[Review] Dr. Hauschka Handcreme

IMG_4928

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Dr. Hauschka Handcreme habe ich in unserer örtlichen Apotheke gekauft – sie war auf 50% heruntergeschrieben, da das MHD mit 10.2013 angegeben war. Die freundliche Apothekerin wies mich beim Kauf nochmals ausdrücklich darauf hin, was ich sehr zuvorkommend fand. Dennoch wollte ich sie haben und ausprobieren.

Die Handcreme kommt in der üblichen zweckmässig-schlichten Dr. Hauschka Verpackung daher und enthält im Full-Size 50ml. Der Originalpreis in der Schweiz beträgt CHF 19.90 – extrem viel, wenn man bedenkt, dass dasselbe Produkt ein paar Kilometer weiter – spricht ennet der Grenze in D – für EUR 10.50 zu haben ist.

Den typisch-hauschkaesken kräutrigen Geruch mag ich sehr und die Creme zieht schnell ein und hinterlässt keinen Fettfilm auf den Händen. Ich habe die Tube auf dem Nachttisch stehen und benutze sie somit nur abends. Hierüber bin ich ehrlich gesagt froh, seit ich mir die Inhaltsstoffe angesehen habe. Auf Platz 2 der INCI Liste ist auch schon der Alkohol zu finden, welcher ja bekanntlich austrocknend wirkt. Unmittelbar darauf folgt Glycerin, das auch nicht unbedingt zu den hochwertigen Inhaltsstoffen zählt. Ich war erstaunt und auch etwas enttäuscht, da hätte ich doch etwas anderes vom Doc erwartet.

Fazit: die Pflegewirkung ist ok, ich bezweifle aber, dass sie in der kalten Jahreszeit ausreichend sein wird. Die Inhaltsstoffe sind für den Preis dann doch eher enttäuschend und ich ziehe der Dr. Hauschka Handcreme die Lavera Basis Sensitiv Handcreme definitiv vor. Ich werde sie aufbrauchen, jedoch nicht nachkaufen.

Advertisements

7 Kommentare on “[Review] Dr. Hauschka Handcreme”

  1. alice sagt:

    ja, diese Handcreme….ich kann dich gut verstehen dass du die von Lavera bevorzugst aber, ich bin süchtig nach dem Duft der Dr. Hauschka Handcreme. Ich liebe sie und kaufe sie immer wieder nach. Vielleicht ist das aber auch einfach so weil ich meine erste Handcreme dieser Art geschenkt bekommen habe und immer wenn ich sie rieche, dann erinnere ich mich daran. Was den Winter betrifft: in Kombination mit dem als Nagelpflege zweckentfremdeten Lippenkosmetikum vom Doktor klappt das wunderbar. Liebe Grüße!

  2. Julia sagt:

    Das ist ja schade, von Dr. Hauschka hätte ich irgendwie auch mehr erwartet :S Im Moment habe ich sogar drei Handcremes hier herumliegen, eine von Logona, eine von Sante und eine von Alverde und mit denen bin ich super zufrieden. 🙂

  3. Ging mir ganz genauso! Ich hatte im Urlaub die Kleingröße dabei. Für den Preis finde ich die Inhaltsstoffe nicht sehr berauschend und die Pflegewirkung empfinde ich bei der Lavera doch höher – zum geringeren Preis…

    • anitaswelt sagt:

      Da war ich echt total erstaunt und auch sehr enttäuscht, als ich das festgestellt habe. Lavera ist mein absoluter Favorit was Handcremes angeht und eines Tages, wenn ich alle meine Pröbchen aufgebraucht habe, werde ich mir endlich das Full-Size holen.

  4. Ich habe von der Handcreme von Dr. Hauschka auch eine Kleingröße gehabt. Ich kam super damit zurecht, gerade im Sommer war es eine schöne und leichte Pflege. Im Winter könnte es allerdings zu wenig sein.

    Von der Lavera Handcreme habe ich inzwischen schon echt viel gutes gelesen, die MUSS ich wirklich mal als nächstes probieren 😉

    Liebe Grüße


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s