[aufgebraucht] Oktober 2015

IMG_0610

Ein goldener Herbst neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu und mit einem Tag Verspätung geht auch der aufgebraucht Post zum Monat Oktober online.

Balea Rasiergel Blueberry Love

Hier hat mich vor allem die hübsche Verpackung zum Kauf animiert, denn bei dieser Balea Rasiergel Serie ist es egal, welche Variante man nun nimmt – für mich sind sie alle gleich gut. Einzig der Duft unterscheidet sich und hier hielt er, was die Verpackung versprach. Ich mochte es, es war ergiebig und funktionierte wunderbar. Nachkauf: ja.

Alverde Relax Pflegeöl Wildrose Sanddorn

Ich wollte mal eine Alternative zum Alverde Mamaglück Körperöl Wilde Malve testen und habe zu diesem Produkt gegriffen. Der Duft war ziemlich intensiv und nicht so meins. Die Wildrose ging neben dem doch sehr dominanten Sanddorn komplett unter, was ich sehr schade fand. Die Pflegewirkung hingegen war gewohnt gut und daher habe ich das Produkt auch aufgebraucht. Nachkauf: nein.

Balea Seidenglanzspülung Feige + Perle

Zu diesem Produkt muss ich wohl nichts mehr sagen, das taucht immer und immer wieder auf dem Blog auf und obwohl es seit längerem ausgelistet ist, wird sich daran vorerst nichts ändern – mein Vorrat ist gross! Zur Lobeshymne gehts hier lang. Nachkauf: leider nicht möglich.

Go&Home Toothpaste Herbal Mint*

Diese Zahncreme hatte ich in der Mai Ausgabe der Fairy Box*. Ich mochte vor allem die feine, aber stabile und grosszügige Schaumbildung sowie den Minzgeschmack, der ohne Schärfe daherkommt. Auch das niedliche Design gefällt mir nach wie vor sehr gut. Die Zahncreme ist vegan und ohne Fluor oder Mikroplastik. Nachkauf: ja.

Terra Naturi Lippenpflege Stift

Den Lippenpflegestift habe ich euch hier bereits vorgestellt. Die Pflegewirkung gefällt mir nach wie vor ausgesprochen gut, doch leider enthält das Produkt Karmin. Ich habe es dennoch aufgebraucht, werde es aber aufgrund des Karmins nicht nachkaufen. Es gibt genügend Varianten ohne und gerade in Lippenpflegestiften hat dieser Inhaltsstoff meiner Meinung nach überhaupt nichts verloren. Nachkauf: nein.

Ponyhütchen Deocreme fresh&fruity

Diese Deocreme ist leider gekippt. Allerdings – und das muss an dieser Stelle betont werden – ist auch das MHD bereits überschritten. Es liegt also definitiv nicht am Produkt, sondern lediglich an seinem Alter. Ich mochte diese Deocreme und insbesondere ihren wundebaren Duft sehr gerne. Nachkauf: ja.

Balea flüssige Arztseife

Dieses Produkt ist Bestandteil meiner Tattoopflege-Routine und aus dieser nicht mehr wegzudenken. Einziger Wermutstropfen ist, dass es seit der Rezepturänderung leider nicht mehr vegan ist. An welchem Inhaltsstoff das genau liegt, wollte DM mir jedoch nicht beantworten. Nachkauf: bei Bedarf, sprich fürs nächste Tattoo, ja.

Für meine Verhältnisse ist ordentlich viel leer geworden, worüber ich froh bin, denn ich möchte meine Schränke langsam aber sicher leeren. Nachgekauft wird nur noch, was auch innert nützlicher Frist verbraucht wird.

Wie schauts bei euch aus? Was ging leer? Was würdet ihr nachkaufen und was verbucht ihr unter Erfahrungen?

* PR-Sample


[aufgebraucht] September 2015

IMG_0596

Der Sommer ist definitiv vorbei, das zeigt mir nicht nur der Blick auf das Themometer, sondern auch meine Haut ganz deutlich. Die Zeit des pflegerischen „dolce far niente“ ist vorbei, daran gibt es nichts zu rütteln. Schade eigentlich, ich mochte meine quasi inexistente Sommer-Routine sehr gerne.

Alverde Körperbutter Vintage Rose LE

Auch wenn es dauerte, bis wir uns angefreundet haben, gefiel mir dieses Produkt zum Schluss sehr. Der Rosenduft war hauchzart, dezent und alles in allem einfach sehr erfrischend – genau das richtige im Sommer. Mochte meine Routine noch so minimal sein, die zur Fusscreme umfunktionierte Körperbutter kommt ganzjährig zum Einsatz – Punkt. Die Pflegewirkung war wie immer top und ich habe für einmal kein Backup im Schrank stehen. Warum erfahrt ihr im nächsten Abschnitt. Nachkauf: leider nicht möglich.

Alverde Körperbutter Blutorange Holunderblüte LE

Hier ist auch schon der Grund, warum ich keine Backups mehr ansammeln möchte. Diese Körperbutter ist nämlich gekippt – sie war aber auch schon über dem MHD, was man fairerweise erwähnen muss. Da ich sehr ungern Dinge wegwerfe und mittlerweile dank neuen ÖV-Verbindungen viel leichter und vor allem umsonst nach Deutschland zum Einkaufen fahren kann, gibts einfach keine Backups mehr. Wenn etwas leer geht, wird es rechtzeitig nachgekauft, aber die Schränke werden nicht mehr gefüllt. Selbst wenn es eine LE ist, die nächste kommt bestimmt und ist meistens genauso toll. Sollte das einmal nicht der Fall sein, dann zieht einfach wieder das Produkt aus dem Standardsortiment ein – bei den Alverde Körperbuttern gibts in punkto Pflege keine Unterschiede. Einzig die Konstistenz variiert ab und an, was mich aber nicht weiter stört. Nachkauf: leider nicht möglich.

Alviana Handcreme Soft mit Bio Aloe Vera

Eine Kleingrösse kommt entweder mit auf Reisen oder in die Handtasche. Hier war letzteres der Fall. Ich mochte die leichte und dennoch pflegende Textur sehr gerne. Dazu zog die Creme relativ schnell ein und hinterliess keinen Fettfilm. Die Pflegewirkung war gut, der Duft ok. Ein solides Produkt, das mich aber nicht begeistert hat. Nachkauf: nein.

Wolkenseifen Deocreme Coquette

Zu Anfang fristete diese Deocreme ein Schattendasein, doch mit der Zeit ist sie zu meinem absoluten Lieblingsduft avanciert. Da ich null Talent für Duftbeschreibungen habe, verweise ich an dieser Stelle auf die entsprechende Seite von Wolkenseifen. Ich liebe die Deocremes von Wolkenseifen über alles und habe hier und hier bereits Lobeshymnen verfasst. An meiner Meinung zu den Deocremes hat sich bis heute nichts geändert. Nachkauf: ja, die grosse Dose habe ich bereits bestellt. Soviel zum Thema Bunkern und so. Gewisse Düfte braucht frau einfach. Wobei die Dose auch nicht in den zugegebenermassen gut bestückten Vorrat, sondern direkt in die Verwendung kommt.

Was ging bei euch im vergangenen Monat leer? Bunkert ihr? Falls ja, weshalb? Sind euch deswegen schon Produkte gekippt?


[aufgebraucht] Juli 2015

IMG_0567

Pünktlich zum Schweizer Nationalfeiertag erscheint der neue [aufgebraucht] Post. Ich freue mich, dass der Sommer im Juli so richtig da war und hoffe, dass wir auch weiterhin in den Genuss dieses herrlichen Wetters kommen!

Wolkenseifen Gesichtswasser Eisenkraut

Da mein geliebtes Weihrauch Hydrolat zum Zeitpunkt meiner Bestellung leider nicht erhältlich war, musste ich auf ein anderes Produkt ausweichen. Tja, nun schätze ich das Weihrauch Hydrolat noch viel mehr, denn der Duft der Eisenkraut Version ist gelinde gesagt gewöhnungsbedürftig. Dabei mag ich z.B. Eisenkraut Tee sehr gerne und trinke ihn regelmässig. Mit dem Duft dieses Hydrolats hat es aber leider nichts zu tun. Daher bin ich froh, dass das Produkt nun leer ist. Nachkauf: nein.

Wolkenseifen Deocreme High Spirits

Wow, die allererste Deocreme, die ich wirklich geleert habe. Da ich Abwechslung mag, habe ich deren sechs gleichzeitig in Gebrauch und so dauert es nun mal sehr lange, bis ein Produkt wirklich leer geht. Ich mag den High Spirits Duft total gerne und die Wirkung ist gewohnt spitzenmässig. Dies obwohl das MHD 10.2013 deutlich überschritten war, was aber dem Produkt und seiner Wirkung keinen Abbruch tat. Nachkauf: ja, sobald hier die Vorräte leer sind – und das wird dauern!

Balea Seidenglanzspülung Feige + Perle

Immer und immer wieder gerate ich bei diesem Produkt ins schwärmen. Es gibt für meine Haare einfach keine bessere Spülung und ich mag das seidenweiche Gefühl nach dem Ausspülen total gerne. Wie schon verschiedentlich erwähnt, ist die Spülung leider aus dem Sortiment gegangen. Meinen Vorräten sei Dank ist die nächste (und noch lange nicht die letzte) bereits in Gebrauch. Nachkauf: leider nicht möglich.

Was ging bei euch im Juli leer? Nutzt ihr Produkte parallel oder braucht ihr erst eines auf, bevor ihr das nächste anbrecht?


[Box] Ponyhütchen Überraschungsbox Sommer 2015

IMG_0519

Was wäre ein Sommer ohne Ponyhütchen? Geht gar nicht und umso erleichterter war ich, als die Sommerausgabe der Überraschungsbox diese Woche endlich hier eintrudelte. Ich war total gespannt, was sich Hendrike diesmal für uns hat einfallen lassen. Los gehts!

Body Latte Moisture Creme „Rock-A-Hula“

Unsere Body Latte Moisture Creme ist eine seidige, feuchtigkeitsspendende und kühlende Alternative zu unserer beliebten Shea-Mousse. Bitte sparsam auftragen, sie ist sehr ergiebig! Reiskeimöl spendet strapazierter Haut Feuchtigkeit und der fruchtig-frische saisonale Duft nach Granatapfel und grünem Tee ist so richtig schön sommerlich.

Fullsize – vegan – 17.90 Euro

Passend zum Deo aus der Frühlingsbox gibt es nun die Creme. Im Sommer ist, wenn überhaupt, dann leichtere Pflege angesagt. So sehr ich Öl oder Sheamousse liebe, im Sommer verwende ich sie kaum bis gar nicht. So lange meine Haut sich selbst regulieren kann, soll sie das „ungestört“ tun können. Das ist mein oberstes Pflegeprinzip, alles was die Haut, resp. der Körper selber regulieren kann, soll er auch selber tun.

Bodysplash „A Perfect Match(a)“

Mitnehmen, schütteln & aufsprühen – so praktisch sind unsere Body Splashs und auch noch multifunktional: Hydrolate aus Bio-Anbau erfrischen, gleichzeitig kühlt der Body Splash und spendet mit Macadamiaöl Pflege. Und das Beste? Man duftet einfach himmlisch!

Fullsize – vegan – 9.90 Euro

Bodysplashs sind supererfrischend, doch hier tut es bei mir auch Wasser im feinen Zerstäuber. Ausgenommen zur Auffrischung nach einem heissen Tag – zur Zeit stehen sie also hoch im Kurs! Aufgrund des Alkohols an zweiter Stelle würde ich sie jedoch nicht dauernd verwenden, sondern wie vorhin geschrieben, zur Auffrischung. Für die dauerhafte Anwendung bevorzuge ich nach wie vor Wasser.

Lip Butter „Kiss Me Quick“

Vegane Lip Butter, die die Lippen pflegt und gleichzeitig einen zarten rosa Schimmer verleiht. Im kleinen Döschen mit PonyHütchen-Logo ist sie Dein ständiger Begleiter und immer zur Hand.

Fullsize – vegan – 6.90 Euro

Endlich!!! Wie lange habe ich mir eine Lippenpflege gewünscht und nun war sie endlich in der Box. Ich bin entzückt und freue mich riesig aufs ausprobieren. Aufgrund der Hitze ist sie geschmolzen, hat sich aber wieder gefestigt und das Döschen blieb zum Glück so gut wie dicht. Nun sitzt sie schief im Döschen, aber ich denke, ich muss sie nicht erneut schmelzen, da sich die Bestandteile nicht voneinander getrennt haben.

Pröbchen – Seife „Not So Sweet“

Ein einzigartiger Duft aus Vanille, Tonka & Kardamom!

Seifenpröbchen finde ich toll, den so kann ich mich einmal quer durchs Ponyhütchen Sortiment testen. Zwei Seifen habe ich schon in Gebrauch, eine als Handseife und eine zum Duschen, und ich empfinde sie als superpflegend. Da werde ich definitiv noch weitere kaufen.

Pröbchen – Deocreme „Sommermädchen“

Der andere unserer saisonalen Düfte mit Orangenblüte, Tonka & Ylang-Ylang

Ich liebe, liebe, liebe diesen Duft! Wahnsinnig toll und herrlich sommerlich. Das Pröbchen blieb bei den hohen Temperaturen flüssig und daher habe ich es erstmal in den Kühlschrank gepackt, damit ich es fürs Foto aufstellen konnte. Nach dem „Shooting“ wanderte es gleich wieder zurück in den Kühlschrank, wo es vorerst auch bleiben wird.

Gesamtwert: 34.70 Euro

Fazit: eine liebevoll zusammengestellte und komplette vegane Sommerbox – ich freue mich total! Das schätze ich so sehr an Hendrike, dass sie sich jedes Mal etwas saisonal passendes einfallen lässt. Wenn man bedenkt, dass die Box nur Produkte einer einzigen Marke enthält, ist es extrem beeindruckend, wie lange sich die Box schon hält, ohne dass es langweilig wird. Zudem trumpft Ponyhütchen mit Individualität, was jede Massenware aussticht. Ich freue mich, dass mein Abo noch weiterläuft und natürlich darauf, die Produkte auszuprobieren.


[Box] Ponyhütchen Überraschungsbox Frühling 2015

IMG_0306

Einmal im Quartal ist es jeweils soweit und ich kriege Post von Ponyhütchen – genauer gesagt Post in Form der Überraschungsbox für die Dusche. Vor ein paar Tagen ist die Frühlingsausgabe hier angekommen und diese möchte ich euch jetzt vorstellen.

Wie ihr auf dem obigen Bild sicher schon entdeckt habt, enthält die Box drei Fullsizes und drei Proben – schön ausgewogen finde ich.

Feste Handcreme „Sweet Peach“

Die feste Handcreme gehört in die Dose, ist superpraktisch für unterwegs und macht einfach Spass! Hergestellt mit veganem Wachs und beduftet mit einem feinen allergenfreien Pfirsichduft macht sie einfach Spass.

Fullsize – vegan – 9.90 EUR

Bei diesem Produkt war ich hin und weg, denn seit ich es auf Instagram gesichtet habe, kam direkt dieses absolute „Habenwill“ Gefühl auf. Und nun habe ich es *yay*. Bei der Duftbeschreibung war ich anfänglich sehr skeptisch, denn süss und fruchtig ist definitiv nicht meins, ABER bei diesem mache ich eine Ausnahme. Bei „Sweet Peach“ ist der Name definitiv Programm, doch irgendwie mag ich den Duft wider Erwarten gerne. Mal schauen, wie sich der Duft dann auf der Haut entwickelt.

Dazu kommt, dass eine feste Handcreme auf Reisen ganz einfach ins Handgepäck genommen werden kann. Das supersüsse Döschen kann wiederverwendet werden und das Produkt kommt ganz ohne Plastik daher  – da jubelt meine grüne Ader.

Seife „Minzblatt“ (Duschbox)

Unsere Seifen sind eine wahre Augenweide – aber die können weit mehr als gut aussehen: mit 25% Bio-Sheabutter und 25% Bio-Kokosöl pflegen sie die Haut zart und weich. „Minzblatt“ erfrischt alle Sinne mit purem ätherischem Minzöl.

Fullsize – vegan – 9.90 Euro

Ich liebe Duschseifen und sobald meine flüssige Duschseife leer ist, werde ich eine von Ponyhütchen in den Praxistest schicken. Leider hatte ich exakt diese Seife bereits in der Ponyhütchen Überraschungsbox Sommer 2014. Schade 😦 Klar, der Produkterange einer kleinen Manufaktur ist nicht gross, doch für Wiederholungen ist es dann doch noch etwas früh. Der frische Duft gefällt mir aber nach wie vor und ich freue mich aufs ausprobieren.

Deocreme „Rock-a-Hula“

Der Bestseller in einem frischen, fruchtigen Sommerduft! Granatapfel, Freesie, grüner Tee und Bergamot bilden eine bezaubernde Duftkomposition.

Fullsize – vegan – 9.90 Euro

Ich werde auch weiterhin keine Deocremes mehr kaufen müssen, die Ponyhütchen Überraschungsboxen stocken meinen Vorrat schneller auf, als ich verbrauchen kann. Bei dieser Version bin ich jedoch sehr happy, dass sie in der Box war, denn der Duft ist einfach göttlich! Ein leichter, spritzig-sommerlicher Duft, der gute Laune macht.

Seife Honigschnütchen

Der beliebte Duft ist jetzt auch als Seife erhältlich!

Probe – vegan

Honigschnütchen ist für mich ein perfekter Seifenduft und ich bin gespannt, ob sich das Pröbchen bei unserem superharten Wasser bewähren wird. Gerade bei Seifen schaue ich sehr genau hin, denn sonst droht ultimative Trockenheitsgefahr. Und genau dafür eignen sich Pröbchen fantastisch.

Facebalm fresh & fruity

Intensive Gesichtspflege für trockene & winterstrapazierte Haut.

Probe

Bei diesem Produkt habe ich leider keine Angabe, ob es vegan ist oder nicht. Auch im Shop ist es zur Zeit nicht gelistet. Intensive Gesichtspflege klingt gut, ich muss mir da jedoch die Inhaltsstoffe vorgängig noch anschauen. Sobald es wieder im Shop ist, werde ich mich schlau machen.

Body Latte Moisture Cream

Leichte Körperpflege mit edlem Reiskeimöl für den Sommer

Probe – vegan

Die Textur schaut im Döschen schon superfluffig und leicht aus. Der Honigschnütchen Duft ist mir hier allerdings fast zu stark und ich muss schauen, ob ich damit zurechtkomme. Das Produkt an sich finde ich jedoch fantastisch.

Gesamtwert: 29.70 Euro

Fazit: Eine schöne, frühlingshafte Box, die uns auch bereits auf den Sommer einstimmt. Die Düfte sind sehr schön ausgewählt, einzig dass die Seife bereits einmal in einer Box war, trübt die Freude ein wenig. Dass es dafür die feste Handcreme mit Döschen in die Frühlingsausgabe geschafft hat, freut mich ganz besonders und sie ist auch DAS Highlight für mich. Ich freue mich jetzt schon auf die Sommerbox!

 


[anitaswelt] Meistgeklickt 2014

Mit diesem Beitag schliesse ich mein Blogger-Jahr 2014 definitiv ab. Gwen von Gwenstical hat mich getagged und möchte wissen, welches denn im vergangenen Jahr die meistgeklickten Beiträge auf meinem Blog waren. Dieser Aufforderung komme ich doch sehr gerne nach und zeige euch im folgenden die fünf meistgeklickten Beiträge. Wenn ihr die dazugehörigen Artikel lesen wollt, dann klickt auf die Bilder.

Platz 5 – [Review] Ponyhütchen Deocremes

IMG_5233

Wie schon im letzten Jahr geht der fünfte Platz an Deocremes. Diesmal an die von Ponyhütchen, welche sich als treue Begleiter im Alltag erwiesen haben. Ich freue mich, dass es nun auch in diesem Bereich verschiedene Hersteller gibt, dennoch habe ich zur Zeit bei Deocremes einen Bestellstopp eingelegt und möchte erstmal aufbrauchen, bevor es wieder Neuzugänge gibt.

Platz 4 – [Preview] Neue Ebelin Bürsten


ebelin-professional-entwirrkÅnstler-rosa

Eine [Preview] in den Top 5 Beiträgen ist eine Premiere. Ihr scheint euch genauso sehr wie ich auf die neuen Ebelin Bürsten gefreut zu haben. Die drei vorgestellten habe ich mir wie angekündigt geholt, zwei davon  – den Entwirrkünstler und die Shampoo- und Massagebürste – benutze ich regelmässig, wobei es letztere sogar in meine Jahresfavoriten geschafft hat.

Und nun geht es auch schon ab aufs Treppchen:

Platz 3 – [Review] Dr. Hauschka – meine Gesichtsroutine

IMG_3286

Wie schon im letzten Jahr belegt dieser Beitrag den Bronze-Platz. Die Gesichtswaschreme ist zum Klassiker mutiert, die anderen beiden Produkte (Gesichtstonikum spezial und Gesichtsöl) wurden durch solche ersetzt, welche für meine Haut einfach besser funktionieren.

Platz 2 – [Review] Alverde Mamaglück Körperöl Wilde Malve

IMG_5143

Mein Lieblingskörperöl auf Platz 2 vorzufinden freut mich natürlich ungemein. Ich mag dieses Produkt nach wie vor sehr gerne und kehre immer wieder zurück. Die tolle Wirkung gepaart mit der guten Erhältlichkeit, dem dezenten Duft und dem kleinen Preis sind für mich absolute Kaufargumente. Da das Produkt im DM nicht bei den anderen Körperölen steht, entdeckt man es oftmals nicht einfach so.

Platz 1 – [Was wurde aus] Pai Skincare Rosehip BioRegenerate Oil 

IMG_4652

Nachdem letztes Mal die erste Review zu diesem wundervollen Produkt ganz oben auf dem Podest stand, wurde es dieses Jahr die Re-Review nach sechs Monaten. Ich fühle mich dadurch bestätigt, die Kategorie [Was wurde aus] auch in diesem Jahr fortzuführen und reviewte Produkte nach mindestens sechs Monaten – manchmal aus später – nochmals hervorzuholen und zu berichten, was daraus geworden ist. Welche Produkte konnten sich in meiner Routine etablieren? Welche sind in der Versenkung verschwunden und weshalb? Auch solchen Fragen nachzugehen halte ich für essentiell wichtig und werde mich ihnen auch im neuen Jahr stellen.

 

Ich werde jetzt niemanden explizit taggen, wer sich angesprochen fühlt, darf das Stöckchen aber gerne mitnehmen und mir den Link in die Kommentare stellen!


[Favoriten] Jahresfavoriten 2014

IMG_0032

Nach dem [aufgebraucht] Post folgen nun meine Jahresfavoriten 2014. Ich war erstaunt, dass es alle Produkte aus den letzten Jahresfavoriten in die neuen geschafft haben! Das waren und sind also wahre Favoriten, zu denen sich ein paar neue gesellen.

Alverde Körperbutter

Die oben abgebildete Körperbutter steht symbolisch für die Alverde Körperbutter. Ich verwende sie in erster Linie als Fusscreme, doch gerade wenn ich unterwegs bin und nicht so viele Produkte mitschleppen will, kommt sie durchaus auch multifunktional zur Anwendung, nämlich als Handcreme, Lippenpflege, Bodylotion und auch mal für die Haare. Ich mag sowohl die Standardversion Macadamianuss Karitébutter als auch die meisten der wechselnden LEs.

Pai Skincare Rosehip BioRegenerate Oil

Dieses Gesichtsöl ist seit gut eineinhalb Jahren alleiniger Favorit in Sachen Gesichtspflege. Ab und an habe ich daran gedacht, etwas anderes auszuprobieren, doch wenn ich schon total zufrieden bin, weshalb sollte ich? Daher habe ich es gelassen und verweise an dieser Stelle auf meine Lobeshymnen hier und hier.

Oben auf dem Bild sehr ihr übrigens die zweite Flasche – lassen wir dieses Bild für die Ergiebigkeit des Produkts sprechen!

Ich verwende das Öl einmal täglich und es war auch lange nach dem Überschreiten des „Ablaufdatums“ – auf der Flasche steht, dass man es innert sechs Monaten nach dem Öffnen verbrauchen soll –  einwandfrei.

Körperöle

Das Regenerationsöl Granatapfel von Cosnature, welches in meiner ersten Blogger BIOty Box war, steht sinnbildlich für Körperöle im allgemeinen. Ich verwende sowohl dieses als auch das von Alverde, welches in den letzten Jahresfavoriten abgebildet war, regelmässig und gerne. Da ich aber nicht verschiedene Produkte gleichzeitig anbrechen möchte, verwende ich sie seriell und nicht parallel.

Ich verwende Körperöle jeweils abends nach dem Duschen und trage sie auf die noch leicht feuchte Haut auf. Das streichelzarte Gefühl danach gefällt mir sehr gut und die Pflegewirkung ist auch im Winter absolut ausreichend. Im Sommer verwende ich es höchstens einmal die Woche, im Winter dann doch dreimal und mehr, meist im Wechsel mit einer Bodylotion.

Deocremes

Auch die Coquette Deocreme von Wolkenseifen steht stellvertretend für ihre Gattung. Neben den wunderbaren Produkten von Wolkenseifen (erstes Reviewsechs Monate später oder auf Reisen) habe ich 2014 die tollen Deocremes von Ponyhütchen kennen und lieben gelernt.

Auch nach zweieinhalb Jahren vergeht kein einziger Tag ohne Deocreme und ein Wechsel zurück zu konventionellen Produkten ist für mich definitiv ausgeschlossen. Umso mehr freue ich mich, dass es auch in diesem Bereich mittlerweile verschiedene Hersteller gibt.

Dr. Hauschka Gesichtswaschcreme

Seit November 2012 ist dieses Produkt unangefochtener Favorit und Basis meiner Gesichtsroutine. Ich kaufe es immer und immer wieder nach und schätze sowohl seine Wirkung als auch seine Ergiebigkeit. Bei einmal täglicher Anwendung reichte mir die letzte Tube für sage und schreibe acht Monate! Möge dieses Produkt ewig im Sortiment bleiben!

Balea Seidenglanzspülung Feige + Perle

Im Bereich der Haarpflege, genauer gesagt bei den Pflegespülungen, bin ich einem der ganz wenigen KK Produkte in meinem Badezimmer treu geblieben. Ich liebe diese Spülung, keine andere beschert mir schönere Haare und pflegt die Längen gerade richtig. Zudem sorgt sie für dezenten, frischen Duft, welcher auch eine Woche nach der Haarwäsche noch in den Haaren haftet, sowie für ausgezeichnete Kämmbarkeit.

Auch nach über zwei Jahren im Dauergebrauch ist die Wirkung nach wie vor perfekt – was ich von Shampoos leider nicht sagen kann. Shampoos wechsle ich öfters mal, doch dieser Spülung bleibe ich treu und habe immer ein bis zwei Backups im Schrank stehen. Auch die Balea Seidenglanzspülung Feige + Perle habe ich reviewt und nach sechs Monaten erneut beurteilt.

Couleur Caramel BB Crème*

Ungefähr ein halbes Jahr nach dem Absetzen der Pille hatte ich unglaublich viele Unreinheiten, welche sich leider als sehr hartnäckig erwiesen haben. Umso glücklicher war ich, als ich in just dieser Zeit die Couleur Caramel BB Crème zum Testen zugeschickt bekam. Ich bin total happy mit diesem Produkt und habe es regelmässig verwendet. Zur Zeit benötige ich es nur noch punktuell, da sich die Haut langsam aber sicher zu beruhigen scheint. Hoffen wir mal, dass es so bleibt. Zum Produktereview gehts hier lang.

Ebelin Gesichtspeeling + Massagepad

Dieses Pad hat sich still und heimlich in meine Routine geschlichen. Da ich keine Peelings mache, habe ich mit verschiedenen Kombinationen experimentiert, um die abgestorbenen Hautschüppchen schonend zu entfernen. Dabei hat sich das Ebelin Gesichtspeeling + Massagepad als Favorit herauskristallisiert. Dass ich es zudem auch zur Pinselreinigung verwenden kann, gefällt mir umso besser. Multifunktionale Produkte begeistern mich nach wie vor.

Ebelin Shampoo- und Massagebürste

Und gleich noch ein Ebelin Produkt hat es in meine Jahresfavoriten geschafft! Ab einer Haarlänge von ca. Mitte Oberschenkel hatte ich zunehmend Probleme, die Haare bei der Wäsche zu entwirren. Genau dafür habe ich die Bürste gholt und nachdem ich sehr grosszügig Conditioner in die Längen verteilt habe, arbeite ich mich vorsichtig von den Spitzen aus hoch. So kann ich die Haare noch in der Dusche wunderbar entwirren und habe seither massiv weniger Knoten und brauche viel weniger Zeit, um die luftgetrockneten Haare dann gründlich zu kämmen. Seither ist die Ebelin Shampoo- und Massagebürste nicht mehr aus meiner Haarroutine wegzudenken.

Haarschmuck

Da ich meine Haare die meiste Zeit geduttet trage, mag ich gerne Abwechslung beim Haarschmuck. In die Jahresfavoriten haben es zwei Stücke geschafft, die sehr oft zum Einsatz kommen. Dieser Acrylstab von Eaduard Hairsticks war mein allererster Haarstab überhaupt und legte quasi den Grundstein zu meiner Sammlung. Die Stäbe sind unkaputtbar, wasserfest und es gibt sie in allen Farben des Regenbogens. Ich trage sie zum Rumgammeln, Duschen, Sport, Festivals, Konzerten und zu vielen anderen Gelegenheiten.

Die Fake Ficcare habe ich aus dem Bijou Brigitte und ich lackiere sie jeweils mit Nagellack um. So komme ich einfach und günstig zu vielen verschiedenfarbigen Spangen und kann dazu auch ein bisschen kreativ tätig sein. Dieses ist übrigens eines der ganz wenigen Produkte aus dem normalen Handel, welches bei meiner Haarlänge und -menge passt. Allen anderen Haarschmuck habe ich bei spezialisierten Herstellern gekauft.

 

Welches sind eure Jahresfavoriten? Ohne welche Produkte wollt ihr nicht mehr sein?

 

* PR Sample