[New Arrivals] Seifen aus Steffis Hexenküche

IMG_4840

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang dieser Woche war es soweit und ich habe mein erstes Päckchen von Steffis Hexenküche erhalten. Haarseife sowie ein paar Handseifen durften hier einziehen. Zwei der Seifen sind noch nicht „gebrauchsfertig“, sondern müssen noch bis Anfang August gelagert werden. Hinweise zur optimalen Lagerung waren im ausführlichen Begleitbrief enthalten – vielen Dank!

Nachdem ich bei Wuscheline immer wieder Blogposts zum Thema Seife gelesen habe, stieg meine Neugier je länger je mehr. Ich möchte Seifen ebenfalls testen und schauen, ob ich trotz ultrahartem Wasser damit zurechtkomme. In die ganze Rinsenthematik muss ich mich noch weiter einlesen und werde dann hier berichten.

Im Päckchen enthalten waren:

IMG_4843

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die beiden Haarseifen „Doppel-H“ mit Schüsslersalzen und „Babassu„, eine Multifunktionsseife. Diese müssen noch nachreifen, da ich aber ohnehin erst während meines Urlaubs mit den Seifenexperimenten beginnen kann, stört mich das nicht weiter.

Im hübschen Blümchenpapier eingeschlagen waren die Shampooseife „Bier&Ei“ sowie ein Viererset mit verschiedenen Haarseifen (Bachblütenseife „Reines Gewissen“, „Rosi“, „Kokos-Seide-soft“ und „Rosmarin-Lavendel mit Kokosmilch“). Das erscheint mir ein gutes „Starter-Kit“ für meine Seifenexperimente zu sein. So kann ich verschiedene Seifen durchtesten und schauen, was für meine Haare am besten ist.

IMG_4844

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu guter Letzt habe ich mir noch ein Seifenbruch-Tütchen ins virtuelle Einkaufskörbchen gelegt. Diese sind für meinen Freund, der von den herkömmlichen Seifen immer extrem trockene Hände bekommt. Mit selbstgesiedeten Seifen tritt das Problem nicht mehr auf.

Von den verschiedenen Tests mit den Haarseifen werde ich nach und nach berichten – ich bin schon total gespannt darauf, ob ich mit den Seifen zurechtkommen werde.

Benutzt ihr Haarseifen? Was sind eure Erfahrungen?

Advertisements

10 Kommentare on “[New Arrivals] Seifen aus Steffis Hexenküche”

  1. Vicky sagt:

    Tolles Päckchen – seit ich von „Steffis Hexenküche“ weiß will ich auf jeden Fall meine erste Haarseifenerfahrung mit ihren Produkten machen – leider ist immer wenn ich bestellen will genau das ausverkauft was ich haben will 🙂
    Bin gespannt auf deine Erfahrungen!
    LG Vicky

  2. alice lang sagt:

    Oha, Haarseifen! Ja meine ist bald leer, da werd ich für neue zu kaufen auch mal abwarten was du dazu sagst.

  3. Ich benutze auch sehr gerne Seife zum Haarewaschen. Habe bisher aber nie spezielle Haarseife gekauft. Bei meinen kurzen Haaren funktionieren auch nie „normalen“ Naturseifen super 🙂

    Eine Saure Rinse mache ich momentan hinerher auch nicht. Ehrlich gesagt, bin ich dafür zu faul. Mein Wasser ist aber auch nicht sehr hart, von daher geht das.

    Von Steffi’s Hexenkücheh habe ich auch schon viel gelesen, der Shop steht auf jeden Fall auf meiner „To Test- List“.

    Liebe Grüße

  4. Liathano sagt:

    Ich habe auch bei Steffi bestellt. Zwar siede ich auch selbst und bin mit meiner eigenen Haarseife zufrieden, aber da ich keine Abnehme für Haarseife habe, kann ich nicht zu oft neue Rezepte ausprobieren, für ein Stück zu sieden lohnt ja nicht. Aber meine Haare brauchen Wechsel, das war schon beim Shampoo so, sonst werden sie klatschig.

    In Berlin bröckelt das Wasser ja auch aus der Leitung, aber mit 2 EL Zitronensaft (notfalls Essig) auf 1 L Wasser komme ich super zurecht. Das Wichtigste ist, dass die Seife vorher wirklich gut ausgespült wurde, sonst bindet die Rinse das Zeug nur noch mehr an die Haare.

    Ich bin gespannt auf dein Test-Ergebnis!

    • anitaswelt sagt:

      Wenn Du mal wieder eine Haarseife siedest, kaufe ich Dir gerne einen Teil ab! Zum einen mögen meine Haare auch Abwechslung, zum anderen kann man sie ja verschieden verwenden, sollte es für die Haare wider Erwarten doch nichts sein.

      Oh ja, das klingt ganz nach unseren Zuständen. Danke für die Zusammensetzung Deiner Rinse, die werd ich mir merken, wenn es dann ans ausprobieren geht!

      • Liathano sagt:

        Das wäre ein Angebot, ich brauche ja auch nur die Materialkosten, sodass ich ein Stück für 1-2 Euro weggeben könnte. Meine nächste Seife wird allerdings sehr speziell, eine Knoblauch-Kaffee-Haarseife (fördert beides das Haarwachstum und hebt sich geruchstechnisch immerhin wieder auf). 😉 Ich werde auch ein bisschen Zitronensäure reingeben, weil sich dann nämlich von vornherein weniger Kalkseife bildet, das haben leider die wenigsten gekauften Seifen.

    • anitaswelt sagt:

      DAS ist ja mal eine spannende Mischung! Ich bin dabei 🙂 gerade das mit der Zitronensäure klingt spannend 🙂 und vergiss nicht, zumindest einen Teil Deiner Arbeit auch in den Preis einzurechnen ^^

  5. Ashmodiel sagt:

    Ich habe auch Seifen von Steffis Hexenküche, derzeit bin ich immer noch am Probierstückchen Haarseife mit Stutenmilch.
    Ich habe noch – auch mit saurer Rinse – Probleme, die Rückstände aus den Haaren zu bekommen, so dass das „Unterhaar“ immer etwas kletschig wirkt, wenn ich die Seife nutze.

  6. wuscheline sagt:

    Oh, ich bin schon gespannt, wie es bei dir klappt! 🙂

  7. Bisher habe ich sie noch nicht verwendet, aber viel Gutes gehört. Möchte ich auch gern noch testen!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s