte ich nicht mehr missen.

Auch nach einem halben Jahr ist von Glanz im Gesicht keine Spur zu sehen. Meine Haut hat sich diesbezüglich enorm verändert. Sie ist zart, matt und ziemlich ausgeglichen. Ein paar Unreinheiten und Rötungen sind geblieben, aber die sind vergleichsweise so minim, dass ich zufrieden bin.

Was ist mit dem Dr. Hauschka Gesichtswasser? Auch dieses gehört nach wie vor zur Routine und mittlerweile durfte auch die Originalgrösse einziehen. Zur Zeit teste ich jedoch das Rosenblütenwasser von Melvita (ein separates Review folgt nach abgeschlossener Testphase).

IMG_4707

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zusätzlich zum Dr. Hauschka Gesichtsöl verwende ich für meine trockenen Stellen im Gesicht das Pai Skincare Rosehip BioRegenerate Oil. Zwar habe ich die trockenen Stellen noch nicht ganz weggekriegt, aber doch gut im Griff. Für die wirklich heissen Sommertage, so sie denn jemals kommen sollten, werde ich mir dann wohl etwas anderes ausdenken müssen, denn diese beiden Öle werden dann pur zu reichhaltig sein.

Abends soll gemäss dem Konzept der fettfreien Nachtpflege nach der Gesichtswaschcreme und dem Gesichtswasser kein fetthaltiges Produkt verwendet werden. Gerade beim herrschenden wechselhaften Wetter reicht das für meine Haut leider nicht aus. Nur kalt oder nur warm sind kein Problem aber die wechselhaften Witterungsverhältnisse trockneten meine Haut doch ziemlich aus. Daher verwende ich abends zusätzlich noch das Aloe Vera Gel von Aubrey Organics.

IMG_4706

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch hierzu folgt noch ein separater Post, aber ich teste gerade im Bereich der Gesichtspflege die Produkte mindestens vier Wochen, bevor ich ein Review verfasse.

Fazit: ich bin nach wie vor begeistert von den Dr. Hauschka Produkten, welche eine fantastische Basis sind. Die Gesichtspflegeroutine passe ich jedoch bei Bedarf an. Es kann etwas dazukommen oder etwas für eine bestimmte Zeit aus der Routine genommen werden. So viel Flexibilität muss sein, denn durch das Jahr hindurch hat die Haut verschiedene, sich ändernde Bedürfnisse und dem möchte ich Rechnung tragen.


[Review] Balea Seidenglanzspülung Feige + Perle

Nachdem die Balea Seidenglanzspülung Pfirsich + Seide leider aus dem Sortiment ging, packte ich bei meinem letzten DM Besuch kurzerhand das Nachfolgeprodukt ins Körbchen. Seit ein paar Haarwäschen steht selbiges nun auch in der Dusche und tut brav seinen Job.

IMG_4700

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach ein paar Anwendungen war schnell klar: Diese Spülung ist genauso gut wie ihr Vorgänger und beschert mir weiche, superleicht kämmbare Haare mit fingerdicken schön definierten Wellen nach dem Trocknen – ich bin erleichtert, denn von der Balea Seidenglanzspülung Pfirsich + Seide steht nur noch ein einziges einsames Exemplar im Schrank.

Die aktuelle Spülung ist aber mehr als nur Ersatz und steht schon jetzt als klares Nachkaufprodukt fest. Beim Preis von 0.69 Euro kann ich übergangsweise auch mal etwas mehr verwenden, denn zur Zeit habe ich eine Art „logistisches Problem“ zu lösen: meine Haare sind mittlerweile länger als meine Arme und wenn ich in der einen Hand die Flasche und in der anderen die Haare halte, komm ich irgendwie nicht gescheit an die Spitzen ran. Aber dieses Luxusproblem löst sich sicher bald: ich plane einen gratfreien Plastikkamm für unter die Dusche zu kaufen und erhoffe mir davon a) einfacher an die Spitzen ranzukommen, b) alles in allem doch weniger Produkt zu brauchen und c) dieses auch wirklich überall gleichmässig verteilen zu können.

Fazit: Sortimentumstellungen sind immer ein Unsicherheitsfaktor, gerade wenn man „sein“ Produkt gefunden hat, das einfach funktioniert und mit dem man einfach zufrieden ist. Umso schöner, wenn das Nachfolgeprodukt gleich gut ist und man dem alten nicht nachtrauern muss. Thumbs up!


[Haare] Acrylic Blue Topaz vs. Acrylic Blue Topaz Oversized

Heute möchte ich zwei Ed Haarstäbe vergleichen: Normalgrösse vs. Oversized. Die Haarstäbe aus Ed’s Etsyshop „Eaduard Hairsticks“ waren meine allerersten und ich mag die bunte Vielfalt der Acrylstäbe total gerne. Bei der Farbe Blue Topaz Water ergab es sich, dass ich sie zweimal habe: einmal in Normalgrösse und einmal in Oversized – das bietet sich total an für einen Vergleich!

IMG_4695

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oversized und normalgrosser Acrylic Blue Topaz Water

Schon auf dem Vergleichsfoto sieht man den Unterschied deutlich. Beide Stäbe sind 6″ (15.24cm) lang, jedoch mit unterschiedlicher Breite: die Oversized Sticks sind oben 1/2″ – 5/8″ breit, während sich die normalgrossen so im Bereich von 1/4″ bewegen dürften.

Ich bin von den Oversized Sticks total begeistert, denn durch ihre Breite sieht man sie auch in grossen Dutts. Die normalen Acrylic Sticks verschwinden fast im Dutt, während sich die Oversized zu behaupten vermögen.

IMG_4697

IMG_4693

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oversized                                                         Normalgrösse

Die Vergleichsfotos zeigen es meines Erachtens ganz gut: Der Oversized Stick hält mit dem Dutt mit, während der normalgrosse fast im Dutt verschwindet. Je nachdem, was man möchte – gut sichtbarer oder diskreter Stick – wählt man die eine oder andere Grösse.

Ich benutze die normalgrossen Acrylic Sticks sehr gerne für Sport oder zum Duschen ohne Haarewaschen. Die Oversized mag ich sehr gerne dann, wenn der Stick auch auffallen darf. Zur Zeit habe ich zwei Oversized – neben dem Blue Topaz Water auch noch den Emerald Water – und viele verschiedene in Normalgrösse.

 


[Was wurde aus…] Wolkenseifen Pflegeherz „Be my Baby“

Das Pflegeherz hat meine Haut wunderbar und streichelzart durch den Winter gebracht. Bisher war meine Haut spätestens im neuen Jahr einfach gespannt, rissig und rauh – nicht so dieses Jahr. Verantwortlich dafür ist das Wolkenseifen Pflegeherz „Be my Baby“, von dem – wen wunderts – so gut wie nichts mehr übrig ist.

IMG_4691

 

 

 

 

 

 

 

Das Pflegeherz habe ich den Winter über zweimal wöchentlich benutzt und meine Hautprobleme waren weg. Dazu kommt der unvergleichliche Geruch – einfach himmlisch! Selbst das klitzekleine Stückchen, welches noch in der Dose verblieben ist, verströmt diesen wunderbaren Duft, sobald die Dose aufgeschraubt wird.

Jetzt, wo die Temperaturen doch meist 15 Grad und mehr betragen, ist der Pflegebedarf meiner Haut auf ein Minimum gesunken. Ich werde das Pflegeherz aufbrauchen und dann das neue erst zu Anfang des Winters hervorholen. Dieses tolle Produkt möchte ich nicht mehr missen und auch wenn ich es während der wärmeren Jahreszeiten nicht brauche, so bleibt es doch ein Favorit für den Winter.


[Haare] Ficcare Border Jade L

Ja, der Ficcare Virus hat auch mich erwischt. Ich dachte ja lange, dass ich dagegen immun sei, doch weit gefehlt! Das einzige, was ich brauchte, war ein Praxistest. Ich konnte mir nämlich nicht vorstellen, wie eine Ficcare funktioniert, dass es welche in meiner Grösse gibt und dass ich sie auch handhaben kann. Okay, die Handhabung muss ich noch üben, doch ich kam von Anfang an relativ gut zurecht. Zudem sind Ficcares ja nicht gerade günstig und einfach eine aufs Geratewohl zu kaufen, war mir dann doch zu riskant. Daher ergriff ich die Gelegenheit des Probetragens beim Schopf und kurz danach zogen meine ersten beiden Ficcares bei mir ein. Mittlerweile ist noch eine dritte dazugekommen.

Heute zeige ich euch meine Ficcare Border Jade L, welche mir unendlich gut gefällt und die ich nicht mehr missen möchte. Wie habe ich das so lange ohne ausgehalten?

IMG_4670

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da die Feder der Ficcare hart eingestellt ist, wird der Dutt doch ziemlich zusammengedrückt und schaut viel weniger voluminös aus als zum Beispiel bei einer Flexi. Dafür ist L gerade ausreichend und ich kriege die Ficcare gut in den LWB. Ein riesengrosser Vorteil ist dabei, dass ich das Gewicht der Haare quasi nicht mehr fühle. Anfänglich war das ein sehr seltsames Gefühl, wie wenn ich keine oder sehr viel weniger Haare hätte – das Gewicht war einfach weg. Des weiteren finde ich die Form einer Ficcare gleichzeitig schlicht und sehr elegant. Sie ist somit auch für besondere Anlässe perfekt geeignet.


[Was wurde aus…] Alverde Körperbutter

Die Alverde Körperbutter ist nach wie vor ein fester Bestandteil meiner Pflegeroutine. Allerdings habe ich sie schon länger nicht mehr für die Haare benutzt, wie ich dies vor einem halben Jahr im ursprünglichen Post beschrieben hatte.

IMG_4678

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Zeit benutze ich die Alverde Körperbutter praktisch ausschliesslich für die Haut. Ich merke jedoch, wie mit den steigenden Temperaturen der Pflegebedarf zurückgeht. Dennoch möchte ich dieses tolle Produkt nicht mehr missen und freue mich schon darauf die neue Limited Edition „Honigmelone“ auszuprobieren.

Des weiteren werde ich wie angekündigt die Alverde Körperbutter als Multi Use Produkt verwenden, was den allgemeinen Verbrauch sicher steigern wird. Die praktischen Probiergrössen nehme ich in erster Linie auf Reisen oder wenn ich auswärts übernachte mit. Ich mag es platzsparende Reisegrössen mitzunehmen.

Fazit: die Alverde Körperbutter ist ein Produkt, welches sich vielseitig in meine Pflegeroutine integriert und sich zu einem All Time Favoriten entwickelt hat. Auch ein halbes Jahr nach der ersten Review verwende ich sie täglich und möchte sie nicht mehr missen.