[Messe] Vivaness – erster Tag

Wie fasst man einen Messetag am besten in Worte? Gar nicht mal so einfach wie ich gerade feststelle. Die vielen Eindrücke, Gespräche, Produkte und Informationen sind einfach zu zahlreich und prasseln quasi ungefiltert auf einen hinein.

Dazu kam noch eine fette Erkältung, welche mich fast ins Bett zwang, doch ich hatte mich jetzt schon so lange auf die Vivaness gefreut, dass ich einfach unbedingt da hin wollte. Gesagt getan und mit Neocitran, einem Multipack Taschentücher sowie Ricola im Gepäck stürzte ich mich ins Getümmel.

alva Naturkosmetik

Die erste Station am Mittwochnachmittag war alva Naturkosmetik. Hier wurde uns die Matt Collection vorgestellt, welche im übrigen komplett vegan und talkumfrei ist. Die Aufschrift „vegan“ ist auch gross und deutlich am Aufsteller angebracht, so dass man direkt weiss, was Sache ist.

IMG_0116

Die alva Matt Collection besteht aus zwei Lidschattenduos, drei Lippenstiften, einer Mascara sowie zwei Pudern in einer hellen und einer mittleren Nuance. Die Verpackungen bestehen aus Karton, wirken deswegen aber weder billig noch instabil.

Die roten Farbstoffe stammen übrigens aus Roter Beete sowie Paprika und anstelle von Talkum wurde Maiskeimstärke verwendet. Dass auch ohne Karmin ein richtig knalliges bääääääm Rot möglich ist, zeigt die Lippenstiftnuance „Brick Red“:

IMG_0113

Wunderschön oder? Und obendrein noch extrem haltbar. Melanie hat sich die Nuance auf den Handrücken geswatched und auch am nächsten Tag war der Stain noch deutlich sichtbar! Ein weiteres sehr beeindruckendes Produkt war der Kajal – unglaublich wie satt die Farbabgabe bei geringstem Druck war!

DABBA

Nächste Station waren die Blütenwasser von DABBA. Ich bin ja ein bekennender Fan von Blütenwassern und diese sind aus meiner Gesichtsroutine nicht mehr wegzudenken. Somit war DABBA eins meiner absoluten Highlights auf der Vivaness 2015. Wir wurden herzlich empfangen und bei einem Becher Tee erfuhren wir mehr über den insgesamt acht Blütenwasser umfassenden Produkterange der lettischen Firma.

IMG_0092

Neben der traditionellen Anwendung als Gesichtswasser kann das Mädesüss Blütenwasser auch zu aromatherapeutischen Zwecken aufs Kissen gesprüht werden. Das Birkenblätter sowie das Schafgarbe Blütenwasser werden zudem zur Anwendung nach der Rasur empfohlen, da es antiseptisch wirken soll. Ich bin gespannt, ob sich so Rasierpickelchen vermeiden lassen und werde berichten.

Die DABBA Blütenwasser enthalten keinerlei Alkohol, jedoch einen Konservierungsstoff namens Leuconostoc/Radish root ferment filtrate, welcher bei der Fermentierung von Radieschen entsteht. Die verwendete Pflanzenbestandteile sowie das Quellwasser stammen alle aus der unmittelbaren Umgebung und sind somit lokal. Ebendieser Ansatz gefällt mir sehr gut und ich mag diese Regionalität. Leider tendieren wir oftmals dazu, das Gute in unserer Nähe zu übersehen und stattdessen in die Ferne zu schweifen.

Zoya goes pretty

Beim Stand von Zoya goes pretty haben wir einiges über die bulgarische Marke erfahren. Die Designerin der hübschen Dosen zeigte uns das Sortiment und wir schnupperten uns durch die ausgestellten Versionen. Die verschiedenen Duftrichtungen enthalten jeweils unraffinierte Sheabutter sowie ein Duftöl.

IMG_0095

Sheabutter, Kakaobutter sowie Arganöl stammen aus Ghana, Peru resp. Markokko während Hagebutten-, Lavendel- und Rosenöl aus einheimischer Produktion sind.

Wie ihr aufgrund des Fotos erahnen könnt, sind die Buttern fest resp. hart und man muss mit dem Spatel doch ordentlich kratzen, um das Produkt entnehmen zu können. Durch die Körperwärme schmilzt es aber sehr schnell, ist unglaublich pflegend und hinterlässt streichelzarte Haut.

Unique Beauty

Diese Marke ist mir auf Blogs schon mehrfach begegnet und ich war sehr neugierig auf die Haarprodukte. Die Shampoos gibt es neben der 250ml Normalgrösse auch in einer praktischen 50ml Reisegrösse sowie in der neuen 600ml Salongrösse.

Im Gespräch zeigte sich, dass Unique Beauty grossen Wert auf Nachhaltigkeit und Transparenz legt. So gehen sie einen Schritt weiter als „nur“ bio, indem sie z.B. konsequent auf Windenergie setzen oder Molke als Restprodukt der Lebensmittelindustrie nutzen. Der Transparenz wird dahingehend Rechnung getragen, als dass auf der Rückseite aufgeschlüsselt wird, zu wievielen Prozent das Produkt ökologisch zertifiziert, nachhaltig, Fairtrade oder aus regional erzeugten Inhaltsstoffen besteht.

IMG_0153

Unique Beauty hat mit zwei Schaumfestigern, einem für Volumen und einem für starken Halt, sowie einem Haaröl auch neue Produkte in der Pipeline. Insbesondere das Haaröl hat mir sehr gut gefallen. Ich habe es zwar nur auf der Haut getestet, doch es ist superschnell eingezogen und hat keinen Ölfilm hinterlassen. Gerade bei einem Haaröl ist mir sehr wichtig, dass es gut einzieht und sich nicht einfach nur auf das Haar legt und dieses dann strähnig zurücklässt. Dieses Produkt würde ich zu gerne einmal ausprobieren und werde die Augen offenhalten.

Primavera

Bei Primavera auf der „grünen Wiese“ führten wir ein sehr angeregtes und angenehmes Gespräch mit Bianca Keyserlingk. Sie nahm sich sehr viel Zeit für uns und ihre Begeisterung für die Produkte war ansteckend und authentisch.

IMG_0102

Die Gesichtsölkapseln sind neu auch in einer hübschen Metalldose als 7-Tage-Feuchtigkeitskur erhältlich. Bisher gab es sie lediglich in der grossen 30 Stück umfassenden Version. Sie sind in zwei Varianten erhältlich: getönt (Sanddorn) und ungetönt (Neroli Cassis).

Mit viel Liebe zum Detail wurde der weisse Geschenkkarton mit grüner Schrift gestaltet, denn er enthält kein Firmenlogo. So kann dieser problemlos wiederverwendet werden und passt gut in das von Primavera vertretene Konzept der Nachhaltigkeit. Die Produkteverpackungen sämtlicher Serien wurden überarbeitet und enthalten nun die Zusätze Naturkosmetik und Bio.

Generell vertritt Primavera ein Baukastensystem bestehend aus „fertigen“ Produkten und Rohstoffen. Die veschiedenen Linien können untereinander kombiniert und nach Bedarf mit Rohstoffen ergänzt werden. Dieses Baukastensystem spricht mich sehr an, denn ich kombiniere gerne verschiedene Produkte und suche mir das raus, was ich benötige. Primavera lässt mir diese Freiheit.

Der erste Messetag bescherte mir sehr viele Eindrücke und Informationen, ich möchte ich an dieser Stelle ganz herzlich für die vielen interessanten Gespräche und die Zeit, die man sich an den verschiedenen Ständen für uns genommen hat, bedanken. Alles in allem war es ein fantastischer Auftakt an der Vivaness 2015.

Advertisements

20 Kommentare on “[Messe] Vivaness – erster Tag”

  1. Ginni sagt:

    Die neuen Produkte von Unique interessieren mich sehr, da ich die Marke bisher ganz gut leiden kann. Auch die Lippenstifte von Alva sind sicher einen Blick wert!

  2. Das Haaröl von Unique habe ich direkt auf der Messe getestet und war so begeistert, dass ich mir fünf (fünf!) Tropfen davon überkopf in die trockenen (trockenen!) Haare geknetet habe, um meine wirklich trockenen Längen und Spitzen zu pflegen und meine Locken und Wellen besser zu definieren. Als Ergebnis bekam ich keine Fettsträhnen, sondern sah eher gepflegt aus wie nach einem Lockendefiner. Die Haare waren auch nicht beschwert oder klebrig, sie haben das Öl sehr gut aufgenommen. Drum bin ich einen Tag später mit einem Minibehälter noch mal bei Unique vorbeigegangen und habe mir zwei, drei Pumphübe des Haaröls abgefüllt. Ich bin schon super gespannt, ob es sich im nassen Haar noch besser einarbeiten lässt also sowieso schon.

    Den roten Lippenstift von Alva hatte ich gestern drauf, er ist wirklich richtig hübsch. Meine Angst vor heftiger Farbe hat mir Mia auf der Vivaness genommen, und nun trage ich seit drei Tagen Knallfarben. Die Vivaness hat mich auf jeden Fall mutiger und farbstärker gemacht!

    • anitaswelt sagt:

      Das hast Du ja geschickt eingefädelt! Warum bin ich in dem Moment nicht auch auf die Idee gekommen? Das kommt auf meine Liste für nächstes Jahr resp. weitere Messen: Pröbchenbehälter einpacken!
      Ich bin gespannt auf Dein Feedback zum Haaröl und hoffe, davon dann bei Gelegenheit bei Dir zu lesen.

      Oh ja, die Knallfarben stehen Dir ausgesprochen gut! Gerade das Pink von Zuii war einfach fantastisch – würde ich mich so ja niemals getrauen, aber bei Dir sind solche Farben absolut tragbar!

  3. Eulengewölle sagt:

    Die ganzen Eindrücke erstmal zu verarbeiten und hinterher noch zu wissen, was man sich jetzt wirklich mal genauer anschauen will, ist sicherlich gar nicht so leicht.

    Auf die Lippenstifte bin ich jedenfalls schonmal sehr gespannt, mal gucken wie ich mich je entscheiden soll, was ich von den Farben haben mag.

    • anitaswelt sagt:

      Du sprichst mir aus der Seele! Das ist definitiv nicht einfach, wenn aber auch sicher eine Frage der Routine/Erfahrung.

      Lass es mich wissen! Bin immer neugierig, was anderen so gefällt.

  4. Hehe, ich mag den Brick Red von Alva auch, wobei er mir fast einen Ticken zu hell ist. Aber definitv noch zu unbekannt!

    Danke dir für deine Eindrücke zur Vivaness! =)

  5. Frau Wuselig sagt:

    So ein schöner Bericht mit so vielen tollen Marken! Abgesehen von Alva (den Stand habe ich nur im Vorbeigehen mal kurz besucht) sind die von dir gezeigten Stände auch für mich absolute Highlights gewesen! 🙂
    Ich bin schon sehr auf Tag 2 gespannt 😉

  6. […] mehr Messe-Eindrücke erhaschen wollt, schaut doch mal bei Beautyjagd, PuraLiv, Pretty Green Woman, Anitas Welt, Beautyjungle und den Alabastermädchen […]

  7. Vielen Dank für den super interessanten Beitrag!
    Da sind wieder viele tolle Produktneuheiten dabei. Vor allem die Matt-Collection von Alva sollte ich mir als Veganer mal genauer anschauen. Wäre ein Traum, wenn ich meinen perfekten veganen NK Lippenstift in rot gefunden hätte.
    Die Dabba Blütenwasser und die Körperbutter von Zoya goes Pretty stehen auch schon auf meiner Wunschliste.
    Liebste Grüße 🙂

  8. […] Brandneu sind zwei Schaumfestiger und ein Haaröl. Karin durfte dieses bereits ausprobieren und Anita schwärmt auch schon davon. Man kann also gespannt […]

  9. Schöne Eindrücke 🙂 Schade, dass wir uns nicht live begegnet sind, aber irgendwann kreuzen sich unsere „naturkosmetischen Wege“ schon noch 😉

    Ach Mensch, zum Stand von alva hätte ich es auch noch gerne geschafft. Die Marke ist mir unglaublich sympathisch und seit kurzem besitze ich dank Valandriel mein erstes Produkt von alva, mit dem ich wirklich sehr zufrieden bin. Und mit einer gänzlich veganen LE samt rotem Lippenstift erntet man natürlich weitere Pluspunkte bei mir…

    Liebe Grüße 🙂

  10. […] 2015 – Marken und Produkte an Tag 1 ➔ Beautyjungle: Vivaness 2015 ➔ Anitas Welt: Vivaness – erster Tag ➔ Ohnemit: Vivaness 2015 im Schnelldurchlauf Teil […]

  11. Ui ein toller Bericht! 🙂 Es war super schön, dich kennenzulernen und beim Abendessen zu quatschen! 🙂 Danke nochmal für das tolle Shampoo :D.

    • anitaswelt sagt:

      Danke sehr, ich habe mich ebenfalls sehr gefreut, Dich kennenzulernen und ich fand das Abendessen genial, denn da hatte wir erstmals Zeit uns richtig zu unterhalten.
      Gern geschehen, ich hoffe, es gefällt Dir, bitte berichte dann!

  12. […] du bei Beautyjagd, Nixenhaar, Pretty Green Wo|man, PuraLiv, Alabastermädchen, Herbs&Flowers, Anita’s Welt, Beautyjungle, Sonnensprossen, Pink and Coral und Frau Wuselig. Es war großartig chch Mädels […]

  13. […] von der Biofach und Vivaness findet ihr bei Alabastermädchen, Anitas Welt, Mrs Mohntag und […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s