[Review] Dr. Hauschka Handcreme

IMG_4928

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Dr. Hauschka Handcreme habe ich in unserer örtlichen Apotheke gekauft – sie war auf 50% heruntergeschrieben, da das MHD mit 10.2013 angegeben war. Die freundliche Apothekerin wies mich beim Kauf nochmals ausdrücklich darauf hin, was ich sehr zuvorkommend fand. Dennoch wollte ich sie haben und ausprobieren.

Die Handcreme kommt in der üblichen zweckmässig-schlichten Dr. Hauschka Verpackung daher und enthält im Full-Size 50ml. Der Originalpreis in der Schweiz beträgt CHF 19.90 – extrem viel, wenn man bedenkt, dass dasselbe Produkt ein paar Kilometer weiter – spricht ennet der Grenze in D – für EUR 10.50 zu haben ist.

Den typisch-hauschkaesken kräutrigen Geruch mag ich sehr und die Creme zieht schnell ein und hinterlässt keinen Fettfilm auf den Händen. Ich habe die Tube auf dem Nachttisch stehen und benutze sie somit nur abends. Hierüber bin ich ehrlich gesagt froh, seit ich mir die Inhaltsstoffe angesehen habe. Auf Platz 2 der INCI Liste ist auch schon der Alkohol zu finden, welcher ja bekanntlich austrocknend wirkt. Unmittelbar darauf folgt Glycerin, das auch nicht unbedingt zu den hochwertigen Inhaltsstoffen zählt. Ich war erstaunt und auch etwas enttäuscht, da hätte ich doch etwas anderes vom Doc erwartet.

Fazit: die Pflegewirkung ist ok, ich bezweifle aber, dass sie in der kalten Jahreszeit ausreichend sein wird. Die Inhaltsstoffe sind für den Preis dann doch eher enttäuschend und ich ziehe der Dr. Hauschka Handcreme die Lavera Basis Sensitiv Handcreme definitiv vor. Ich werde sie aufbrauchen, jedoch nicht nachkaufen.

Advertisements