[What’s in my bag…] Minimalistic Berlin Edition

IMG_0512

Das letzte Wochenende habe ich mit meiner Cousine in Berlin verbracht. Ich bin nach wie vor noch total geflashed von dieser unglaublich tollen Stadt. Wien hat also ernsthaft Konkurrenz bekommen, auch wenn diese beiden Städte verschiedener nicht sein könnten.

Neben den obligatorischen Touristenattraktionen wie Fernsehturm, Brandenburger Tor, Checkpoint Charlie oder Bernauer Strasse interessierte mich vor allem das andere Berlin. Also nahmen wir an einer alternativen Stadtführung teil und tauchten tief ein in die Welt der Graffitis und der Streetart. Spätestens jetzt war es endgültig um mich geschehen und ich konnte nicht genug kriegen von dem pulsierenden Leben in Kreuzberg, diesem kunterbunten Mit- und Nebeneinander.

Um für dieses Wochenende gerüstet zu sein, packte ich ein paar wenige Sachen ein. Wir flogen mit Handgepäck und wollten so wenig wie irgend möglich mit uns mitschleppen. Also liess ich zuversichtlich Jacke und Schirm zu Hause und bestückte auch meinen Kulturbeutel so minimalistisch wie möglich. Um bei der Sicherheitskontrolle noch einfacher durchzukommen, packte ich alles in dieses durchsichtige Täschchen, das ich in Irland bei H&M gekauft habe.

Was ich alles mitgenommen habe, erfahrt ihr im Folgenden:

DABBA Peppermint Floral Water*

Die Blütenwasser von DABBA mag ich sehr gerne und probiere mich zur Zeit durch ein Dreier-Kleingrössen-Set, das ich auf der Vivaness zum Testen erhalten habe. Mir gefällt, dass die Blütenwasser keinen Alkohol enthalten. Konserviert werden sie durch einen Stoff, der bei der Fermentierung von Radieschen entsteht. Ohne Toner lässt sich Gesichtsöl einfach nicht gescheit auftragen und daher gehört der auch bei der minimalistischsten Ausstattung fest dazu.

Go&Home Toothpaste Herbal Mint*

Auch diese Kleingrösse ist ein Mitbringsel von der Vivaness und eignet sich vorzüglich für ein verlängertes Wochenende. Mein erster Eindruck ist sehr positiv, die Zahncreme schäumt ordentlich, schmeckt gut und der Minzgeruch ist nicht zu scharf. Dazu ist das Produkt vegan und das Design der Tube ist einfach herzallerliebst.

Dr. Hauschka Gesichtswaschcreme

Auch dieses Produkt ist unverzichtbar und ohne fahre ich nirgendwo hin. Es ist – neben Gesichtsöl – DAS Basisprodukt meiner Gesichtsroutine. Für unterwegs nutze ich immer eine Probiergrösse. Zum einen benötigt die weniger Platz, zum anderen – hier kommt meine nerdige Seite voll zum tragen – kann ich es nicht ab, wenn die schöne Tube eingeditscht wird. Das geht gar nicht *schauder* Also bleibt die grosse Tube zu Hause, bei der kleinen habe ich mich mit den Dellen arrangiert. Ist ja auch nur für unterwegs und nur für kurze Zeit.

Go&Home Foot & Leg Cream Sweet Rosemary*

Bei Städtetrips kommen immer einige Kilometer zusammen. Dieses Wochenende haben wir über deren 30 zurückgelegt, denn ich liebe es, Städte zu Fuss zu erkunden. Abends liess mich diese Creme dann die weiten Strecken vergessen und die Füsse freuten sich über die Pflege.

Pai Skincare Rosehip BioRegenerate Oil

Zusammen mit der Gesichtswaschcreme von Dr. Hauschka bildet dieses Öl die Basis meiner Gesichtspflege. Während andere Produkte durchaus mal wechseln können, bleibe ich diesen beiden ausnahmslos treu. Damit sich die grosse Flasche länger hält, fülle ich jeweils 5ml in diese kleine Probiergrösse ab und verwahre die grosse Flasche gut geschützt in der Umverpackung im Schrank. So konnte ich das Produkt letztes Mal weit über das Ablaufdatum hinaus verwenden und auch leeren. Zu den Lobeshymnen gehts hier lang.

Alverde Pflegedusche Olive Aloe Vera

Diese praktische Kleingrösse begleitet mich schon längere Zeit und neigt sich langsam aber sicher ihrem Ende zu. Leider gibt es zur Zeit weder bei Rossmann noch bei DM Kleingrössen von Alterra resp. Alverde und so werde ich schauen, ob ich die Kleingrösse einfach nachfüllen kann.

Hydrophil Zahnbürste

Diese Zahnbürste hatte ich in meiner ersten Fairy-Box und sie gefällt mir richtig gut. Ich bin dankbar, eine nachhaltige und vegane Zahnbürste gefunden zu haben und werde sie mir bestimmt nachkaufen. Hoffentlich gibt es eines Tages auch in den Drogerien Raum für solche Produkte!

Dekorative Produkte hatte ich keine dabei, die sind allesamt zu Hause geblieben und haben mir nicht eine Sekunde lang gefehlt. Beim herrschenden englischen Wetter mit feinem Sprühregen und Sonne, die sich munter abwechselten, wäre das auch vergebene Liebesmüh gewesen.

Wie reist ihr? Minimalistisch oder habt ihr gerne eine grössere Produkteauswahl dabei? Was nehmt ihr mit auf einen Städtetrip? Bevorzugt ihr Handgepäck oder Koffer?

*PR-Sample

Advertisements

[Review] Alverde Cover & Blend Stick

IMG_0494

Nachdem ich euch erste Swatches der neuen Alverde-Produkte gezeigt habe, ist es nun an der Zeit für ein weiteres ausführliches Review. Neben dem Duo-Augenbrauenpuder ist der Cover & Blend Stick mein absoluter Favorit.

Die hellere Nuance 10 Beige Pastell* habe ich als PR-Sample erhalten. Sie stellte sich nach ein paar Wochen unerwarteterweise als zu hell heraus. Normalerweise passt, wenn überhaupt, jeweils die hellste verfügbare Nuance, doch hier musste ich zur dunkleren 20 Soft Honey greifen.

Das ist mir definitiv noch nie passiert! Grund dafür ist, dass ich mich auf Arbeit nach dem Mittagessen des öfteren für 10-20 Minuten an die Sonne gesetzt habe, um etwas zu meinem Vitamin D Spiegel beizutragen. Da muss ich wohl mehr Farbe angenommen haben, als ich dachte. Also ab zu DM und die dunklere Nuance eingepackt.

Wichtig beim Aussuchen der passenden Nuance ist, das Produkt an der Stelle auszuprobieren, wo es auch hinkommt. So doof das klingt, doch es bringt nichts, Abdeckprodukte fürs Gesicht auf dem Handrücken zu swatchen, da die beiden Stellen sich um mehrere Nuancen unterscheiden können. Was also auf der Hand passt, passt noch lange nicht im Gesicht.

Ich höre schon den grossen Aufschrei, denn die Tester sind oftmals angegrabbelt und nicht gerade appetitlich. Ich versuche dann jeweils das Produkt etwas an einem Kosmetiktuch oder auf der Hand zu reinigen und trage es danach erst auf. Die richtig schlimmen Tester verwende ich aber nicht, sondern versuche mein Glück in einer anderen Filiale.

IMG_0489

Unten 10 Beige Pastell, oben 20 Soft Honey

Die Haltbarkeit beider Nuancen ist grandios. Selbst im Sommer, wenn die Klimaanlage im Büro auf Hochtouren läuft und ich in der Mittagspause draussen war, hält der Alverde Cover & Blend Stick bis zum Abend problemlos durch. Ich bin echt beeindruckt! Die Haltbarkeit toppt sogar die des Alverde Abdeckstifts und das will etwas heissen.

Dank der fantastischen Halbarkeit hat der Alverde Cover & Blend Stick sämtliche anderen Produkte abgelöst. Verwendete ich vorher als Unterlage noch eine BB Cream, ist jetzt der Stick alleine völlig ausreichend. Ein absoluter Pluspunkt, denn ich mag es minimlistisch.

Der Duft ist dezent wahrnehmbar und ich mag ihn sehr gerne. Ich würde ihn als den typischen Alverdeduft bezeichnen. Für mehr reichen meine Fähigkeiten auf dem Gebiet definitiv nicht aus, aber ich bin sicher, ihr wisst, was ich meine.

Auf der Verschlusskappe sitzt ein durchsichtiger Deckel und darunter befindet sich ein weisses Schwämmchen, das zum Verblenden gedacht wäre. Ich schreibe hier bewusst im Konjunktiv, da ich es nicht nutze. Zum einen verblende ich lieber mit den Fingern, zum anderen kann das Schwämmchen nicht zur Reinigung herausgenommen werden. Dazu kommt, dass es mit der Zeit doch etwas gammelig ausschaut. Diese Konstruktion ist auch der einzige Kritikpunkt, den ich zu diesem Produkt anbringen kann.

Weil mein gelieber Alverde Abdeckstift leider Karmin enthält, war ich händeringend auf der Suche nach Ersatz. Da kam mir der neue Alverde Cover & Blend Stick gerade recht, denn hier sind beide Nuancen vegan! Ich bin happy, dass das Alverde Team diesen Punkt bei der Produkteherstellung berücksichtigt hat. Danke an dieser Stelle!

Was passiert mit einem Produkt, bei dem einfach alles stimmt? Genau, es wurde zu einem festen Bestandteil meiner Morgenroutine. Wärt ihr an einem Post dazu interessiert? Schreibt es mir gerne in die Kommentare!

Kennt ihr den Alverde Cover & Blend Stick? Welche Abdeckprodukte verwendet ihr? Wie wichtig ist es euch, ob ein Produkt vegan ist?

*PR Sample


[Review] Alverde Nagelpflegeöl

IMG_0436

Nagelöl war bereits verschiedentlich Thema auf dem Blog, nämlich hier und hier. Im Unterschied zum jetzigen Produkt waren es beide Male Nagelpflegestifte, mit denen ich auch sehr zufrieden war, so dass sie durchaus Nachkaufkandidaten sind. Dennoch packt mich manchmal die Neugierde und ich probiere gerne weitere Produkte aus, um zu schauen, ob ich das am besten passende bereits gefunden habe oder ob da noch Luft nach oben ist.

Ein weiterer Punkt ist die Verpackung in Relation zur Produktemenge. Während in den Nagepflegestiften jeweils vergleichsweise wenig Produkt – 1.5 resp. 2.6gr – enthalten ist, schlägt die Füllmenge des Fläschchens mit ganzen 10ml zu Buche, was doch deutlich mehr ist. Dazu kommt, dass ein Teil der Verpackung aus Glas besteht, während die der Nagelpflegestifte komplett aus Plastik ist.

Die Inhaltsstoffe führt DM wie folgt auf:

Sojaöl*, Aprikosenkernöl*, Arganöl*, Dextrin Palmitat, Mandelöl*, Sonddornextrakt (ölig)*, Rizinusöl*, Olivenöl*, Hamamelisextrakt (ölig)*, Ceramide, Sonnenblumenöl, Vitamin E, Vitamin C, Mischung ätherischer Öle**

* Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
** aus natürlichen ätherischen Ölen

Die beiden auf dem Fläschchen aufgeführten Stoffe, Aprikosenkernöl und Sanddornextrakt, fungieren auf den Plätzen 2 und 6 der INCI Liste, was mich doch positiv überrascht hat. Nur zu oft finden sich die explizit beworbenen Inhaltsstoffe auf den hinteren Rängen der INCI Liste wieder – nicht so bei diesem Produkt.

Genauso positiv zu erwähnen ist das sich auf Platz 3 befindende Arganöl, welches nicht einmal speziell aufgeführt wird. Also nichts mit billigen Ölen auf den vorderen Plätzen. Gefäll mir sehr gut! Dazu ist das Nagelpflegeöl Natrue zertifiziert und vegan.

Das Alverde Nagelpflegeöl ist sehr ergiebig – ich verwende es schon seit mehreren Wochen täglich und der Füllstand hat sich kaum verringert. Das Fläschchen ist zwar aus Glas aber dennoch stabil, somit kann das Produkt auch gut auf Reisen mitgenommen werden. Klar benötigt es etwas mehr Platz als ein Nagelpflegestift, dafür kann es multifunktional verwendet werden. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass es auch als Haaröl geeignet ist.

Was zudem für einen Einsatz als Haaröl spricht, ist der dezente und natürliche Aprikosenduft. Ich könnte mich echt reinlegen, so wunderbar frisch duftet das Öl. Dazu erinnert mich der Duft einzig und allein an sehr reife, frische Aprikosen und mitnichten an irgendwelche süssen Kaugummiverschnitte, wie das bei fruchtigen Düften leider nur allzu oft vorkommt.

In seinem ursprünglichen Einsatzgebiet als Nagelpflegeöl verwendet, leistet es sehr gute Dienste und steht den Stiftprodukten in nichts nach. Der Nagelpflegestift mit 2.6gr Inhalt hat mir gute 7 Monate gereicht, wenn ich das hochrechne, auf die 10ml in diesem Produkt, dann könnte es locker für mehr als 2 Jahre(!!) halten. Ich bin gespannt, ob das Öl das mitmacht oder ob es vorher ranzig wird. Sollte ich das Öl aber z.B. auch in der Haarpflege einsetzen, dann wird das Fläschchen definitiv vorher leer – ich werde euch auf dem Laufenden halten.

Fazit: Ein Top-Produkt, bei dem einfach alles stimmt. Die 10ml sind zu einem Preis von um die 2.50 Euro zu haben und stechen die Nagelpflegestifte somit locker aus. Der Duft ist fantastisch, die Wirkung ebenfalls und ich kann das Produkt nur empfehlen. Das Pinselchen ist als Applikator gut geeignet und ich kann die gewünschte Menge einfach dosieren. Dieses System ziehe ich den Drehapplikatoren der Stifte definitiv vor, denn bei den Stiften hatte ich oftmals entweder zu wenig oder zuviel Produkt auf dem Pinselchen.

Kennt ihr das Alverde Nagelpflegeöl? Was sind eure Favoriten bei der Nagelpflege?


[aufgebraucht] April 2015

IMG_0408

Diesen Monat habe ich wieder einige Produkte geleert, doch eines der obigen musste ich leider entsorgen. Welches, werde ich euch in den Kurzreviews verraten – bleibt also dran!

Martina Gebhardt Sheabutter Tonic

Dieses Tonic war Bestandteil des Sheabutter-Probiersets und ich mochte es ganz gerne. Es war dufttechnisch absolut neutral, der Zerstäuber war sehr fein und die Wirkung steht denen der Wolkenseifen Gesichtswasser in nichts nach. Das Fläschchen werde ich behalten und dann auf Reisen verwenden. Im Gegensatz zu meinem bisherigen hat es einen Deckel auf dem Zerstäuber und das erscheint mir auslaufsicherer als ein Fläschchen ohne. Nachkauf: vielleicht.

Martina Gebhardt Sheabutter Cleanser

Ein wundervolles, sanftes und dennoch effektives Produkt, über welches ich hier bereits berichtet habe. Ich mochte die gründliche Reinigungswirkung sehr.  Obwohl der Cleanser wirklich alles runtergekriegt hat, war er sehr sanft und enthält weder Alkohol noch Tenside. Obendrein hat er es in meine Top 3 Abschminkprodukte geschafft. Nachkauf: ja.

Alverde Körperbutter Honigmelone LE

Diese Version der Alverde Körperbutter war eines meiner ungeliebten Produkte. Dementsprechend packte ich sie in erster Linie für Reisen, verlängerte Wochenenden und ähnliche Gelegenheiten ein. Praktisch ist, dass ich sie multifunktional d.h. als Fuss- und Handcreme, aber auch für die Lippen, die Haare oder als Bodylotion einsetzen konnte.

Was mir so gar nicht gefiel, war der Duft *schauder* so richtig grauselig süsslich-klebrig, was ich auch schon im damaligen Review angemerkt habe. Die Kleingrösse war nicht leer, sondern ist mir gekippt – kein Wunder bei dem langen Zeitraum, über welchen das Produkt schon geöffnet war. Nachkauf: glücklicherweise nicht möglich.

Sanctum Certified Organic Soap Lemongrass & Witch Hazel*

Diese Seife war unglaublich ergiebig, habe ich doch das Review bereits letztes Jahr im Juli geschrieben. Ich mochte den leichten Peelingeffekt, welcher der getrockneten Zitronenmyrte geschuldet war. Einziger Nachteil daran: so kam sie für mich als Duschseife nicht in Frage, denn dafür bevorzuge ich Produkte ohne Peelingeffekt.

Das enthaltene Palmöl stammt von umweltfreundlichen Plantagen, auf welchen keine Rodungen stattgefunden haben. Die Thematik ist heikel und es muss jede/r diesbezüglich seine eigenen Entscheidungen treffen. Wichtig ist, sich gründlich zu informieren und dann für sich persönlich zu entscheiden.

Verglichen mit anderen Produkten war die Schaumbildung eher gering und ich wollte das Produkt nicht multifuntktional verwenden. Nachkauf: nein.

Benecos natürlicher Nagelpflegestift*

Nagelöl ist fester Bestandteil meiner abendlichen Routine und ich verwende es mittlerweile auf den Finger- und Zehennägeln. Wenn man bedenkt, dass dieses Produkt bei täglicher Verwendung gute 7 Monate gehalten hat, dann bin ich echt begeistert. Dazu kommen die tolle Pflegewirkung und der angenehme Duft. Das ausführliche Review findet ihr hier.

Gerade für unterwegs sind solche Stifte absolut praktisch. Für den normalen Gebrauch zu Hause tut es auch ein Nagelöl im Fläschchen, wie zum Beispiel das von Alverde, welches aktuell auf meinem Nachttisch steht. Nachkaufprodukt: ja.

Primavera 7-Tage-Feuchtigkeitskur Hydro Gesichtsölkapseln*

Frei nach Rudi Carrell: eben noch im Review, jetzt auf unserer Showbühne ähm im aufgebraucht Post. Tja, so schnell kann es gehen. Auch wenn ich ab und an mit der in den Kapseln enthaltenen Menge haderte, war ich mit dem Produkt selbst sehr zufrieden. Wenn die enthaltene Menge fürs Gesicht zuviel ist, kommen kurzerhand andere Körperpartien in den Genuss einer Extraportion Pflege.

Dazu kommt die supersüsse Verpackung in diesem putzigen Metalldöschen, welches nach der Kur weiterverwendet werden kann. So entsteht bis auf die Kapseln und die Kartonumverpackung kein weiterer Abfall. Nachkauf: ja.

Alterra Reichhaltige Handcreme Bio-Granatapfel & Bio-Sheabutter

Definitiv eine meiner Lieblingshandcremes, sowohl vom Duft als auch von der Pflegewirkung her. Dazu sind die namensgebenden Inhaltsstoffe in den vorderen resp. mittleren Rängen der INCI Liste zu finden. Mehr Infos diesbezüglich gibts im dazugehörigen Review. Dank meiner zweiten Blogger BIOty Box habe ich noch ein Exemplar auf Vorrat und muss mir zur Zeit noch keine Gedanken machen, dass ich keinen Rossmann in der Nähe habe. Nachkaufprodukt: ja.

Was habt ihr im letzten Monat aufgebraucht? Welche Produkte würdet ihr euch nachkaufen und bei welchen seid ihr froh, dass ihr sie los seid?

* PR-Sample


[Review] Alverde Duo-Augenbrauenpuder

Seit drei Wochen teste ich nun die neuen veganen Produkte von Alverde und ich habe einen klaren Favoriten. Es kommt auf dem Blog wahrlich nicht oft vor, dass ich von dekorativer Kosmetik regelrecht schwärme, doch jetzt ist es definitiv um mich geschehen!

IMG_0315

Das Alverde Duo-Augenbrauenpuder hat es aus dem Nichts in meine Routine und unter meine Favoriten geschafft. Zu Anfang war ich skeptisch, denn morgens ist jede Minute durchgeplant und ich habe keine Zeit, um mich aufwändig zu schminken. BB Cream und Abdeckstift müssen meistens ausreichen. Und dann kam dieses Augenbrauenpuder, dessen kleines doppelseitiges Pinselchen erstaunlich brauchbar ist.

Die abgeschrägte Pinselseite eignet sich meiner Meinung nach perfekt, um das Puder aufzutragen. Und je nach gewünschter Intensität lässt es sich wunderbar schichten. Dezent bis kräftig betont ist alles machbar. Meistens bewege ich mich am unteren Ende dieser Skala und fühle mich pudelwohl dabei. Vor dem Auftrag bringe ich meine Brauen mit dem Bürstchen des transparenten Augenbrauengels von Alverde in Form, danach fixiere ich sie mit dem Gel. Diese Kombination übersteht einen ganzen Tag problemlos.

IMG_0312

Die dunklere Nuance „Mocca Brown“ passt perfekt zu meinen Brauen und betont sie optimal. Gerade für mich als Brillenträgerin empfinde ich „gemachte“ Brauen mittlerweile als sehr wichtig. Es ist erstaunlich, wie anders ein Gesicht wirkt, wenn die Brauen in Form gebracht, mit etwas Puder aufgefüllt und anschliessend mit Augenbrauengel fixiert werden.

Die hellere Nuance „Light Cashmere“ habe ich bisher erst für den Swatch verwendet. Als Lidschatten habe ich sie noch nicht getestet, da ich nur ganz selten welchen trage und mir morgens die Zeit zum Ausprobieren fehlt.

IMG_0207

Dass Alverde die beiden Nuancen Duo herausgebracht hat, gefällt mir insofern gut, als dass sich die Nuancen bei Bedarf auch mischen lassen. Des weiteren lassen sie sich auch als Lidschatten verwenden, was das Produkt für Reisen interessant macht. Da bevorzuge ich eindeutig leichtes Gepäck und je mehr ich mit einigen wenigen Produkten abdecken kann, desto besser.

Das Alverde Duo-Augenbrauenpuder ist kompakt und das Alverde Team war so vorausschauend, dass der Pinsel gleich mit zwei Seiten – einmal abgeschrägter Pinsel, einmal Applikator – daherkommt und einen so auch auf die weitere Anwendungsmöglichkeit aufmerksam macht.

Ein solches Produkt fehlte bisher im veganen NK-Drogeriesegment, umso mehr freue ich mich, dass Alverde diesen Schritt gewagt hat.

Fazit: Ein fantastisches Produkt, welches sich in Nullkommanix in meine Routine und unter meine Favoriten geschlichen hat. Die Qualität ist top und die Handhabung kinderleicht, da reicht sogar meine morgens sehr knapp bemessene Zeit aus. Wer auf der Suche nach einem Augenbrauenpuder mit aschiger Nuance und ohne Rotstich ist, der sollte sich das Alverde Duo-Augenbrauenpuder unbedingt anschauen.

 

Das Produkt wurde mir vom dm-Marken Insider Team kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.


[Alverde] Sortimentswechsel Frühjahr 2015 – Swatches und Verlosung

Am Montag zeigte ich euch die veganen Neuheiten anhand der Presseinfos, gestern erhielt ich ein Paket von der DHL und da waren die neuen Alverde-Produkte drin. Vielen Dank an dieser Stelle fürs Zusenden!

Ich werde euch im Folgenden Swatches und allererste Eindrücke der veganen Produkte zeigen, dazu Fotos aller neuen Produkte und last but not least kommt ihr zum Zuge.

IMG_0234

Der vegane Teil des Sortimentswechsels – wie immer gut sichtbar von Alverde gekennzeichnet – besteht aus sechs Teilen, die ich euch jetzt vorstelle. Beginnen wir mit den Kajals.

IMG_0183

Links seht ihr den Kajal Eyeliner in der Nuance 08 Türkis. Er ist gut pigmentiert und lässt sich leicht auftragen. Die Farbe ist wunderschön metallisch und hat einen petroligen Einschlag, welchen ich beim Swatch-Foto versucht habe einzufangen. Er ersetzt die Nuance 06 Petrol.

Der Duo-Kajal-Eyeliner trägt die Bezeichnung 40 Graphit-Mauve und wird die 10 Graphit-Rose ersetzen. Graphit ist ebenfalls eine schimmernde Farbe mit kühl-metallischem Einschlag, während Mauve matt daherkommt. Interessant ist, dass die Minen sehr unterschiedlich sind. Graphit lässt sich wesentlich einfacher auftragen als Mauve, bei dem etwas mehr Druck vonnöten ist. Mal schauen, wie sich das dann am Auge auswirkt.

IMG_0200

Beim Cover & Blend Stick habe ich glücklicherweise die hellere Nuance 10 Beige Pastell zugeschickt bekommen, welche doch eine gewisse Deckkraft hat. Ich habe sie bewusst über den Adern aufgetragen, damit man die Deckkraft auch auf dem Foto einschätzen kann. Wie ihr vielleicht auf dem Gruppenbild erkannt habt, enthält das Produkt einen Schwämmchen-Applikator. Da dieser leider nicht herausnehmbar und somit auch nicht zu reinigen ist, werde ich ihn wohl eher nicht verwenden.

Bei diesem Produkt freue ich mich ganz speziell, dass Alverde eine vegane Variante kreiert hat. Denn die beiden bisherigen vergleichbaren Produkte in Stiftform, nämlich der Alverde Abdeckstift sowie der Alverde Mineral Illumination Foundation Stick sind leider beide nicht vegan. Gerade für ersteren suche ich dringend einen Ersatz, da ich ihn so gut wie aufgebraucht habe und trotz meiner Begeisterung nicht nachkaufen werde. Vielleicht kann ja der Cover & Blend Stick in die Bresche springen?

IMG_0207

Das Duo-Augenbrauenpuder enthält die beiden Nuancen Mocca Brown und Light Cashmere. Sie können sowohl einzeln als auch kombiniert verwendet werden. Da beide Nuancen aschig sind und keinen Rotstich haben, dürften sich insbesondere Frauen mit helleren Brauen freuen. Gerade in diesem Bereich war es bisher nicht ganz einfach, ein entsprechendes Produkt zu finden.

Der beigelegte Applikator hat auf der einen Seite einen abgeschrägten Brauenpinsel, auf der anderen Seite einen Schwammapplikator. Alverde ist sich der Multifunktionalität des Produktes bewusst und gab in der Pressemitteilung auch gleich den Tipp, dass es auch als Lidschatten verwendet werden kann. Das macht das Produkt für Kurztrips mit wenig Gepäck interessant.

IMG_0224

Beim neuen Monolidschatten, welcher unter der Bezeichnung 80 Grayness Blue geführt wird, bin ich definitiv noch unschlüssig, ob ich die Nuance jetzt mag oder nicht. Sie ist sehr hell, doch dieser Blaustich erinnert mich doch sehr an die 80er. Mal schauen, wie dieses Produkt zum Einsatz kommt.

Bei der Anwendung empfehle ich, unbedingt eine Base zu verwenden, denn die Haltbarkeit des Swatches war nur sehr begrenzt und ich konnte das Produkt viel zu einfach mit dem Finger wegwischen. Auf dem Auge habe ich den Lidschatten noch nicht getestet, befürchte aber, dass er sich sehr schnell in die Lidfalte verabschieden könnte.

Für dieses Produkt wird der Mono Lidschatten 60 Midnight Blue das Sortiment verlassen.

IMG_0228

Kommen wir zum Liquid Eyeliner in der Nuance 10 Black. Der Farbbezeichnung wird das tiefschwarze Produkt definitiv gerecht, doch leider macht die Spitze alles zunichte. Ich habe versucht, die Problematik bei den Swatches einzufangen und habe die Makro Funktion meiner Kamera ordentlich gefordert.

Beim obersten und beim untersten Swatch sieht man am besten, wie die Spitze die Farbe gleich wieder mitnimmt und so einen gleichmässigen Auftrag verunmöglicht. Schade, denn so ist das Produkt gerade bei feinen Eyelinerstrichen unbrauchbar, bei dickeren könnte man ggf. durch mehrmaligen Auftrag einen gleichmässigen Auftrag hinkriegen, doch das ist auch keine valable Lösung.

Dieses Produkt ersetzt den bisherigen Liquid Eyeliner.

IMG_0242

Zu den Mascaras habe ich leider noch keine INCI-Listen gefunden. Die Schwung + Präzision Mascara gab es bisher so noch nicht, lediglich eine mit dem Namen Schwung + Verlägerung. Ob das neue Produkt dieses ersetzt oder ob das Sortiment erweitert wird, ist mir leider nicht bekannt.

Die False Lashes gibt es ja bereits und diese hier kommt in einer neuen, wunderschönen Verpackung, welche mich übrigens an die der Glamour Doll Mascara von Catrice erinnert, daher. Gemäss der Alverde Facebookseite enthält sie neu 11ml gegenüber 7.5ml in der alten Version. Ob sich an den Inhaltsstoffen etwas geändert hat, ging nicht eindeutig aus den Kommentaren hervor.

Da die beiden Vergleichsprodukte jeweils Schellack enthalten und ich keine Angaben zu den INCIs der neuen Produkten finden konnte, habe ich mich dazu entschieden, sie ebenfalls nicht zu verwenden.

IMG_0244

Auch diese drei Produkte sind leider nicht vegan. Gerade beim Lippenstift in der Nuance 29 Fabulous Pink finde ich das etwas schade, da Alverde hier anscheinend ein richtiger Qualitätssprung gelungen zu sein scheint. Für nähere Infos dazu und Swatches schaut ihr am besten auf Viktorias Instagram-Account vorbei. Ich hoffe, dass in dieser Qualität bald auch vegane Nuancen ins Sortiment kommen. Dieser Lippenstift ersetzt die Farbe 02 Shiny Terra.

Der Lipgloss aus der Maximize Effect Serie trägt die Farbbezeichnung 70 Red Kiss und ersetzt die Nuance 30 Whispering Pink.

Das Multi-Korrektur-Puder zeigt sich in dreifarbigem Gewand und wirkt farbausgleichend. Gemäss Verpackungsinfos kann Grün Rötungen neutralisieren, Gelb Äderchen und Augenringe kaschieren, während Lila Pigmentflecken ausgleicht.

Da ich die fünf nicht veganen Produkte nicht benutzen werde, habe ich sie auch nicht geswatcht. Sie unbenutzt herumliegen zu lassen, ist aber auch nicht Sinn der Sache und somit kommt ihr zum Zuge. Ich werde die Produkte unter euch verlosen und wenn ihr das 5er Set – bestehend aus den beiden Mascaras, Lippenstift, Lipgloss sowie Multi-Korektur-Puder – gewinnen wollt, hinterlasst mir einfach einen Kommentar. Sagt mir darin, welches euer Lieblingsprodukt des Alverde Sortimentswechsel Frühjahr 2015 ist sowie auf welchem Kanal ihr mir folgt.

Das Gewinnspiel ist offen für alle, die eine Postadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben und volljährig sind. Es läuft bis Dienstag, 03. März 2015, 23:59 MEZ. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.

Meine beiden Lieblingsprodukte daraus sind der Cover & Blend Stick sowie das Duo-Augenbrauenpuder. Doch auch die Kajals und der Mono-Lidschatten sind wunderschön.

 

Die Produkte wurden mir vom dm-Marken Insider Team kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.


[Preview] Vegane Produkte – Alverde Sortimentswechsel Frühjahr 2015

DM hat heute endlich den offiziellen Newsletter zum Alverde Sortimentswechsel Frühjahr 2015 rausgeschickt – Grund genug, um noch heute Abend einen Blogpost für euch zu verfassen. Ich zeige euch hier nicht alle neuen Produkte, sondern ausschliesslich die veganen. Vorhang auf!

 

Cover & Blend Stick

alverde-cover-blend-stick-10-20_250x250_transparent

Der Cover & Blend Stick kaschiert mit seiner extra hohen Deckkraft Hautunreinheiten und Rötungen. Die Rezeptur mit Heilerde, Zink und Ringelblume mattiert und kann die Hautregeneration unterstützen. Der integrierte Schwämmchen-Applikator erleichtert das Auftragen und Verblenden der Rezeptur.

Der Cover & Blend Stick ist vegan.

5,5 g: 3,45 €

Duo-Augenbrauenpuder

alverde-duo-augenbrauenpuder

Mit natürlichen Mineralien! Die zwei Farbnuancen können sowohl einzeln verwendet oder für einen individuell abgestimmten Augenbrauenton miteinander kombiniert werden. Beim Auftrag mit dem Applikator werden die Brauen sanft in eine natürliche Form gebracht. Tipp: Auch als Lidschatten geeignet.

Der Duo-Augenbrauenpuder ist vegan.

2 x 1,2 g: 3,95 €

Liquid Eyeliner

alverde-liquid-eyeliner-nr10-black

Flüssiger, Eyeliner mit Bio-Jojobaöl und Bio-Augentrostextrakt sorgt mit einem feinen Applikator für eine optimale Betonung der Augenkontur und für ein glamouröses Augen-Make-up.

Der Liquid Eyeliner ist vegan.

3 ml: 2,95 €

Meine Meinung & weitere Informationen

Bei den angekündigten Farbneuheiten sind die beiden Kajalstifte und der Lidschatten vegan, die Lippenprodukte hingegen nicht. Danke an dieser Stelle an Valandriel für die Infos!

Mich sprechen die drei neuen veganen Produkte allesamt an und ich werde sie mir definitiv holen. Die Produkte werden ab dem 2. März 2015 in die Alverde Theke einziehen. Der Cover & Blend Stick sowie das Duo-Augenbrauenpuder werden leider nicht bei DM Österreich erhältlich sein. Zum Eyeliner liegen mir diesbezüglich bisher keine Informationen vor. Edit: Der Eyeliner wird bei DM Österreich erhältlich sein.

Eine gute Nachricht gibt es dennoch: das beliebte Augenbrauengel wird NICHT aus dem Sortiment gehen, das wurde ja anfänglich befürchtet, als das Duo-Augenbrauenpuder vorgestellt wurde. Welche Artikel dafür das Sortiment verlassen müssen, ist ebenfalls noch nicht bekannt. Edit: Alverde hat die ausgelisteten Artikel auf Facebook bekanntgegeben und ich habe die Informationen in meinem Post mit den Swatches zusammengestellt.

Wie gefallen euch die neuen Alverde Produkte? Welche werdet ihr euch zulegen?