[aufgebraucht] September 2015

IMG_0596

Der Sommer ist definitiv vorbei, das zeigt mir nicht nur der Blick auf das Themometer, sondern auch meine Haut ganz deutlich. Die Zeit des pflegerischen „dolce far niente“ ist vorbei, daran gibt es nichts zu rütteln. Schade eigentlich, ich mochte meine quasi inexistente Sommer-Routine sehr gerne.

Alverde Körperbutter Vintage Rose LE

Auch wenn es dauerte, bis wir uns angefreundet haben, gefiel mir dieses Produkt zum Schluss sehr. Der Rosenduft war hauchzart, dezent und alles in allem einfach sehr erfrischend – genau das richtige im Sommer. Mochte meine Routine noch so minimal sein, die zur Fusscreme umfunktionierte Körperbutter kommt ganzjährig zum Einsatz – Punkt. Die Pflegewirkung war wie immer top und ich habe für einmal kein Backup im Schrank stehen. Warum erfahrt ihr im nächsten Abschnitt. Nachkauf: leider nicht möglich.

Alverde Körperbutter Blutorange Holunderblüte LE

Hier ist auch schon der Grund, warum ich keine Backups mehr ansammeln möchte. Diese Körperbutter ist nämlich gekippt – sie war aber auch schon über dem MHD, was man fairerweise erwähnen muss. Da ich sehr ungern Dinge wegwerfe und mittlerweile dank neuen ÖV-Verbindungen viel leichter und vor allem umsonst nach Deutschland zum Einkaufen fahren kann, gibts einfach keine Backups mehr. Wenn etwas leer geht, wird es rechtzeitig nachgekauft, aber die Schränke werden nicht mehr gefüllt. Selbst wenn es eine LE ist, die nächste kommt bestimmt und ist meistens genauso toll. Sollte das einmal nicht der Fall sein, dann zieht einfach wieder das Produkt aus dem Standardsortiment ein – bei den Alverde Körperbuttern gibts in punkto Pflege keine Unterschiede. Einzig die Konstistenz variiert ab und an, was mich aber nicht weiter stört. Nachkauf: leider nicht möglich.

Alviana Handcreme Soft mit Bio Aloe Vera

Eine Kleingrösse kommt entweder mit auf Reisen oder in die Handtasche. Hier war letzteres der Fall. Ich mochte die leichte und dennoch pflegende Textur sehr gerne. Dazu zog die Creme relativ schnell ein und hinterliess keinen Fettfilm. Die Pflegewirkung war gut, der Duft ok. Ein solides Produkt, das mich aber nicht begeistert hat. Nachkauf: nein.

Wolkenseifen Deocreme Coquette

Zu Anfang fristete diese Deocreme ein Schattendasein, doch mit der Zeit ist sie zu meinem absoluten Lieblingsduft avanciert. Da ich null Talent für Duftbeschreibungen habe, verweise ich an dieser Stelle auf die entsprechende Seite von Wolkenseifen. Ich liebe die Deocremes von Wolkenseifen über alles und habe hier und hier bereits Lobeshymnen verfasst. An meiner Meinung zu den Deocremes hat sich bis heute nichts geändert. Nachkauf: ja, die grosse Dose habe ich bereits bestellt. Soviel zum Thema Bunkern und so. Gewisse Düfte braucht frau einfach. Wobei die Dose auch nicht in den zugegebenermassen gut bestückten Vorrat, sondern direkt in die Verwendung kommt.

Was ging bei euch im vergangenen Monat leer? Bunkert ihr? Falls ja, weshalb? Sind euch deswegen schon Produkte gekippt?


[Pflege-Routine] Meine Fuss-Routine

IMG_0359

Nach meiner winterlichen Haarroutine ist es an der Zeit eine „ganzjährige“ Routine zu zeigen. Diesmal zum Thema Füsse, denn mit den steigenden Temperaturen zeigen wir sie auch wieder mehr. Füsse wollen und sollen gepflegt sein und darum zeige ich euch im Folgenden meine Routine.

Auf täglicher Basis kommen der Benecos Nagelpflegestift* sowie die Alverde Körperbutter Vintage Rose zum Einsatz. Sowohl beim Nagelpflegestift als auch bei der Körperbutter wechsle ich munter durchs NK-Drogeriesegment. Während beim Nagelpflegestift die Marken durchaus wechseln, bleibe ich bei der Körperbutter Alverde treu. Ich hatte noch nie ein dermassen wirksames Produkt!

Die beiden Helferlein kommen jeweils abends zum Einsatz. Erst werden die Nägel sowie die Nagelhaut mit dem Stift eingeölt und danach creme ich meine Füsse mit einer grosszügigen Portion Körperbutter ein. Seit ich die Körperbutter regelmässig verwende, kommt der Bimsstein nur noch selten zur Anwendung. Diesen benutze ich nicht regelmässig, sondern lediglich bei Bedarf und somit ohne festen Rhythmus.

Den Bimsstein verwende ich ausschliesslich mit Wasser, d.h. ohne weitere Produkte. Ich fülle die Badewanne ca. knöchelhoch mit warmem Wasser und nehme ein ausgiebiges Fussbad. Meist höre ich dazu Musik oder schaue Youtube Videos auf meinem iPad. Nach einer guten Viertelstunde beginne ich dann die Füsse mit dem Bimsstein zu bearbeiten. Meistens mache ich 3-4 Durchgänge, also einen Fuss komplett bearbeiten, dann wieder einweichen und in der Zwischenzeit nehme ich mir den anderen vor.

Sobald ich damit durch bin, werden die Füsse getrocknet und grosszügig mit der Körperbutter eingeschmiert. Darüber ziehe ich ein Paar Socken an. Normalerweise bin ich zu Hause immer barfuss unterwegs, doch hier mache ich gezwungenermassen eine Ausnahme.

Alles in allem eine simple und effektive Routine. Ich bin dankbar, dass ich hierfür nur drei Produkte benötige. Manchmal ist weniger einfach mehr!

Habt ihr eine Fuss-Routine? Wie schaut diese aus? Welche Produkte verwendet ihr?

* PR-Sample


[Favoriten] Jahresfavoriten 2014

IMG_0032

Nach dem [aufgebraucht] Post folgen nun meine Jahresfavoriten 2014. Ich war erstaunt, dass es alle Produkte aus den letzten Jahresfavoriten in die neuen geschafft haben! Das waren und sind also wahre Favoriten, zu denen sich ein paar neue gesellen.

Alverde Körperbutter

Die oben abgebildete Körperbutter steht symbolisch für die Alverde Körperbutter. Ich verwende sie in erster Linie als Fusscreme, doch gerade wenn ich unterwegs bin und nicht so viele Produkte mitschleppen will, kommt sie durchaus auch multifunktional zur Anwendung, nämlich als Handcreme, Lippenpflege, Bodylotion und auch mal für die Haare. Ich mag sowohl die Standardversion Macadamianuss Karitébutter als auch die meisten der wechselnden LEs.

Pai Skincare Rosehip BioRegenerate Oil

Dieses Gesichtsöl ist seit gut eineinhalb Jahren alleiniger Favorit in Sachen Gesichtspflege. Ab und an habe ich daran gedacht, etwas anderes auszuprobieren, doch wenn ich schon total zufrieden bin, weshalb sollte ich? Daher habe ich es gelassen und verweise an dieser Stelle auf meine Lobeshymnen hier und hier.

Oben auf dem Bild sehr ihr übrigens die zweite Flasche – lassen wir dieses Bild für die Ergiebigkeit des Produkts sprechen!

Ich verwende das Öl einmal täglich und es war auch lange nach dem Überschreiten des „Ablaufdatums“ – auf der Flasche steht, dass man es innert sechs Monaten nach dem Öffnen verbrauchen soll –  einwandfrei.

Körperöle

Das Regenerationsöl Granatapfel von Cosnature, welches in meiner ersten Blogger BIOty Box war, steht sinnbildlich für Körperöle im allgemeinen. Ich verwende sowohl dieses als auch das von Alverde, welches in den letzten Jahresfavoriten abgebildet war, regelmässig und gerne. Da ich aber nicht verschiedene Produkte gleichzeitig anbrechen möchte, verwende ich sie seriell und nicht parallel.

Ich verwende Körperöle jeweils abends nach dem Duschen und trage sie auf die noch leicht feuchte Haut auf. Das streichelzarte Gefühl danach gefällt mir sehr gut und die Pflegewirkung ist auch im Winter absolut ausreichend. Im Sommer verwende ich es höchstens einmal die Woche, im Winter dann doch dreimal und mehr, meist im Wechsel mit einer Bodylotion.

Deocremes

Auch die Coquette Deocreme von Wolkenseifen steht stellvertretend für ihre Gattung. Neben den wunderbaren Produkten von Wolkenseifen (erstes Reviewsechs Monate später oder auf Reisen) habe ich 2014 die tollen Deocremes von Ponyhütchen kennen und lieben gelernt.

Auch nach zweieinhalb Jahren vergeht kein einziger Tag ohne Deocreme und ein Wechsel zurück zu konventionellen Produkten ist für mich definitiv ausgeschlossen. Umso mehr freue ich mich, dass es auch in diesem Bereich mittlerweile verschiedene Hersteller gibt.

Dr. Hauschka Gesichtswaschcreme

Seit November 2012 ist dieses Produkt unangefochtener Favorit und Basis meiner Gesichtsroutine. Ich kaufe es immer und immer wieder nach und schätze sowohl seine Wirkung als auch seine Ergiebigkeit. Bei einmal täglicher Anwendung reichte mir die letzte Tube für sage und schreibe acht Monate! Möge dieses Produkt ewig im Sortiment bleiben!

Balea Seidenglanzspülung Feige + Perle

Im Bereich der Haarpflege, genauer gesagt bei den Pflegespülungen, bin ich einem der ganz wenigen KK Produkte in meinem Badezimmer treu geblieben. Ich liebe diese Spülung, keine andere beschert mir schönere Haare und pflegt die Längen gerade richtig. Zudem sorgt sie für dezenten, frischen Duft, welcher auch eine Woche nach der Haarwäsche noch in den Haaren haftet, sowie für ausgezeichnete Kämmbarkeit.

Auch nach über zwei Jahren im Dauergebrauch ist die Wirkung nach wie vor perfekt – was ich von Shampoos leider nicht sagen kann. Shampoos wechsle ich öfters mal, doch dieser Spülung bleibe ich treu und habe immer ein bis zwei Backups im Schrank stehen. Auch die Balea Seidenglanzspülung Feige + Perle habe ich reviewt und nach sechs Monaten erneut beurteilt.

Couleur Caramel BB Crème*

Ungefähr ein halbes Jahr nach dem Absetzen der Pille hatte ich unglaublich viele Unreinheiten, welche sich leider als sehr hartnäckig erwiesen haben. Umso glücklicher war ich, als ich in just dieser Zeit die Couleur Caramel BB Crème zum Testen zugeschickt bekam. Ich bin total happy mit diesem Produkt und habe es regelmässig verwendet. Zur Zeit benötige ich es nur noch punktuell, da sich die Haut langsam aber sicher zu beruhigen scheint. Hoffen wir mal, dass es so bleibt. Zum Produktereview gehts hier lang.

Ebelin Gesichtspeeling + Massagepad

Dieses Pad hat sich still und heimlich in meine Routine geschlichen. Da ich keine Peelings mache, habe ich mit verschiedenen Kombinationen experimentiert, um die abgestorbenen Hautschüppchen schonend zu entfernen. Dabei hat sich das Ebelin Gesichtspeeling + Massagepad als Favorit herauskristallisiert. Dass ich es zudem auch zur Pinselreinigung verwenden kann, gefällt mir umso besser. Multifunktionale Produkte begeistern mich nach wie vor.

Ebelin Shampoo- und Massagebürste

Und gleich noch ein Ebelin Produkt hat es in meine Jahresfavoriten geschafft! Ab einer Haarlänge von ca. Mitte Oberschenkel hatte ich zunehmend Probleme, die Haare bei der Wäsche zu entwirren. Genau dafür habe ich die Bürste gholt und nachdem ich sehr grosszügig Conditioner in die Längen verteilt habe, arbeite ich mich vorsichtig von den Spitzen aus hoch. So kann ich die Haare noch in der Dusche wunderbar entwirren und habe seither massiv weniger Knoten und brauche viel weniger Zeit, um die luftgetrockneten Haare dann gründlich zu kämmen. Seither ist die Ebelin Shampoo- und Massagebürste nicht mehr aus meiner Haarroutine wegzudenken.

Haarschmuck

Da ich meine Haare die meiste Zeit geduttet trage, mag ich gerne Abwechslung beim Haarschmuck. In die Jahresfavoriten haben es zwei Stücke geschafft, die sehr oft zum Einsatz kommen. Dieser Acrylstab von Eaduard Hairsticks war mein allererster Haarstab überhaupt und legte quasi den Grundstein zu meiner Sammlung. Die Stäbe sind unkaputtbar, wasserfest und es gibt sie in allen Farben des Regenbogens. Ich trage sie zum Rumgammeln, Duschen, Sport, Festivals, Konzerten und zu vielen anderen Gelegenheiten.

Die Fake Ficcare habe ich aus dem Bijou Brigitte und ich lackiere sie jeweils mit Nagellack um. So komme ich einfach und günstig zu vielen verschiedenfarbigen Spangen und kann dazu auch ein bisschen kreativ tätig sein. Dieses ist übrigens eines der ganz wenigen Produkte aus dem normalen Handel, welches bei meiner Haarlänge und -menge passt. Allen anderen Haarschmuck habe ich bei spezialisierten Herstellern gekauft.

 

Welches sind eure Jahresfavoriten? Ohne welche Produkte wollt ihr nicht mehr sein?

 

* PR Sample

 

 

 


[aufgebraucht] Juli 2014

IMG_5490

Nehmen wir doch hiermit die aufgebrauchten Produkte der zweiten Jahreshälfte in Angriff. Im Juli wurden wiederum ein paar Produkte leer, doch so richtig viele sind es nie – auch gut 🙂

Alverde Duschgel Landpartie LE

Endlich habe mal wieder ein Duschgel aufgebraucht. Irgendwie halten die immer extra lange und ich bin froh, dass Duschgels meistens nur 250ml enthalten. Doch zurück zum Produkt. Ich mochte den dezenten Duft dieses Duschgels bis zum Schluss und war doch etwas traurig als ich wirklich gar nichts mehr rauskriegte. Das im Review bemängelte Tensid habe ich gut vertragen, dennoch habe ich mir keine Backups dieses Duschgels geholt. Kein Nachkaufprodukt.

Weleda Calendula Zahncreme

Bei diesem Produkt war ich echt froh, als es endlich leer ging. Wenn bei einer Zahncreme die Putzleistung nicht zufriedenstellend ist, dann fällt sie bei mir komplett durch. Den speziellen Geschmack mochte ich irgendwie und auch mit den nicht vorhandenen Tensiden, sprich der kompletten Abwesenheit von Schaum, konnte ich gut leben. Doch wenn ein Produkt nicht kann, wofür es eigentlich geschaffen wäre, dann ist es leider durchgefallen. Kein Nachkaufprodukt.

Alverde Körperbutter Beerentraum LE

Das dritte Produkt im Bunde war einer meiner Lieblinge und ich war richtig traurig, als es leer ging. Leider besitze ich kein Backup dieser limitierten Körperbutter, zudem wurde sie bereits ausgelistet. Die Pflegewirkung war nicht ganz so gut wie beim limitierten Weihnachtsset, doch bei wärmeren Temperaturen sinkt auch der Pflegebedarf und somit hat dieses Produkt gut gepasst. Ein Nachkauf desselben Produkts ist leider nicht möglich, doch ich habe zur Zeit die neue limitierte Körperbutter Vanille Mandarine in Gebrauch.

 

Was habt ihr diesen Monat aufgebraucht? Nachkauf oder eher kein Nachkauf?


[Favoriten] Jahresfavoriten 2013

IMG_5157

Das neue Jahr steht schon vor der Tür und wir lassen das ausklingende Revue passieren. So auch hier auf dem Blog. Ich möchte euch im ersten Beitrag der neuen Favoriten-Kategorie meine Jahresfavoriten 2013 präsentieren – eine Premiere, denn bisher gab es noch nie Favoriten Posts.

Die im Folgenden vorgestellten Produkte haben mich durch 2013 begleitet und sind aus meiner Routine nicht mehr wegzudenken.

Dr. Hauschka Gesichtswaschcreme

Diese Creme verwende ich seit November 2012. Sie hat mir ein mattes und ebenmässigeres Hautbild verschafft. Bis vor kurzem habe ich sie morgens und abends verwendet, zur Zeit verwende ich sie nur noch morgens. Diese Veränderung werde ich in einem separaten Post (das längst fällige Update zu meiner Gesichts-Routine) erklären.

Wolkenseifen Deocremes

Stellvertretend zeige ich euch hier die Traumstunden Deocreme. Seit Juli 2012 verwende ich die Deocremes täglich und habe inzwischen sechs verschiedene Sorten zu Hause (Abwechslung ist das halbe Leben 😉 ). Dass dieses Produkt eines meiner absoluten Highlights ist, zeigen verschiedene Blogposts: erstes Review, sechs Monate später oder auf Reisen.

Alverde Mamaglück Körperöl Wilde Malve

Das neuste Produkt unter meinen Favoriten ist das Alverde Mamaglück Körperöl Wilde Malve. Erst im Dezember entdeckt, hat es sich schon einen Platz unter meinen Favoriten erkämpft – wow! Ein Mitgrund hierfür ist sicher, dass ich vom letzten Winter fünf Wochen „verpasst“ habe (ich war in Neuseeland und habe den dortigen Sommer genossen) und somit gar nie so richtig in den „Winterpflegemodus“ kam. Das ist in diesem Winter anders und dieses Körperöl sorgt auch in der kalten Jahreszeit für streichelzarte und gepflegt Haut. Hier gehts zum Review.

Pai Skincare Rosehip BioRegenerate Oil

Bereits seit Anfang des Jahres begleitet mich das Pai Skincare Rosehip BioRegenerate Oil. Zu Beginn habe ich es nur für die trockenen Stellen benutzt (klick), mittlerweile verwende ich es als alleiniges Gesichtsöl (siehe Post). Das Öl ist wirklich superergiebig, denn das oben auf dem Bild ist noch meine erste Flasche! Bei dieser unglaublichen Ergiebigkeit relativiert sich das Preis von 22 Euro definitiv. Seit ich das Öl als einziges Gesichtsöl verwende, ist sie nochmals eine Spur reiner und ausgeglichener geworden, somit habe ich zur Zeit keine grosse Lust auf Experimente und werde dem Pai Skincare Rosehip BioRegenerate Oil auch im neuen Jahr treu bleiben.

Balea Seidenglanzspülung Feige + Perle

Das einzige KK-Produkt unter meinen Favoriten ist diese Spülung von Balea. Günstig, gut und immer wieder nachgekauft, das ist die Kurzfassung hierzu. Zur Zeit hat sich der Verbrauch verdoppelt, denn seit November wasche ich nach der CWC Methode. Das bedeutet, dass ich zweimal Conditioner und somit die doppelte Menge verbrauche. Ich verspreche mir davon weniger Knoten nach der Haarwäsche und bisher scheint das aufzugehen. Noch ist das ganze in der Versuchsphase, doch sobald diese abgeschlossen ist, werde ich berichten. Auch die Balea Seidenglanzspülung Feige + Perle habe ich reviewt und nach sechs Monaten erneut beurteilt. Ich habe immer mindestens zwei Backups davon im Schrank stehen und komme praktisch nie ohne aus einem DM.

Alverde Körperbutter

Stellvertretend für die verschiedenen Alverde Körperbutter durfte die limitierte Alverde Körperbutter Blutorange mit aufs Bild. Egal ob limitiert, Standardsortiment oder Weihnachtsausgabe, es ist immer eine davon in Gebrauch. Die Kleingrössen finde ich gerade auf Reisen oder für Kurztrips superpraktisch, die grossen Pötte sind dann doch eher etwas für zu Hause. Auch dieses Produkt hat schon mehrfach den Weg auf meinen Blog gefunden: Review, Multi Use Produkt und Was wurde aus.

Eaduard Hairsticks Acryl Haarstab

Last but not least noch ein nicht-pflegendes Produkt, nämlich meinen meistverwendeten Haarstab. Es handelt sich um einen 6″ langen Haarstab aus Acryl von Eaduard Hairsticks. Da Acyl wasserfest ist, mauserte sich diese Art von Haarstäbe schnell zu einem absoluten Liebling. Sei es bei schlechtem Wetter, auf Festivals, zum Sport oder zum Duschen – Acrylstäbe von Ed gehen immer. Sie sind praktisch unkaputtbar, verhältnismässig günstig und in vielen Farben erhältlich. Auch für Kurztrips mit Handgepäck sind immer ein paar Ed Stäbe mit von der Partie, denn diese sind bisher immer durch den Scanner gerutscht und falls nicht, wäre der Verlust nicht ganz so gross, da die Stäbe wiederbeschaffbar wären. Bisher gab es aber weder im Gepäck noch bei dem in der Frisur bei der Sicherheitskontrolle Probleme.

Was sind eure Jahresfavoriten? Verwendet ihr welche von den oben gezeigten Produkten? Was haltet ihr von der Favoriten Kategorie?


[Was wurde aus…] Alverde Körperbutter

Die Alverde Körperbutter ist nach wie vor ein fester Bestandteil meiner Pflegeroutine. Allerdings habe ich sie schon länger nicht mehr für die Haare benutzt, wie ich dies vor einem halben Jahr im ursprünglichen Post beschrieben hatte.

IMG_4678

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Zeit benutze ich die Alverde Körperbutter praktisch ausschliesslich für die Haut. Ich merke jedoch, wie mit den steigenden Temperaturen der Pflegebedarf zurückgeht. Dennoch möchte ich dieses tolle Produkt nicht mehr missen und freue mich schon darauf die neue Limited Edition „Honigmelone“ auszuprobieren.

Des weiteren werde ich wie angekündigt die Alverde Körperbutter als Multi Use Produkt verwenden, was den allgemeinen Verbrauch sicher steigern wird. Die praktischen Probiergrössen nehme ich in erster Linie auf Reisen oder wenn ich auswärts übernachte mit. Ich mag es platzsparende Reisegrössen mitzunehmen.

Fazit: die Alverde Körperbutter ist ein Produkt, welches sich vielseitig in meine Pflegeroutine integriert und sich zu einem All Time Favoriten entwickelt hat. Auch ein halbes Jahr nach der ersten Review verwende ich sie täglich und möchte sie nicht mehr missen.