[Pflege-Routine] Gesicht Ausgabe Winter 2013/14

IMG_5216

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heute gibt es endlich den langversprochenen Post zu meiner Gesichtspflege-Routine im Winter. Der diesjährige Winter war zwar sehr mild, dennoch hatten wir konstant kühle Temperaturen, welche sich auch auf die Haut auswirkten.

Ich werde zweimal jährlich Updates zu meiner Gesichtspflege-Routine schreiben: Winter und Sommer. Im Frühling und im Herbst schaut die Pflege nicht gross anders aus: Im Frühling erfolgt der Wechsel von der Winter- auf die Sommerpflege und im Herbst geht das Ganze andersherum über die Bühne – wenn ich so durchkomme, werde ich da keine weiteren Posts schreiben.

Doch nun zu meiner Gesichtspflegeroutine Ausgabe Winter 2013/14. Die verwendeten Produkte seht ihr oben auf dem Bild, wann sie zum Einsatz kommen, beschreibe ich euch nun im Folgenden.

Morgens

Morgens feuchte ich mein Gesicht mit lauwarmem Wasser an und trage dann die Dr. Hauschka Gesichtswaschcreme auf. Ich verwende ca. eine haselnussgrosse Menge, welche ich auf den Fingern verteile. Anschliessend trage ich die Gesichtswaschcreme mit rollenden Bewegungen von der Gesichtsmitte nach aussen hin auf. Nach dem ersten Durchgang feuchte ich die Finger nochmals etwas an und mache eine zweite Runde. Danach spüle ich das Produkt mit lauwarmem Wasser ab und trockne das Gesicht mit einem Tuch (ich habe deren zwei, eins für die Hände und eins fürs Gesicht) ab. Diesen Zwischenschritt empfinde ich als notwendig, da unser Wasser hier extrem kalkhaltig ist und meine Haut das so gar nicht mag.

Anschliessend sprühe ich mein Hydrolat – zur Zeit das Rosenblütenwasser von Melvita – auf. Dieses lasse ich kurz einziehen und trage dann darüber wenige Tropfen des Pai Skincare Rosehip BioRegenerate Oils auf. Für die Augenpartie verwende ich die EyeCare von Martina Gebhardt. Lange habe ich hier einfach gar nichts gemacht, doch diesen Winter hatte ich extrem trockene Stellen unterhalb des Brauenbogens. Die Haut ist morgens regelrecht abgeplatzt. Doch mit dieser Creme hat sich das zum Glück sehr schnell gebessert.

Abends

Hier kommt wohl eine etwas unerwartete Antwort, denn abends mache ich nichts. Richtig gelesen, gar nichts. Weder Wasser noch sonstwas kommt mir ins Gesicht. Da ich fünf Wochen des letztjährigen Winters verpasst habe, wusste ich nicht so recht, wie meine Haut mit diesen Produkten auf einen „ganzen“ Winter reagieren würde. Nun bin ich schlauer: sie wurde trocken und spannte, also habe ich abends jegliche Pflege/Reinigung weggelassen. Die Pflege aus dem Grund, da sie abends bei der fettfreien Nachtpflege nicht vorgesehen ist, die Reinigung, weil meine Haut danach immer mehr gespannt hat und trocken wurde.

Ich wollte somit meine Haut sich selbst regulieren lassen. Da sie im Winter nicht so produktiv ist wie im Sommer, dachte ich, dass weniger Reinigung angebracht wäre. Ich habe das Ganze nun über zwei Monate beobachtet und für mich geht dieses Konzept voll auf. Die morgendliche Pflege reicht so für den ganzen Tag und meine Haut spannt nicht mehr, ist so gut wie gar nicht trocken und auch die Unreinheiten sind auf demselben tiefen Level geblieben.

Edit: Ich sollte an der Stelle noch anmerken, dass ich keinerlei Make-Up benutze (danke, Silberblut). Wer Make-Up verwendet, sollte sich abends unbedingt abschminken!

Wöchentlich/Zweiwöchentlich

Den Dr. Sponge Konjac Lycopin Schwamm nutze ich alle ein bis zwei Wochen. Je nachdem wie sich die Haut anfühlt, ob sie trocken ist oder nicht, verwende ich ihn einmal die Woche oder eben nur alle zwei Wochen. Der Schwamm kommt jeweils am Wochenende zum Einsatz, denn während der Woche muss es einfach schnell gehen.

Wenn ich ihn benutze, lege ich ihn erstmal in ein Schälchen mit warmem Wasser. Während der Schwamm sich so richtig vollsaugt, reinige ich mein Gesicht mit der Dr. Hauschka Gesichtswaschcreme vor. Danach drücke ich den Schwamm aus, so dass er zwar nass ist, jedoch nicht mehr tropft. Anschliessend fahre ich mir mit kreisenden Bewegungen übers Gesicht und feuchte den Schwamm bei Bedarf immer wieder an. Wenn ich damit fertg bin, reinige ich den Schwamm mit warmem Wasser und lege ihn anschliessend zum Trocknen hin.

Anschliessend sprühe ich mein Gesicht reichlich mit dem Rosenblütenwasser von Meltiva ein und trage danach ein paar Tropfen des Pai Skincare Rosehip BioRegenerate Oils auf. Dieses wird von der Haut richtiggehend aufgesogen und zieht total schnell weg.

Wie sieht eure Gesichtsroutine aus? Benutzt ihr je nach Jahreszeit unterschiedliche Produkte?

Advertisements

14 Kommentare on “[Pflege-Routine] Gesicht Ausgabe Winter 2013/14”

  1. Silberblut sagt:

    Dank dir habe ich mir im November auch einen Konjac Sponge besorgt und bin sehr begeistert 🙂 Allerdings von Wolkenseifen. Ich benutze ihn ohne irgendwas einfach mit Wasser, jeden Abend. Und ich habe eine Creme von Siriderma. Die ist tatsächlich sehr fabelhaft!

    Ich hatte so ein Test-Set von Pai, aber meine Haut mochte die Sachen nicht so gerne. Das Öl interessiert mich noch, aber zur Zeit habe ich noch das Gesichtsöl von Alverde, das benutze ich nachBedarf.

    Ich könnte da eigentlich auch mal wieder drüber schreiben…

    • Silberblut sagt:

      Vielleicht sollte ich erwähnen: Ich benutze keinerlei Make-up, daher ist eine große Reinigung nicht nötig. Abundzu benutze ich Gesichtswasser, aber eher morgens zur „Erfrischung“.

  2. Julchen sagt:

    Danke für die Vorstellung deiner Pflegeroutine, ich lese immer gerne, was andere benutzen.
    Die Pflege meiner Mutter ist ganz ähnlich wie deine, morgens wäscht und pflegt sie, abends macht sie gar nichts. Ich weiß, dass das bei einigen Menschen zu Entsetzen führt (von wegen Schweiß, Feinstaub, usw.), aber sie kommt damit super zurecht und das ist doch wohl das wichtigste.

    • anitaswelt sagt:

      Danke für Deinen Kommentar. Ich lese ebenfalls total gerne, was andere benutzen und da wollte ich auch einmal für Lesestoff sorgen 😉
      Solche Reaktionen gibt es wohl einige, das ist halt auch abhängig vom Beruf etc. Da ich einen Bürojob habe, ist es sicher einfacher machbar. Schön finde ich Deine Einstellung, dass man einfach damit zurechtkommen muss. Das ist definitiv das wichtigte. Was für den einen passt, ist für den andern ein Albtraum, wir sind nun mal verschieden 🙂

  3. Ahdri sagt:

    Schöner Lesestoff 🙂 Ich glaub im Winter muss man immer doller cremen 😦 Ich habe für den Winter eine reichhaltige Gesichtscreme und für den Sommer davon die leichte Version. Abends nehm ich im Winter gerne das Alverde Wildrosengesichtsöl. Das liegt besser in meinem Studentenbudget als das Pai öl, wa sich irgendwann auch gerne mal testen mag 😛

  4. Immer wieder spannend zu lesen, was andere an Pflege benutzen.
    Die Augencreme von MG wollte ich mir eigentlich auch mal zulegen, aber irgendwie mag ich es nicht so, dass sie in einem Tiegel, statt in er Tube daherkommt…Mag da nicht mit dem Finger reintunken- na ja, vielleicht besorge ich mir einfach mal einen kleinen Spatel…
    Darf ich fragen, warum du den Gesichtsschwamm nur so relativ selten benutzt?

    Liebe Grüße 🙂

    • anitaswelt sagt:

      Ein Spatel ist eine gute Idee, wenn Du nicht mit dem Finger in den Tiegel greifen magst.
      Aber sicher darfst Du fragen. Meiner Haut tut eine fleissigere Benutzung des Konjac Schwamms einfach nicht gut. Ich habe rausgefunden, dass bei meiner Haut weniger mehr ist und versuche sie daher so weit wie möglich in Ruhe zu lassen. Das hat sich bisher bewährt. Es gab auch schon Jahre, wo ich überhaupt keine Produkte verwendet habe und das waren nicht die schlechtesten 🙂

  5. Interessante Pflege, ich lese das auch gerne von anderen! =)

    Abends nicht pflegen bzw. Abschminken wäre nichts für mich, da ich mich nahezu täglich schminke. Mindestens Reinigungsmilch muss dann sein, aber für mich ist das abends ein „Entspannungs“programm, mit dem ich meinen Tag beende. Ohne wäre komisch für mich!

    Meine Pflege unterscheidet sich eigentlich nur in Winter/Sommer. Benutze eigtl. ganzjährig dieselben Produkte. Nur im Sommer nehme ich statt der MG Cream die MG Face Lotion. Und im Winter kommt hier und da mal eine extra Portion Öl abends, da ich dann mehr benötige und sonst abends nicht creme.

    • anitaswelt sagt:

      Wer sich schminkt, der kommt um eine abendliche Reinigung nicht herum, das ist so. Und das sollte man unbedingt einhalten 😉

      Solche abendlichen Rituale sind total schön und entspannend, da hast Du recht. Bei mir verschiebt es sich dann einfach auf die abendliche Hand- und Fusspflege 🙂

  6. Tolle Produkte, die Du da in deiner täglichen Routine benutzt, Anita.
    Ich finde es total spannend, dass du mit der Methode “morgens pflegen, abends nichts” so gut zurecht kommst. Für mich ist das aufgrund von Make Up und Abschminken meistens keine Alternative, aber ich finde es gut. Vielleicht probiere ich das an den ungeschminkten Tagen mal aus.
    Liebe Grüße,
    Kleines Gehopse

  7. Mo sagt:

    ich glaube, ich muss mich endlich mal so einen konjak schwamm besorgen 😀
    abends muss abschminken und pflege bei mir sein wegen dem make up. aber auch wenn ich keins trage, reinige ich abends mein gesicht mild und gebe das pai öl drauf. auf trockene stellen kommt noch eine fettige creme.
    ich bin noch am rum experimentieren, was so am besten morgens und abends für mich ist. das ändert sich auch von sommer zu winter immer.

  8. Liv sagt:

    Eine schöne übersichtliche Routine hast du! Ich habe im januar und februar die melissencreme von dr.hauschka ausprobiert. Ich dachte sie würde mich nicht reichhaltig genug sein, aber sie war sooooo toll. Nun muss ich von mir selber erst mal die rosencreme und rosencreme leicht aufbrauchen und dann werde ich mir auf jeden Fall die melissencreem nachkaufen. Bei der brauchte ich kein serum oder öl und daher war meine Routine auch einfach so schön übersichtlich. Liefs, liv


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s