[aufgebraucht] Mai 2015

IMG_0466

Die Monate sausen nur so dahin und gerade beim Verfassen von [aufgebraucht] Posts wird mir immer speziell bewusst, wie schnell die Zeit vergeht. Bald ist auch schon die Hälfte dieses Jahres vorbei! Unglaublich oder? Wenn ich in meinem Umfeld herumfrage, dann stelle ich jeweils sehr schnell fest, dass ich damit nicht alleine bin. Alle – egal welchen Alters – haben dieses Gefühl, dass die Zeit nur so verfliegt. Wie empfindet ihr das?

Doch nun zum eigentlichen Thema dieses Blogposts, meinen aufgebrauchten Produkten des Monats Mai. Dieses Mal sind nur konventionelle Produkte leer geworden und sie zeigen sehr schön, wo ich bisher kein gleichwertiges NK-Produkt gefunden habe. Gerade bei Rasiergel nehme ich gerne Tipps entgegen! Was Conditioner angeht, so bin ich noch für laaaaaaange Zeit eingedeckt.

Balea Rasiergel Summer Garden

Ein gutes Produkt, das tat, was es soll. Solide, leckerer und unaufdringlicher Duft – das beschreibt dieses Rasiergel am besten. Ich hatte einzig den Eindruck, dass die Dose wesentlich schneller leer wurde, als das Blueberry Love.

Ein kurzer Blick auf die DM Homepage zeigte, dass Summer Garden bereits ausgelistet wurde. Der Nachfolger heisst Pink Grapefruit und wird mir beim nächsten DM Besuch sicher ins Körbchen hüpfen. Nachkauf: nicht möglich.

Balea Seidenglanzspülung Feige + Perle

DER Klassiker schlechthin wurde sehr zu meinem Bedauern ausgelistet, doch ich werde noch laaaaaaaaange von meinen Vorräten zehren. Für mich die beste Spülung ever und ich hoffe, dass DM eines Tages wieder ein vergleichbares Produkt ins Sortiment aufnimmt.

Der Conditioner beschert mir seidenweiche Haare, die sich noch unter der Dusche und grosszügig mit Condi eingemantscht, gut durchkämmen lassen. So entferne ich bereits beim Waschen lose Haare und habe nach dem Lufttrocknen massiv weniger Knoten zu entwirren. Sass ich früher bis zu einer halben Stunde da und entwirrte Knoten um Knoten, ist dies nun in maximal 5 Minuten erledigt. Für mich war dies Grund genug, mir ein grosses Vorratslager anzulegen. Nachkauf: leider, leider, leider nicht möglich.

Da hier nur zwei Produkte leer geworden sind, bin ich umso gespannter, was ihr alles aufgebraucht habt: Favoriten? Ungeliebte Produkte? Ausgelistetes? Naturkosmetik? Konventionelle Kosmetik? Lasst es mich wissen!

Advertisements

[Review] Neue ebelin Bürsten – Top und Flop

IMG_0268

Je länger meine Haare wurden, desto sorgfältiger habe ich meine „Werkzeuge“ ausgesucht. Denn mit zunehmender Länge stiegen auch die Ansprüche der Haare sowie mein Interesse an den entsprechenden Produkten. Als dann ebelin letzten August neue Produkte ankündigte, konnte ich es kaum mehr erwarten, dass die Produkte im DM erhältlich waren.

Im Oktober war es dann soweit und ich holte mir die drei obigen Bürsten und machte mich ans Testen. Die ebelin Shampoo- und Massagebürste habe ich sehr schnell ins Herz geschlossen und sie ist fixer Bestandteil meiner Haarroutine. Wie sehr merkte ich, als sie mir vor kurzem in der Dusche unglücklich aus der Hand fiel und dabei die Halterung zerbrach. Mir war eines klar: vor der nächsten Haarwäsche musste unbedingt eine neue her. Gesagt, getan und auch gleich noch ein Backup mitgenommen.

Für mich ist dieses Produkt einfach perfekt zum Entwirren der grosszügig mit Conditioner versehenen nassen Haare. Dank der grossen und dicken Borsten kann ich sehr präzsise und kontrolliert arbeiten und anschliessend lassen sich die luftgetrockneten Haare viel leichter kämmen. Top-Produkt!

Kommen wir zu der putzigen computermausförmigen Bürste. Hier ist ebelin ein tolles Dupe zum Tangle Teezer gelungen. Dank des farblich abgesetzten Abschnitts liegt die Bürste sicher in der Hand und in der Anwendung steht sie dem Original in nichts nach. Einzig für unterwegs würde ich einen Tangle Teezer Compact Styler verwenden, da dieser über eine Schutzkappe verfügt. Ohne würden sich die Borsten sehr schnell verbiegen.

Zur Anwendung gelangt das Produkt hier wie folgt: ich verwende den ebelin Professional Entwirrkünstler nach wie vor zum Auskämmen der Zopfquaste. Meiner Meinung nach ist dies eine der schonendsten Methoden, die Zopfquaste auszukämmen und danach ist sie so herrlich seidig-weich. Für diesen Zweck ein absolutes Top-Produkt!

Ab und an verwende ich den Entwirrkünstler auch für die untersten 25-30cm, doch dies nur selten, da ich nach wie vor der Ansicht bin, dass ich aufgrund der grossen Borstenfläche nicht genügend Kontrolle über das Werkzeug habe. Zudem sind die Borsten eher kurz, so dass ich gar nicht durch alle Haare komme.

Dann wäre noch das dritte Produkt im Bunde, nämlich die ebelin Professional Mini-Haarschutzbürste. Mit ihr bin ich bisher leider gar nicht warm geworden. Zwar ist sie perfekt verarbeitet, schaut euch das auf dem Bild unbedingt genauer an! Die einzelnen Borsten sind nicht auf die Fläche aufgesteckt, sondern darin versenkt. Das hat den Vorteil, dass keine Haare ausgerissen werden. Wie oft ist mir das mit den normalen Bürsten passiert, dass sich Haare zwischen der Borste und dem Kissen verfangen haben und dann ausgerissen oder abgebrochen wurden.

Was mir hingegen gar nicht behagt, ist das Kämmgefühl generell. Durch die grosse Fläche habe ich im Vergleich zu einem Kamm viel weniger Kontrolle, spüre Knoten oftmals erst viel zu spät und durch die kurzen Borsten, komme ich gar nicht durch die gesamten Haare hindurch. Einzige Möglichkeit ist, wenn ich die Haare direkt am Körper bürste, so dass ich die Bürste richtig aufdrücken kann. Doch auch das ist nicht optimal für mich. Hier bleibe ich dann doch lieber bei meinem bewährten Hercules Sägemann Kamm und muss die ebelin Professional Mini-Haarschutzbürste leider als Flop-Produkt bezeichnen.

Kennt ihr die Produkte? Was verwendet ihr zum Kämmen? Welches sind eure Lieblinge?


[Alverde] Sortimentswechsel Frühjahr 2015 – Swatches und Verlosung

Am Montag zeigte ich euch die veganen Neuheiten anhand der Presseinfos, gestern erhielt ich ein Paket von der DHL und da waren die neuen Alverde-Produkte drin. Vielen Dank an dieser Stelle fürs Zusenden!

Ich werde euch im Folgenden Swatches und allererste Eindrücke der veganen Produkte zeigen, dazu Fotos aller neuen Produkte und last but not least kommt ihr zum Zuge.

IMG_0234

Der vegane Teil des Sortimentswechsels – wie immer gut sichtbar von Alverde gekennzeichnet – besteht aus sechs Teilen, die ich euch jetzt vorstelle. Beginnen wir mit den Kajals.

IMG_0183

Links seht ihr den Kajal Eyeliner in der Nuance 08 Türkis. Er ist gut pigmentiert und lässt sich leicht auftragen. Die Farbe ist wunderschön metallisch und hat einen petroligen Einschlag, welchen ich beim Swatch-Foto versucht habe einzufangen. Er ersetzt die Nuance 06 Petrol.

Der Duo-Kajal-Eyeliner trägt die Bezeichnung 40 Graphit-Mauve und wird die 10 Graphit-Rose ersetzen. Graphit ist ebenfalls eine schimmernde Farbe mit kühl-metallischem Einschlag, während Mauve matt daherkommt. Interessant ist, dass die Minen sehr unterschiedlich sind. Graphit lässt sich wesentlich einfacher auftragen als Mauve, bei dem etwas mehr Druck vonnöten ist. Mal schauen, wie sich das dann am Auge auswirkt.

IMG_0200

Beim Cover & Blend Stick habe ich glücklicherweise die hellere Nuance 10 Beige Pastell zugeschickt bekommen, welche doch eine gewisse Deckkraft hat. Ich habe sie bewusst über den Adern aufgetragen, damit man die Deckkraft auch auf dem Foto einschätzen kann. Wie ihr vielleicht auf dem Gruppenbild erkannt habt, enthält das Produkt einen Schwämmchen-Applikator. Da dieser leider nicht herausnehmbar und somit auch nicht zu reinigen ist, werde ich ihn wohl eher nicht verwenden.

Bei diesem Produkt freue ich mich ganz speziell, dass Alverde eine vegane Variante kreiert hat. Denn die beiden bisherigen vergleichbaren Produkte in Stiftform, nämlich der Alverde Abdeckstift sowie der Alverde Mineral Illumination Foundation Stick sind leider beide nicht vegan. Gerade für ersteren suche ich dringend einen Ersatz, da ich ihn so gut wie aufgebraucht habe und trotz meiner Begeisterung nicht nachkaufen werde. Vielleicht kann ja der Cover & Blend Stick in die Bresche springen?

IMG_0207

Das Duo-Augenbrauenpuder enthält die beiden Nuancen Mocca Brown und Light Cashmere. Sie können sowohl einzeln als auch kombiniert verwendet werden. Da beide Nuancen aschig sind und keinen Rotstich haben, dürften sich insbesondere Frauen mit helleren Brauen freuen. Gerade in diesem Bereich war es bisher nicht ganz einfach, ein entsprechendes Produkt zu finden.

Der beigelegte Applikator hat auf der einen Seite einen abgeschrägten Brauenpinsel, auf der anderen Seite einen Schwammapplikator. Alverde ist sich der Multifunktionalität des Produktes bewusst und gab in der Pressemitteilung auch gleich den Tipp, dass es auch als Lidschatten verwendet werden kann. Das macht das Produkt für Kurztrips mit wenig Gepäck interessant.

IMG_0224

Beim neuen Monolidschatten, welcher unter der Bezeichnung 80 Grayness Blue geführt wird, bin ich definitiv noch unschlüssig, ob ich die Nuance jetzt mag oder nicht. Sie ist sehr hell, doch dieser Blaustich erinnert mich doch sehr an die 80er. Mal schauen, wie dieses Produkt zum Einsatz kommt.

Bei der Anwendung empfehle ich, unbedingt eine Base zu verwenden, denn die Haltbarkeit des Swatches war nur sehr begrenzt und ich konnte das Produkt viel zu einfach mit dem Finger wegwischen. Auf dem Auge habe ich den Lidschatten noch nicht getestet, befürchte aber, dass er sich sehr schnell in die Lidfalte verabschieden könnte.

Für dieses Produkt wird der Mono Lidschatten 60 Midnight Blue das Sortiment verlassen.

IMG_0228

Kommen wir zum Liquid Eyeliner in der Nuance 10 Black. Der Farbbezeichnung wird das tiefschwarze Produkt definitiv gerecht, doch leider macht die Spitze alles zunichte. Ich habe versucht, die Problematik bei den Swatches einzufangen und habe die Makro Funktion meiner Kamera ordentlich gefordert.

Beim obersten und beim untersten Swatch sieht man am besten, wie die Spitze die Farbe gleich wieder mitnimmt und so einen gleichmässigen Auftrag verunmöglicht. Schade, denn so ist das Produkt gerade bei feinen Eyelinerstrichen unbrauchbar, bei dickeren könnte man ggf. durch mehrmaligen Auftrag einen gleichmässigen Auftrag hinkriegen, doch das ist auch keine valable Lösung.

Dieses Produkt ersetzt den bisherigen Liquid Eyeliner.

IMG_0242

Zu den Mascaras habe ich leider noch keine INCI-Listen gefunden. Die Schwung + Präzision Mascara gab es bisher so noch nicht, lediglich eine mit dem Namen Schwung + Verlägerung. Ob das neue Produkt dieses ersetzt oder ob das Sortiment erweitert wird, ist mir leider nicht bekannt.

Die False Lashes gibt es ja bereits und diese hier kommt in einer neuen, wunderschönen Verpackung, welche mich übrigens an die der Glamour Doll Mascara von Catrice erinnert, daher. Gemäss der Alverde Facebookseite enthält sie neu 11ml gegenüber 7.5ml in der alten Version. Ob sich an den Inhaltsstoffen etwas geändert hat, ging nicht eindeutig aus den Kommentaren hervor.

Da die beiden Vergleichsprodukte jeweils Schellack enthalten und ich keine Angaben zu den INCIs der neuen Produkten finden konnte, habe ich mich dazu entschieden, sie ebenfalls nicht zu verwenden.

IMG_0244

Auch diese drei Produkte sind leider nicht vegan. Gerade beim Lippenstift in der Nuance 29 Fabulous Pink finde ich das etwas schade, da Alverde hier anscheinend ein richtiger Qualitätssprung gelungen zu sein scheint. Für nähere Infos dazu und Swatches schaut ihr am besten auf Viktorias Instagram-Account vorbei. Ich hoffe, dass in dieser Qualität bald auch vegane Nuancen ins Sortiment kommen. Dieser Lippenstift ersetzt die Farbe 02 Shiny Terra.

Der Lipgloss aus der Maximize Effect Serie trägt die Farbbezeichnung 70 Red Kiss und ersetzt die Nuance 30 Whispering Pink.

Das Multi-Korrektur-Puder zeigt sich in dreifarbigem Gewand und wirkt farbausgleichend. Gemäss Verpackungsinfos kann Grün Rötungen neutralisieren, Gelb Äderchen und Augenringe kaschieren, während Lila Pigmentflecken ausgleicht.

Da ich die fünf nicht veganen Produkte nicht benutzen werde, habe ich sie auch nicht geswatcht. Sie unbenutzt herumliegen zu lassen, ist aber auch nicht Sinn der Sache und somit kommt ihr zum Zuge. Ich werde die Produkte unter euch verlosen und wenn ihr das 5er Set – bestehend aus den beiden Mascaras, Lippenstift, Lipgloss sowie Multi-Korektur-Puder – gewinnen wollt, hinterlasst mir einfach einen Kommentar. Sagt mir darin, welches euer Lieblingsprodukt des Alverde Sortimentswechsel Frühjahr 2015 ist sowie auf welchem Kanal ihr mir folgt.

Das Gewinnspiel ist offen für alle, die eine Postadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben und volljährig sind. Es läuft bis Dienstag, 03. März 2015, 23:59 MEZ. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.

Meine beiden Lieblingsprodukte daraus sind der Cover & Blend Stick sowie das Duo-Augenbrauenpuder. Doch auch die Kajals und der Mono-Lidschatten sind wunderschön.

 

Die Produkte wurden mir vom dm-Marken Insider Team kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.


[Preview] Vegane Produkte – Alverde Sortimentswechsel Frühjahr 2015

DM hat heute endlich den offiziellen Newsletter zum Alverde Sortimentswechsel Frühjahr 2015 rausgeschickt – Grund genug, um noch heute Abend einen Blogpost für euch zu verfassen. Ich zeige euch hier nicht alle neuen Produkte, sondern ausschliesslich die veganen. Vorhang auf!

 

Cover & Blend Stick

alverde-cover-blend-stick-10-20_250x250_transparent

Der Cover & Blend Stick kaschiert mit seiner extra hohen Deckkraft Hautunreinheiten und Rötungen. Die Rezeptur mit Heilerde, Zink und Ringelblume mattiert und kann die Hautregeneration unterstützen. Der integrierte Schwämmchen-Applikator erleichtert das Auftragen und Verblenden der Rezeptur.

Der Cover & Blend Stick ist vegan.

5,5 g: 3,45 €

Duo-Augenbrauenpuder

alverde-duo-augenbrauenpuder

Mit natürlichen Mineralien! Die zwei Farbnuancen können sowohl einzeln verwendet oder für einen individuell abgestimmten Augenbrauenton miteinander kombiniert werden. Beim Auftrag mit dem Applikator werden die Brauen sanft in eine natürliche Form gebracht. Tipp: Auch als Lidschatten geeignet.

Der Duo-Augenbrauenpuder ist vegan.

2 x 1,2 g: 3,95 €

Liquid Eyeliner

alverde-liquid-eyeliner-nr10-black

Flüssiger, Eyeliner mit Bio-Jojobaöl und Bio-Augentrostextrakt sorgt mit einem feinen Applikator für eine optimale Betonung der Augenkontur und für ein glamouröses Augen-Make-up.

Der Liquid Eyeliner ist vegan.

3 ml: 2,95 €

Meine Meinung & weitere Informationen

Bei den angekündigten Farbneuheiten sind die beiden Kajalstifte und der Lidschatten vegan, die Lippenprodukte hingegen nicht. Danke an dieser Stelle an Valandriel für die Infos!

Mich sprechen die drei neuen veganen Produkte allesamt an und ich werde sie mir definitiv holen. Die Produkte werden ab dem 2. März 2015 in die Alverde Theke einziehen. Der Cover & Blend Stick sowie das Duo-Augenbrauenpuder werden leider nicht bei DM Österreich erhältlich sein. Zum Eyeliner liegen mir diesbezüglich bisher keine Informationen vor. Edit: Der Eyeliner wird bei DM Österreich erhältlich sein.

Eine gute Nachricht gibt es dennoch: das beliebte Augenbrauengel wird NICHT aus dem Sortiment gehen, das wurde ja anfänglich befürchtet, als das Duo-Augenbrauenpuder vorgestellt wurde. Welche Artikel dafür das Sortiment verlassen müssen, ist ebenfalls noch nicht bekannt. Edit: Alverde hat die ausgelisteten Artikel auf Facebook bekanntgegeben und ich habe die Informationen in meinem Post mit den Swatches zusammengestellt.

Wie gefallen euch die neuen Alverde Produkte? Welche werdet ihr euch zulegen?


[Review] Alverde Körperbutter Vintage Rose LE

IMG_0061

Nachdem die Alverde Körperbutter Vanille Mandarine bereits in der ersten Januarhälfte leer ging, kam das Nachfolgeprodukt zum Einsatz.

Mit Rosenduft kann man sehr schnell mein Interesse wecken, darum habe ich mich auch riesig gefreut, dass Vintage Rose der Nachfolger der Vanille Mandarine LE werden wird. Als ich sie dann im DM entdeckte, habe ich sie sofort ins Körbchen gepackt. Zu Hause musste sie zwar noch etwas auf ihren Einsatz warten, doch nun ist sie schon einige Zeit in Gebrauch.

Was mir als erstes auffiel, ist die wiederum wesentlich flüssigere Konsistenz, wie ich sie auch schon bei der Beerentraum LE festgestellt habe. Könnte es vielleicht daran liegen, dass die Frühling/Sommer LEs generell eine flüssigere Konsistenz und somit eine leichtere Textur haben als die Herbdt/Winter Ausgaben? Wer weiss, ich werde das auf alle Fälle beobachten.

Generell mag ich die festere, buttrige Konsistenz lieber, die Pflegewirkung unterscheidet sich aber nicht. Die Konsistenz der Vintage Rose Körperbutter geht schon sehr in Richtung Bodylotion und ist dementsprechend flüssig. Somit ist das Produkt aufgrund der Dosen-Verpackung nicht für Reisen geeignet. Da es aber auch keine Kleingrösse davon gibt, würde ich es ohnehin nicht einpacken, sondern auf die festere Version aus dem Standardsortiment zurückgreifen.

Beim Duft hat es ein Weilchen gedauert, bis ich ihn wirklich mochte. Das ist die Gefahr, wenn man noch andere Produkte mit Rosenduft verwendet und dann Direktvergleiche macht. So richtig intensiv nach Rose duftet die Körperbutter nämlich nicht. Wenn man den Duft aber unvoreingenommen auf sich wirken lässt, dann ist er toll. Sehr dezent, mit einer leichten Rosennuance – es war zwar nicht Liebe auf den ersten Blick, doch wir haben uns angefreundet.

Alverde schafft es immer wieder, mich mit den verschiedenen Limited Editions zu begeistern und bringt so tolle Abwechslung. Ich mag es, auch bei Standardprodukten eine gewisse Abwechslung zu haben. Wenn ich dann das Produkt nicht wechseln muss, sondern mit verschiedenen Düften Abwechslung reinbringen kann, bin ich happy.

Fazit: Auch wenn mir die Konsistenz jetzt nicht so gut gefällt, solange die Pflegewirkung stimmt und mir der Duft gefällt, dann passt es. Ganz toll finde ich, dass sämtliche Alverde Körperbuttern vegan und auch deutlich so gekennzeichnet sind. Wenn ihr also dezenten Rosenduft mögt und auf der Suchen nach einem vielfältig einsetzbaren Produkt seid, dann holt euch die Alverde Körperbutter Vintage Rose. Klare Kaufempfehlung!

 


[aufgebraucht] Januar 2015

IMG_0058

Auch das neue Jahr schreitet im Sauseschritt voran und schon ist der erste Monat vorbei. Daher gibt es jetzt im Folgenden meine Kurzreviews zu den aufgebrauchten Produkten.

Nagellacke

Die beiden Nagellacke sind uuuuralt (sicher 15jährig oder noch älter) und ich bin total erstaunt, dass die noch flüssig sind. Verwendet habe ich sie, um meine umlackierten Fake Ficcaren zu versiegeln. Der Nivea Lack ist leer – mein erster aufgebrauchter Nagellack überhaupt – und ich würde ihn nachkaufen, so es denn noch dekorative Kosmetik von Nivea gäbe. Der zweite Lack ist von Covergirl, der dekorativen Kosmetiklinie der Migros, und ich habe ihn nicht aufgebraucht. Der beissende Geruch war selbst mir zuviel und jetzt ist ein Produkt von Essence im Einsatz, mit dem ich zufrieden bin. Nachkauf: nein.

Balea Rasiergel Blueberry Love

In der Sparte Rasiergel habe ich bisher einfach noch keine valable naturkosmetische Alternative gefunden. Bis es soweit ist, verwende ich die von Balea weiter. Ich mochte beim Blueberry Love das Produkt selber, die süss gastaltete Verpackung und die lila Farbe. Es tut, was es soll und ich empfinde das Produkt als sehr ergiebig. Nachkauf: ja, ist schon in Gebrauch, diesmal allerdings die Summer Garden Version mit Mangoduft.

Balea Seidenglanzspülung Feige + Perle

Wer meinen Blog regelmässig liest, der musste schon die eine oder andere Lobeshymne zu diesem Produkt über sich ergehen lassen. Diese Spülung ist mein Heiliger Gral in Sachen Haarpflege und ich habe sie in Dauergebrauch. Leider wird sie jetzt ausgelistet und das Nachfolgeprodukt unterscheidet sich schon deutlich in Bezug auf die INCIs. Meiner Meinung nach hat Alkohol nichts in einer Spülung zu suchen.

Was nun? Mir bleibt wohl nichts anderes übrig als zu bunkern und zwar in richtig grossen Mengen. Und dann hoffe ich, dass der Nachfolger der Nachfolgers wieder bessere INCIs aufweist und in die Bresche springen kann. Nachkauf: Ja, ich muss bunkern!

Balea Seidenglanzshampoo Feige + Perle

Bei den Shampoos habe ich nach einiger Zeit immer dasselbe Problem: sie funktionieren nicht mehr und die Haare sind auch nach der Wäsche noch strähnig und leicht klebrig. Dann muss ich jeweils das Produkt wechseln und alles ist wieder in Ordnung. Dies wiederholt sich so alle 3-4 Monate und war schon immer so. Egal, ob ich konventionelle Kosmetik oder Naturkosmetik nutze, mit oder ohne Silikone, Sulfate – das ändert nichts daran, dass die Produkte nur eine begrenzte Zeit funktionieren.

Warum die neuen Balea Shampoos jetzt alle Alkohol enthalten, verstehe ich einfach nicht. Da muss ich mich nach einer Alternative umsehen. Mal schauen, was es da im Drogeriebereich an Produkten gibt. Falls ihr da Tipps für silifreie Shampoos habt, schreibt mir die gerne in die Kommentare. Nachkauf: leider nein.

Alverde Körperbutter Vanille Mandarine LE

Diese limitierte Ausgabe der Alverde Körperbutter hat mir sehr gut gefallen. Die Pflegewirkung war gewohnt gut und der Duft erinnerte mich an Käsekuchen *yummy*. Limitierte Produkte haben es leider an sich, dass sie irgendwann aus dem Sortiment rotieren und dann nicht mehr erhältlich sind. Das Produkt ist vegan. Nachkauf: leider nicht möglich. An ihrer Stelle verwende ich jetzt den limitierten Nachfolger.

Farfalla Kuschelbad*

Das Kuschelbad war Bestandteil des Farfalla Geschenksets Kuschelzeit. Dank diesem Set habe ich endlich unsere Badewanne eingeweiht und frage mich, wie ich das so lange ohne ausgehalten habe. Ich mochte das Kuschelbad gerne und freue mich darauf, das zweite Sachet ebenfalls zu verwenden. Dass ich dazu das passende Körperöl verwenden kann, rundet das Ganze schön ab. Das Produkt ist vegan. Nachkauf: ja.

Buncha Farmer’s Stain Remover Stick

Vom eigentlichen Produkt ist nur noch das Einwickelpapierchen übrig, den Rest habe ich komplett aufgebraucht. Ich verwende das Produkt zum Reinigen meiner Stoffbinden und bin restlos begeistert. Der Stick hat bisher auf ganzer Linie durchschlagenden Erfolg gehabt und ich bin froh, dass ich da noch zwei Backups in der Schublade habe. In Europa ist das Produkt meines Wissens leider nicht erhätlich, daher bestelle ich immer in den USA. Nachkauf: ja.

 

Kennt ihr die Produkte? Was ist bei euch im letzten Monat leer geworden? Waren es Nachkaufprodukte oder seid ihr froh, dass sie endlich leer gingen?

 

* PR-Sample

 


[aufgebraucht] November 2014

IMG_5942

Die zweitletzte 2014er Ausgabe meiner [aufgebraucht] Posts wird vergleichsweise knapp ausfallen, da diesen Monat nur zwei Produkte leer geworden sind. Beide sind aus dem DM, meinem Lieblings-Drogeriemarkt. Es gibt keinen Besuch in Deutschland, ohne dass ich nicht den Fuss in mindestens einen DM setze.

Alverde Handcreme Tonkabohne LE

Diese Handcreme stammt aus dem letztjährigen Alverde Weihnachtsset. Ich mochte sie ganz gerne, nachdem ich mich mal an den Tonkabohne Geruch gewöhnt habe. Ich empfand ihn als ziemlich speziell, aber nicht zu intensiv. Die Creme hat gut gepflegt und ist relativ schnell eingezogen. Die Handcreme stand auf meinem Nachttisch und war fester Bestandteil meines abendlichen PflegeritualsNachkauf: leider nicht möglich.

Balea Seidenglanz Spülung Feige + Perle

Ich weiss ehrlich gesagt nicht, wie oft ich euch schon von diesem Produkt vorgeschwärmt habe – und ich werde es erneut tun! Für mich ist es die beste Spülung überhaupt und ich verwende sie bei jeder Wäsche. Sie macht meine Haare seidig weich, gut kämmbar und gibt ihnen genau die Feuchtigkeit, die sie brauchen – einfach optimal! Zudem ist der dezente Duft echt langanhaltend. Als ich heute vor der wöchentlichen Haarwäsche meine Haare gekämmt habe, war der Duft noch deutlich wahrnehmbar – rein dufttechnisch hätte die letzte Wäsche gestern und nicht vor einer Woche sein müssen. Lobeshymnen findet ihr hier und hier. Nachkauf: Pflicht und auch bereits geschehen. Der Nachfolger steht in der Dusche und zwei Backups im Schrank.

Was wurde bei euch leer? Habt ihr auch solche Favoriten, auf die ihr eine Lobeshymne um die andere singt?