[Review] Alverde Cover & Blend Stick

IMG_0494

Nachdem ich euch erste Swatches der neuen Alverde-Produkte gezeigt habe, ist es nun an der Zeit für ein weiteres ausführliches Review. Neben dem Duo-Augenbrauenpuder ist der Cover & Blend Stick mein absoluter Favorit.

Die hellere Nuance 10 Beige Pastell* habe ich als PR-Sample erhalten. Sie stellte sich nach ein paar Wochen unerwarteterweise als zu hell heraus. Normalerweise passt, wenn überhaupt, jeweils die hellste verfügbare Nuance, doch hier musste ich zur dunkleren 20 Soft Honey greifen.

Das ist mir definitiv noch nie passiert! Grund dafür ist, dass ich mich auf Arbeit nach dem Mittagessen des öfteren für 10-20 Minuten an die Sonne gesetzt habe, um etwas zu meinem Vitamin D Spiegel beizutragen. Da muss ich wohl mehr Farbe angenommen haben, als ich dachte. Also ab zu DM und die dunklere Nuance eingepackt.

Wichtig beim Aussuchen der passenden Nuance ist, das Produkt an der Stelle auszuprobieren, wo es auch hinkommt. So doof das klingt, doch es bringt nichts, Abdeckprodukte fürs Gesicht auf dem Handrücken zu swatchen, da die beiden Stellen sich um mehrere Nuancen unterscheiden können. Was also auf der Hand passt, passt noch lange nicht im Gesicht.

Ich höre schon den grossen Aufschrei, denn die Tester sind oftmals angegrabbelt und nicht gerade appetitlich. Ich versuche dann jeweils das Produkt etwas an einem Kosmetiktuch oder auf der Hand zu reinigen und trage es danach erst auf. Die richtig schlimmen Tester verwende ich aber nicht, sondern versuche mein Glück in einer anderen Filiale.

IMG_0489

Unten 10 Beige Pastell, oben 20 Soft Honey

Die Haltbarkeit beider Nuancen ist grandios. Selbst im Sommer, wenn die Klimaanlage im Büro auf Hochtouren läuft und ich in der Mittagspause draussen war, hält der Alverde Cover & Blend Stick bis zum Abend problemlos durch. Ich bin echt beeindruckt! Die Haltbarkeit toppt sogar die des Alverde Abdeckstifts und das will etwas heissen.

Dank der fantastischen Halbarkeit hat der Alverde Cover & Blend Stick sämtliche anderen Produkte abgelöst. Verwendete ich vorher als Unterlage noch eine BB Cream, ist jetzt der Stick alleine völlig ausreichend. Ein absoluter Pluspunkt, denn ich mag es minimlistisch.

Der Duft ist dezent wahrnehmbar und ich mag ihn sehr gerne. Ich würde ihn als den typischen Alverdeduft bezeichnen. Für mehr reichen meine Fähigkeiten auf dem Gebiet definitiv nicht aus, aber ich bin sicher, ihr wisst, was ich meine.

Auf der Verschlusskappe sitzt ein durchsichtiger Deckel und darunter befindet sich ein weisses Schwämmchen, das zum Verblenden gedacht wäre. Ich schreibe hier bewusst im Konjunktiv, da ich es nicht nutze. Zum einen verblende ich lieber mit den Fingern, zum anderen kann das Schwämmchen nicht zur Reinigung herausgenommen werden. Dazu kommt, dass es mit der Zeit doch etwas gammelig ausschaut. Diese Konstruktion ist auch der einzige Kritikpunkt, den ich zu diesem Produkt anbringen kann.

Weil mein gelieber Alverde Abdeckstift leider Karmin enthält, war ich händeringend auf der Suche nach Ersatz. Da kam mir der neue Alverde Cover & Blend Stick gerade recht, denn hier sind beide Nuancen vegan! Ich bin happy, dass das Alverde Team diesen Punkt bei der Produkteherstellung berücksichtigt hat. Danke an dieser Stelle!

Was passiert mit einem Produkt, bei dem einfach alles stimmt? Genau, es wurde zu einem festen Bestandteil meiner Morgenroutine. Wärt ihr an einem Post dazu interessiert? Schreibt es mir gerne in die Kommentare!

Kennt ihr den Alverde Cover & Blend Stick? Welche Abdeckprodukte verwendet ihr? Wie wichtig ist es euch, ob ein Produkt vegan ist?

*PR Sample

Advertisements

19 Kommentare on “[Review] Alverde Cover & Blend Stick”

  1. misfortuna sagt:

    Hi Anita^^

    danke fürs Vorstellen. Von dem Abdeckstift habe ich auch schon gehört. Ist ja lustig, dass du dir die dunklere Nuance holen musstest. Ich glaube, nach deinem Bild zu urteilen, brauche ich trotzdem die hellste.

    Die Stifte sind mehr dazu da, um einzelne Stellen abzudecken, oder? Wobei du schreibst, dass du es jetzt anstatt der BB-Cream benutzt. (Die schmier ich mir ja, wenn, ins ganze Gesicht :-D)

    LG Jenny

    • anitaswelt sagt:

      Hallo Jenny
      da habe ich mich definitiv unklar ausgedrückt, danke fürs Nachfragen. Die BB Cream benutzte ich jeweils, um den Pickeln und Pickelmalen die „Leuchtkraft“ zu nehmen und anschliessend habe ich sie mit dem Alverde Abdeckstift endgültig zum verschwinden gebracht. Mit dem neuen Cover & Blend Stick kann ich mir den zusätzlichen Schritt mit der BB Cream sparen. Ich habe die BB Cream immer nur lokal aufgetragen und nie übers ganze Gesicht, da halte ich es so minimalistisch wie irgend möglich.
      LG
      Anita

      • misfortuna sagt:

        Achso^^ ja das hab ich irgendwie falsch verstanden. Danke fürs Aufklären.

  2. Henrike sagt:

    Ich benutze zwar eigentlich keine Gesichtsprodukte mehr, also Foundation und co, aber der Stick liest sich sehr interessant 🙂

    Posts über Pflegeroutinen finde ich immer sehr interessant.

    • anitaswelt sagt:

      Foundation und Co. nutze ich auch nicht. Die gröbsten Unreinheiten und Pickelmale werden abgedeckt und gut ist 🙂

      Danke für Dein Feedback bzgl. der Routinen!

  3. starfish sagt:

    Das klingt spannend – ich hab bislang nie einen Abdeckstift gefunden, der hell genug ist, daher verwende ich aktuell (wenn überhaupt) den flüssigen Concealer von Alterra, aber dann werde ich mir beim nächsten DM-Einkauf mal die beiden vorgestellten Nuancen testen.

    • anitaswelt sagt:

      Dann schau Dir unbedingt den helleren an! Der andere ist schon ziemlich dunkel, umso mehr erstaunt es mich, dass mir die Nuance passt.

      • starfish sagt:

        Im Laden sah der dunklere auf meiner Haut genau richtig aus, aber heute bei Tageslicht war er dann doch viel zu dunkel 😦 Ich werd mir also den helleren Stift auch noch kaufen. Vielleicht kann ich den dunkleren im Hochsommer verwenden … oder ich verschenke ihn, hat ja keinen Zweck.

  4. Dieses Schwämmchen finde ich ebenfalls sinnlos. Bisher bin ich mit dem Abdeckstift von Dr. Hauschka sehr zufrieden gewesen. Jetzt ist er mir zu hell und Ersatz muss her. Die dunklere Nuance von alverde könnte da ganz gut passen.
    Liebe Grüße
    Nicole

  5. dandelion sagt:

    Danke für das Review, ich denke, ich werde mir den Stift dann auch mal besorgen und selbst testen! Ich würde sehr gerne etwas zu deiner Morgenroutine lesen, ich finde sowas immer interessant. Eine ausführliche Haarroutine fände ich auch sehr spannend, das könnte man ja untergliedern in Nachtroutine, Haarwäsche etc. Oder gibt es sowas schon auf deinem Blog und ich habe es nur noch nicht gesehen?

    Da ich selbst Veganerin bin, achte ich immer darauf, ob etwas vegan ist, und versuche so gut es geht auf tierische Bestandteile zu verzichten, ob nun beim Essen oder bei Gebrauchsgegenständen. Wie streng bist du denn mit dem Veganismus, wenn ich fragen? Ich habe einige Veganer in meinem Umfeld und der Umgang damit variiert sehr. Manche genehmigen sich häufig Ausnahmen oder achten nicht in allen Bereichen streng darauf, dass etwas vegan ist, die Extremen konsumieren nichts, von dem sie nicht ziemlich sicher wissen, dass es vegan ist, und hungern u.U. lieber.

    • anitaswelt sagt:

      Ich bin gespannt auf Dein Feedback zum Stift!
      Bzgl. Haarroutine, da gibts schon einen Post, ich hab ihn zwar Winterroutine genannt, wende die Prozedur aber nach wie vor an, weil meine Haarlis das einfach total gerne mögen.
      Schon ziemlich streng. Was ich noch unveganes da habe, wird aufgebraucht und dann nicht mehr nachgekauft resp. wo möglich durch vegane Produkte ersetzt. Den einzigen tierischen Inhaltsstoff, den ich zur Zeit verwende, ist Bienenwachs.

  6. Ginni sagt:

    Hätte nicht gedacht, dass es bei Alverde ein Teint-Produkt gibt, welches von der Helligkeit für mich interessant erscheint. Müsste ich mir mal genauer anscheinen, könnte aber auch zu rosig sein.
    Aktuell nutze ich sehr gerne den Concealer in dem hellsten Ton aus der letzten Alterra-LE. Der gefällt mir ganz für den Augenbereich.

    • anitaswelt sagt:

      Die Alterra LE hätte mich auch interessiert, leider habe ich es zu diesem Zeitraum nicht in einen Rossmann geschafft.
      Ich bin gespannt, ob das Alverde Produkt bei Dir passt!

  7. danke für den ausführlichen Bericht. Hm, vielleicht kaufe ich ihn mir doch. Dachte bisher immer, dass ich den Blend Stick nicht brauche 😉 Ach nein, ich brauche ihn nicht. Steht ohnehin schon genug im Schrank rum. Ich verwende wie Ginni den Conc

    • Maaaaaaan. jetzt hat mein PC bei der Hälfte des Beitages abgebrochen 😉

      Ich wollte noch ergänzen, dass ich auch den Concealer von Alterra mag, allerdings ist meiner keine LE (glaube ich)

      • anitaswelt sagt:

        Die Alterra Sachen muss ich mir eines Tages auch mal genauer anschauen, zur Zeit geht es mir aber wie Dir: es wollen einfach noch urviele Produkte aufgebraucht werden.

  8. Liebe Anita,
    yeah! Tolle Review. Jetzt möchte ich auch mal den Stick probieren.
    Vor allem, weil die Haltbarkeit so gut ist. Bei den Farben muss ich tatsächlich mal schauen, was da passt – der eine so kühl, der andere so warm. Das wird spannend 😉

    Grünste Grüße


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s