[Review] Alverde Abdeckstift

IMG_4890

 

 

 

 

Bei einem meiner letzten DM Besuche studierte ich wieder einmal die Alverde Theke und dabei ist mir der Alverde Abdeckstift in die Hände gefallen. Leider ist es mit heller Haut nicht ganz einfach ein passendes Produkt zu finden. Bei den günstigen Alverdepreisen war es mir das Risiko jedoch wert. Ich pröbelte ein bisschen an den Testern der verschiedenen Teint-Produkten herum und entschied mich dann für den Abdeckstift in der – übrigens einzigen – Nuance 01 Naturelle.

Am nächsten Tag wurde das Produkt gleich ausprobiert und ich war begeistert! Die Nuance ist einfach perfekt für mich, sie ist quasi unsichtbar, deckt ab, was sie abdecken soll und hält den ganzen Tag – auch bei den derzeitigen Temperaturen von über 30 Grad. Wow – ich bin überzeugt!

Ich hatte wirklich noch niemals ein Produkt, das dermassen gut passt, meistens ist alles zu dunkel und dann wirklich gut sichtbar, nicht so der Alverde Abdeckstift, der ist einfach perfekt.

Seither wird abgedeckt, was es abzudecken gibt. Bisher habe ich das mangels passender Nuance nicht gemacht, denn meist sah es hinterher schlimmer aus als zuvor, aber nun ist eine neue Ära angebrochen. Ich hoffe, dass dieses tolle Produkt niemals ausgelistet wird!

Welches ist Dein perfektes Abdeckprodukt? Hast Du die perfekte Nuance schon gefunden?


[Haare] Globus Haarstab

IMG_4850

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Haarstab Globus im LWB

Diesen wunderschönen Haarstab mit Globus Topper habe ich aus einem Tauschpaket. Zu Anfang war ich etwas skeptisch, denn Stäbe verschwinden quasi in meinem Dutt oder – wie ich zu sagen pflege – mein Duttmonster frisst sie auf.

Dank des grossen Toppers in Form eines Globus verschwindet der Haarschmuck nicht vollständig, sondern macht ganz schön auf sich aufmerksam. Die Kugel ist beweglich und relativ schwer, doch das ist ok für mich. Ich habe generell kein Problem mit schwerem Haarschmuck.

Einen Globus als Topper habe ich vorher noch nie gesehen und ich war einfach hin und weg. Die Kombination von Stab und Topper finde ich vom Verhältnis her sehr harmonisch, die Farbzusammenstellung ebenfalls und zu guter Letzt erinnert mich der Globus an unsere Neuseelandreise. Ich mag es, wenn der Haarschmuck mit einer Geschichte oder mit Erinnerungen verknüpft ist, denn so ist das Tragen immer etwas ganz spezielles.

Verbindet ihr auch Erinnerungen oder Geschichten mit eurem Haarschmuck? Welches sind eure aussergewöhnlichsten Stücke?


[Review] Essie Ballet Slippers

IMG_4889

 

 

 

 

 

 

 

 

Wo: Hände

Anzahl Schichten: 1

Unter- und Überlack: Essence quick dry Topcoat

Feedback: Auf den Fingernägeln mag ich es – im Gegensatz zu den Füssen – am liebsten ganz ohne Lack und wenn mit, dann nur sehr dezent. Aus diesem Grund ist „Ballet Slippers“ von Essie einfach perfekt für mich. Und wer trägt nicht gerne einen königlichen Lack?

Fazit: Eine wunderschöne Nuance, absolut alltags- und bürotauglich und dennoch edel. Ich bin gespannt, wie die Tragbarkeit sein wird. Hierüber kann ich noch nichts sagen, da ich die Nägel eben erst lackiert habe. „Ballet Slippers“ ist einer der schönsten Nudelacke, die ich kenne, und ich bin froh, diese wunderbare Farbe in meiner Sammlung zu haben.

IMG_4888


[Haare] Grahtoe Mermaids Tail Hairforks

Letzte Woche erreichte mich ein ganz besonderes Päckchen: meine allerersten Grahtoe Forken! Anfänglich dachte ich ja immer Grahtoe sei nichts für mich, denn die Forken sind doch ziemlich klobig. Tja, so kann man sich irren… Mit der Zeit nervte mich je länger je mehr, dass der meiste Haarschmuck von meinem Dutt „gefressen“ wird, sprich das Verhältnis von Dutt zu Haarschmuck sehr zu Ungunsten des Haarschmucks ausfällt.

Bei meinem letzten Wien-Besuch durfte ich dann eine Grahtoe anprobieren – an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank, liebe Oleander – und was soll ich sagen? Ich war hin und weg, endlich Haarschmuck, den man auch sieht! Ich empfand das Verhältnis von Dutt zu Haarschmuck als sehr harmonisch und studierte seither eingehend das Grahtoe Angebot auf etsy und Facebook.

Der Kontakt mit Kimi von Grahtoe war grossartig! Sie ist total freundlich, offen und seeeeeeehr geduldig 🙂 Langsam aber sicher stellte ich mir ein erstes Set zusammen und ich bin total happy, dass ich drei sehr unterschiedliche Forken ergattern konnte.

IMG_4877

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Birdseye Maple Wood FPL 5.5″

Die Maserung des Holzes sowie der kleine „Fleck“ oben haben einfach *zoom* gemacht und ich sagte Kimi zu, dass ich diese wunderschöne Forke haben möchte.

IMG_4872

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Red Heart Wood FPL 4.75″

Der Rotton gefällt mir per se schon unglaublich gut, aber auch im Kontrast zur Haarfarbe finde ich ihn nochmals speziell schön. Die funktionale Länge von 4.75″ ist für meinen Geschmack am unteren Ende aber sehr gut tragbar.

IMG_4875

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Black and White Ebony FPL 5.25″

Die Zeichnung des Holzes ist wunderschön, asymmetrisch aber nicht zu unruhig und natürlich konnte ich auch dieser Schönheit nicht widerstehen.

Hier nochmals alle drei Forken zusammen:

IMG_4879

 

 

 

 

 

 

 

Das Päckchen war liebevoll zusammengestellt, jede Forke wurde in ein eigenes Säckchen verpackt und ein paar Goodies fanden ebenfalls den Weg in die Schweiz:

IMG_4881

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Säcken mit Muscheln sowie ein Döschen mit „Forkenpolitur“, vielen Dank an dieser Stelle! Kennt sich von euch jemand in der Anwendung aus? Wie oft pflegt ihr eure Forken mit dem Polishing Balm?

Fazit: Ich hatte durch das Anprobieren eine Vorstellung davon, wie die Forken sein würden, aber wie das Holz in echt wirkt, weiss man trotz der Fotos nie so genau im voraus. Ich wurde jedoch nicht enttäuscht und es werden mit Sicherheit nicht meine letzten Grahtoe Forken gewesen sein. Der Tragekomfort ist hoch (superbequem und ohne ziepen am Ansatz) und der Dutt hielt den ganzen Tag bombenfest. Mir gefällt das Verhältnis von Dutt zu Haarschmuck ausnehmend gut und schon morgen ist wieder „Grahtoe-Time“.


[New Arrivals] Seifen aus Steffis Hexenküche

IMG_4840

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang dieser Woche war es soweit und ich habe mein erstes Päckchen von Steffis Hexenküche erhalten. Haarseife sowie ein paar Handseifen durften hier einziehen. Zwei der Seifen sind noch nicht „gebrauchsfertig“, sondern müssen noch bis Anfang August gelagert werden. Hinweise zur optimalen Lagerung waren im ausführlichen Begleitbrief enthalten – vielen Dank!

Nachdem ich bei Wuscheline immer wieder Blogposts zum Thema Seife gelesen habe, stieg meine Neugier je länger je mehr. Ich möchte Seifen ebenfalls testen und schauen, ob ich trotz ultrahartem Wasser damit zurechtkomme. In die ganze Rinsenthematik muss ich mich noch weiter einlesen und werde dann hier berichten.

Im Päckchen enthalten waren:

IMG_4843

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die beiden Haarseifen „Doppel-H“ mit Schüsslersalzen und „Babassu„, eine Multifunktionsseife. Diese müssen noch nachreifen, da ich aber ohnehin erst während meines Urlaubs mit den Seifenexperimenten beginnen kann, stört mich das nicht weiter.

Im hübschen Blümchenpapier eingeschlagen waren die Shampooseife „Bier&Ei“ sowie ein Viererset mit verschiedenen Haarseifen (Bachblütenseife „Reines Gewissen“, „Rosi“, „Kokos-Seide-soft“ und „Rosmarin-Lavendel mit Kokosmilch“). Das erscheint mir ein gutes „Starter-Kit“ für meine Seifenexperimente zu sein. So kann ich verschiedene Seifen durchtesten und schauen, was für meine Haare am besten ist.

IMG_4844

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu guter Letzt habe ich mir noch ein Seifenbruch-Tütchen ins virtuelle Einkaufskörbchen gelegt. Diese sind für meinen Freund, der von den herkömmlichen Seifen immer extrem trockene Hände bekommt. Mit selbstgesiedeten Seifen tritt das Problem nicht mehr auf.

Von den verschiedenen Tests mit den Haarseifen werde ich nach und nach berichten – ich bin schon total gespannt darauf, ob ich mit den Seifen zurechtkommen werde.

Benutzt ihr Haarseifen? Was sind eure Erfahrungen?


[Haare] Alles Helmut oder was?

IMG_4869

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang Woche kam dieser ganz besondere Kamm bei mir an. Zwar ist der Zinkenabstand von 5mm schon an der unteren Grenze dessen, was bei meinen Haaren funktioniert, aber ich wollte dieses spezielle Design unbedingt haben! Das kleine geschwungene A unten rechts macht meinen Kamm zu einem echten Unikat. Vielen Dank! Erhältlich ist der Helmut-Kamm in Anay1986s DaWanda Shop

Mittlerweile besitze ich eine kleine aber feine Helmut-Kollektion. Neben dem Kamm habe ich noch einen grossen und einen kleinen Helmut-Button sowie das Helmut-Design auf der einen Seite einer RasaOM Forke.

IMG_4870

 

Kennt ihr Helmut? Habt ihr auch Sachen mit Helmut Design?


[Review] Melvita Orangenblütenwasser

IMG_4834

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem ich mein heissgeliebtes Melvita Rosenblütenwasser aufgebraucht hatte, teste ich nun das Orangenblütenwasser derselben Marke. An der Verwendung habe ich nichts geändert, sprich nach der morgendlichen Gesichts-Reinigung mit der Dr. Hauschka Gesichtswaschcreme sprühe ich das Orangenblütenwasser auf und verwende anschliessend mein Gesichtsöl (zur Zeit ausschliesslich das Pai Skincare Rosehip BioRegenerate Oil). Abends lasse ich das Gesichtsöl weg und trage bei Bedarf etwas Aubrey Organics Aloe Vera Gel auf.

Das Orangenblütenwasser trägt eine intensive, frische Orangennote. Zu Beginn fand ich sie doch sehr gewöhnungsbedürftig, mittlerweile mag ich sie. An der Rosenblütenwasser kommt es aber nicht heran. Die Inhaltsstoffe sind erneut eine Wucht:

INCI EU [US] :
Citrus Aurantium Amara Flower Water [Citrus Aurantium Amara (Bitter Orange) Flower Water]*, Aqua [Water], Citric Acid, Polyepsilon-Lysine, Linalool**, Citronellol**, Geraniol**.
*Ingrédient issu de l’Agricultue Biologique / Ingredient from Organic Farming.
**Constituants naturels de l’eau florale / Natural components of floral water.

Nachdem ich nun seit einigen Wochen Blütenwasser ohne Alkohol verwende, muss ich ganz klar festhalten, dass der fehlende Alkohol nicht im geringsten vermisst wird. Im Gegenteil: mein Hautbild wird zusehends klarer, reiner und sowohl Pickel als auch Unterlagerungen sind eindeutig auf dem absteigenden Ast.

Leider neigt sich das Organgenblütenwasser auch langsam dem Ende zu und ich muss schauen, wie ich hier nachher verfahre. Evtl. mache ich den Test und benutze wieder eines mit Alkohol, um zu schauen, was das für Auswirkungen hat. Ich hätte noch zwei verschiedene hier und es geht somit auch um das Aufbrauchen vorhandener Produkte und das anschliessende dauerhafte Umsteigen auf alkoholfreie Blütenwasser/Hydrolate.

Fazit: Auch das Orangenblütenwasser ist ein ganz tolles Produkt. Das Rosenblütenwasser gefällt mir vom Duft her noch besser, aber von der Wirkung her sind sich die beiden Produkte ebenbürtig. Wer auf der Suche nach einem Gesichtswasser ohne Alkohol ist, dem empfehle ich, sich näher mit den Melvita Blütenwasser zu beschäftigen. Schaut euch aber die INCI Listen genau an, denn nicht alle Blütenwasser sind ohne Alkohol.

Dieses Produkt wurde mir von Attitude-Bio kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.