[Review] Ponyhütchen Bio Sheabutterseife „Honigschnütchen“

IMG_0364

In meiner Ponyhütchen Überraschungsbox Herbst 2014 war unter anderem die Bio Sheabutterseife „Honigschnütchen“ enthalten. Neben einem fantastischen Duft besteht sie zu 25% aus Sheabutter und ist somit eine absolut Pflegebombe. Normalerweise beschert mir Seife nebst Sauberkeit nur noch Trockenheitsalarm, nicht so dieses Exemplar. Mit 9% Überfettung ist sie besonders reichhaltig und pflegend.

Was die Seifen von Ponyhütchen zusätzlich auszeichnet, ist, dass sie handgemacht, palmölfrei und vegan sind. Oftmals muss man sich bei Produkten entscheiden, ob sie nun palmölfrei oder vegan sein sollen. Die Kombination ist selten und freut mich daher umso mehr.

Ich verwende die Seife als Duschseife und erfreue mich jedes Mal an dem feinporigen pflegenden Schaum, welcher sich kinderleicht aufbauen lässt. Dazu nehme ich die Seife aus der Seifenschale und halte sie kurz unters Wasser. Danach schäume ich sie in der Hand ohne zusätzliches Wasser – dieses schalte ich ab – auf und geniesse den wunderbaren Duft.

IMG_0366

Nach Gebrauch lasse ich die Seife auf der Seifenschale ausserhalb der Dusche gut durchtrocknen. Dieses durchtrocknen lassen ist bei Seifen unumgänglich, sonst wird man nicht lange Freude daran haben. Wichtig ist, dass von allen Seiten Luft an die Seife gelangt. Deshalb habe ich mich für diese Seifenschale in Fischform entschieden. Durch die Wölbung liegt die Seife (noch) nicht komplett auf und selbst wenn, würde durch die ausgestanzten Schuppen noch genügend Luft an die Unterseite kommen, so dass sie schnell gut durchtrocknet.

Ich verwende die Seife nun schon mehrere Wochen und sie zeigt sich sehr ergiebig. Des weiteren beschert sie mir keinerlei trockene Haut, sondern pflegt diese vielmehr. Eine Seife ist platzsparend, beschert keine Probleme beim Reisen mit Handgepäck und verursacht kaum Müll.

Alles in allem bin ich total begeistert von diesem Produkt und bin gespannt, wie lange es halten wird. Vorererst brauche ich erstmal kein Duschgel mehr.

Die Ponyhütchenseifen kosten EUR 9.90 und wiegen mind. 100gr.

Verwendet ihr Duschseifen? Kennt ihr die Seifen von Ponyhütchen? Welches sind eure Favoriten? Achtet ihr auf Palmöl?


[aufgebraucht] März 2015

IMG_0329

Zum Abschluss des ersten Quartals 2015 gibt es wie gewohnt den monatlichen [aufgebraucht] Post. Die hier gezeigten Produkte passen gut zum Quartalende, sind doch einige Favoriten sowie ein sehr ergiebiges Produkt, welches mich lange begleitet hat, mit von der Partie.

Balea Seidenglanzspülung Feige + Perle

DER Klassiker schlechthin auf meinem Blog, doch leider wurde dieses fantastische Produkt ausgelistet. Der Nachfolger ist für mich jedoch nicht brauchbar, deshalb habe ich so richtig gebunkert. Ich fand die Resonanz aus der Community überwältigend, von allen Ecken und Enden kamen Angebote mir Backups zu besorgen – an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an euch alle!

Nur schon das Bunkern spricht ja eigentlich Bände, doch auch die Wirkung ist nach mittlerweile fast drei Jahren immer noch gewohnt super. Ich kann mir keinen anderen Conditioner vorstellen und der tolle Effekt beeindruckt mich nach wie vor. Der Condi bietet meinen Haaren genau die richtige Pflegedosis und macht sie seidigweich und geschmeidig. Zu meinen Lobeshymnen gehts hier langNachkauf: leider nicht möglich, doch mein Regal ist gut gefüllt.

 MÁDARA tonisierende Duschseife

Dieses Produkt hat mich sehr lange begleitet und war gleichzeitig enorm ergiebig. Zwei Pumpstösse, welche nicht sehr reichlich ausfielen, waren absolut ausreichend. Ich mochte den stabilen Schaum, der sich superleicht aufbauen liess, den dezenten Duft sowie die Wirkung. Der Pumpspender hat praktisch alles aus der Flasche gekriegt. Als sich dann nichts mehr rauspumpen liess, hat die verbliebene Menge noch genau für zwei Anwendungen gereicht. Top Leistung! Das dazugehörige Review gibts hierNachkauf: ja.

Alterra SOS Lippenpflege Bio-Granatapfel

Die vegane Lippenpflege von Alterra hat mir sehr gut gefallen. Sie verfügt über eine sehr leichte und dennoch pflegende Textur, welche sich angenehm mit den Lippen verbindet und nicht aufliegt. Während der kältesten Tage war die Pflege jedoch nicht ganz ausreichend, da habe ich jeweils auf einen Pflegestift von Lavera zurückgegriffen. Alles in allem ein perfektes 3-Jahreszeiten-Produkt. Nachkauf: definitiv ja!

Lavera Basis Sensitiv Zahncreme

Bisher hatte ich jeweils die Mint-Version der Lavera Basis Sensitiv Zahncreme, doch seit es diese Version bei DM gibt, bin ich umgestiegen. Die Wirkung ist dieselbe und ich muss beim Einkaufen nicht noch in einen zweiten Laden. Die Lavera Basis Sensitiv Zahncreme hat sich ebenfalls zu einem Klassiker entwickelt und ich kaufe sie immer wieder nach, weil ich mit dem Produkt einfach rundum zufrieden bin. Die Putzleistung ist super, Geschmack und Konsistenz ebenfalls. Nachkauf: bereits geschehen.

Was habt ihr im letzten Monat aufgebraucht? Waren Favoriten/Klassiker dabei?


[Was wurde aus…] MÁDARA tonisierende Duschseife

IMG_4923

Heute geht es um ein Produkt, welches mich schon seit langer Zeit begleitet, nämlich um die tonisierende Duschseife von MÁDARA, die ich Anfang 2013 in einem twist.bag hatte. Nach wie vor steht dieses Produkt in der Dusche und nach anfänglichen Startschwierigkeiten, habe ich es doch total lieb gewonnen.

Habe ich im ersten Review noch darüber geklagt, dass es mir als alleiniges Produkt trockene Haut beschert, so kann ich diese Meinung nicht aufrechterhalten. Seit ein paar Wochen verwende ich es wiederum als alleiniges Duschprodukt und diesmal ist es einfach perfekt. Die Duschseife reinigt wunderbar und hinterlässt quietschsaubere Haut, jedoch ohne diese auszutrocknen – und das im Winter!

Langsam aber sicher neigt sich das Produkt dem Ende zu und ich hoffe, dass ich noch möglichst lange etwas davon habe. Auch wenn ich es schon anderthalb Jahre in der Dusche stehen habe, ist es noch genauso wie zu Anfang. Also nichts mir kurzer Haltbarkeit oder so. Das Produkt ist nach wie vor einwandfrei.

Dank der tollen Schaumbildung verwende ich es unter der Dusche ebenfalls als Rasiergelersatz und auch hier leistet es mir treue Dienste. Diese zusätzliche Verwendungsmöglichkeit freut mich sehr, denn so habe ich ein Produkt weniger in der Dusche stehen.

Über einen Nachkauf denke ich mittlerweile ernsthaft nach, bin aber nicht sicher, ob das Produkt in genau dieser Rezeptur überhaupt noch existiert. Auf der MÁDARA Homepage kommen die Produkte in einem neuen Gewand und mit neuen Bezeichnungen daher, so dass ich mich bei Gelegenheit vor Ort erkundigen werde. In der Schweiz gibt es zum Glück Läden, die MÁDARA Produkte vertreiben und ich gehe davon aus, dass sie mir dort weiterhelfen können.

Die neue Verpackung ist jetzt grün und leider nicht mehr durchsichtig. Die Farbe gefällt mir sehr, doch ich hätte eine transparente Verpackung geschätzt, denn so sähe man den Füllstand gleich auf den ersten Blick. Für mich ist der Verpackungs-Relaunch also eher ein Rückschritt. Dennoch, wenn mir ein Produkt gut gefällt, dann hole ich es mir, auch wenn ich die Verpackung suboptimal finde.

Kennt ihr MÁDARA? Welche Produkte dieser Marke benutzt ihr? Was sind eure Dusch-Favoriten?


[Review] Sanctum Certified Organic Soap Lemongrass & Witch Hazel

IMG_5366

In meinem Testpaket, welches mir von Sanctum Switzerland zugeschickt wurde, befanden sich auch Seifen. Feste Seifen mag ich total gerne, sei es zum Händewaschen oder zum Duschen. Da ich die Seife schon seit ein paar Wochen teste, ist sie auf dem Bild auch bereits angewaschen.

Bei Seifen stellt sich sehr schnell die Frage, ob sie Palmöl enthalten und wenn ja, woher dieses stammt. Die Seifen von Sanctum enthalten Palmöl, welches auf der Kartonumverpackung wie folgt deklariert wird:

We only use certified organic palm oil […]. Our palm oil comes from environmentally friendly plantations where no deforestation has occurred and socially responsible and sustainable practices are in place.

Ich achte darauf, ob in Produkten Palmöl enthalten ist oder nicht. Dennoch vermeide ich es nicht konsequent, sondern achte vielmehr auf die Herstellerangaben zur Herkunft des Palmöls. Wenn es wie bei Sanctum von umweltfreundlichen Plantagen, auf denen kein Rodungen stattgefunden haben, stammt, dann habe ich auch keine Bedenken, es zu verwenden.

Die Lemongrass & Witch Hazel Seife hat eine interessante Textur. Die dunklen Einschlüsse, die ihr auf dem Bild sehen könnt, sind getrocknete Zitronenmyrte (Backhousia citriodora) und geben der Seife einen leichten Peelingeffekt. Die Seifen sind grosse Blöcke und wiegen 100 Gramm pro Stück. Die Form ist traditionell und schlicht, d.h. ein rechteckiges Stück mit abgerundeten Seiten, welches keine Prägung oder Muster aufweist.

Ich habe die Seife bisher als Handseife verwendet und werde sie in die Dusche umplatzieren, sobald mein Duschgel leer ist. Denn diese Seife ist grundsätzlich zur Reinigung des ganzen Körpers geeignet. Somit handelt es sich hier um ein Multifunktionsprodukt, welches nicht nur zu Hause, sondern ganz besonders auch im Urlaub superpraktisch ist. Je weniger ich einpacken muss, desto besser!

Die Sanctum Lemongrass & Witch Hazel Seife ist sanft zur Haut und trocknet diese nicht aus. Dazu reinigt sie die Haut gründlich und die enthaltenen Öle empfinde ich als gut pflegend. Bei Lemongrass als Duftrichtung bin ich immer etwas skeptisch, da hier sehr schnell das „Klostein“-Feeling aufkommen kann – nicht jedoch bei diesem Produkt!

Der Duft ist zum einen dezent – grosser Pluspunkt – zum anderen sehr erfrischend. Es kommt nicht nur das Lemongrass zur Geltung, auch die Zaubernuss ist gut wahrnehmbar. Diese Kombination kannte ich in der Form noch nicht, bin jedoch sehr angetan. Ich mag diesen spritzig-frischen Duft sehr und er passt meiner Meinung nach perfekt zum Sommer. Dazu ist die Seife vegan und tierversuchsfrei.

Fazit: Wenn ihr auf der Suche nach einem erfrischenden Allrounder seid, dabei dezente Düfte bevorzugt, dann kann ich euch diese Seife wärmstens empfehlen. Solltet ihr mit Lemongrass & Witch Hazel nichts anfangen können, stehen euch noch drei weitere, teilweise auch intensivere, Duftrichtungen zur Verfügung: Lavender & Chamomille, Cedarwood & Olive Leaf sowie Rose & Calendula. Habe ich euch neugierig gemacht? Dann schaut im Sanctum Shop vorbei. Mit dem Rabattcode „AW10“ erhaltet ihr 10% Rabatt auf eure Erstbestellung.

 

Das Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos von SanctumSwitzerland zur Verfügung gestellt – vielen Dank.


[TAG] In my shower – aktuelle Lieblingsduschprodukte

IMG_5368

Diesen TAG habe ich bei I need Sunshine gesehen und hab mir ihn gleich geschnappt. Wir Bloggerinnen schauen ja immer wieder gerne, was andere so benutzen und daher zeige ich euch gerne meine akuellen Lieblingsduschprodukte. Ziemlich minimalistisch, aber so bin ich nun mal. Zudem haben wir nur sehr wenig Platz in der Dusche, da kann schlichtweg nicht mehr rumstehen 😉

Die Shampoos wechsle ich regelmässig, da sie nach einer gewissen Zeit (nach einem max. zwei Monaten) einfach nicht mehr die gewohnt guten Ergebnisse bringen. Das war schon immer so und hat sich leider auch mit Naturkosmetik nicht geändert. Momentan wechsle ich fröhlich zwischen NK und KK Shampoos ab. Einzige Bedingung: keine Silikone. Aktuell steht das Logona Pflege Shampoo Brennessel in der Dusche. Wie ihr vielleicht auf dem Bild erkennen könnt, ist es beinahe leer. Das Backup habe ich mir letzten Freitag gekauft, doch zuerst werde ich wieder abwechseln müssen. Das Ergebnis der letzten Wäsche war leider nicht mehr so gut, wie ich es von diesem Shampoo gewohnt bin.

Unverzichtbar und nie ohne mindestens drei Backups im Schrank – die Rede ist von meiner absoluten Lieblingsspülung, welche ich seit über zwei Jahren immer wieder nachkaufe: meine geliebte Balea Seidenglanzspülung Feige + Perle. DM hat das Produkt zwar einmal überarbeitet, denn zu Anfang war es die Balea Seidenglanzspülung Pfirsich + Seide. Bei der Wirkung habe ich jedoch glücklicherweise keinerlei Unterschied festellen können. Lediglich der Duft ist etwas anders, doch da ich beide mag, war das kein Problem. Ich bin auch nach mehr als zwei Jahren superglücklich mit diesem Produkt und kann mir für meine Haare zur Zeit kein anderes vorstellen.

Das Alverde Duschgel Landpartie ist mir bei einem DM Einkauf unter Zeitdruck mit ins Körbchen gehüpft, da wurde ich mal wieder zum LE und Verpackungsopfer… es wird aufgebraucht, jedoch nicht nachgekauft – die lange Version könnt ihr im verlinkten Review nachlesen.

Das vierte und letzte Produkt ist die MÁDARA Duschseife, die ich in einem twist.bag hatte. Ich mag sie grundsätzlich gerne, jedoch empfand ich sie auf Dauer als austrocknend, so dass ich sie nur selten benutze. Dementsprechend ergiebig ist das Produkt und ist somit auch dasjenige, welches am längsten in meiner Dusche steht.

Bei Duschgels/-seifen habe ich irgendwie keine Lieblingsprodukte. Da brauche ich einfach immer das auf, was gerade in der Dusche steht und kaufe sie meistens nicht nach.

Was steht in eurer Dusche? Wechselt ihr ab oder braucht ihr zuerst ein Produkt komplett auf, bevor ein neues angebrochen wird? Wer mag, darf sich diesen TAG gerne schnappen!


[Box] Ponyhütchen Überraschungsbox Sommer


IMG_5352

Als ich gestern Abend von der Arbeit nach Hause kam, wartete die Ponyhütchen Überraschungsbox Sommer auf mich *hurra*! Irgendwie habe ich die Überraschungsboxen doch sehr vermisst und bin happy, dass ich eine Alternative gefunden habe.

Bevor ich auf die einzelnen Produkte eingehe, stelle ich euch die Box und ihre Bestellmodalitäten vor:

  • Die Ponyhütchen Überraschungsbox erscheint vierteljährlich und ist auf die jeweilige Jahreszeit abgestimmt.
  • Es gibt sie in zwei Versionen: eine für die Dusche und eine für die Badewanne. So kann sowohl auf bauliche Gegebenheiten als auch auf persönliche Präferenzen eingegangen werden.
  • Ein fortlaufendes Abo in dem Sinne gibt es nicht. Ihr könnt die Ponyhütchen Überraschungsbox mit unterschiedlicher Laufzeit und damit verbundenen Rabatten bestellen: 1 Ausgabe / 0% Rabatt, 2 Ausgaben / 5% Rabatt, 3 Ausgaben / 10% Rabatt, 4 Ausgaben / 15% Rabatt.
  • Eine einmalige Ausgabe kostet CHF 34.90.
  • Enthalten sind Full-Sizes und Proben von bestehenden, neuen oder limitierten Produkten aus dem Ponyhütchen Sortiment.
  • Die Überraschungsbox ist auf 25 Stück limitiert.
  • Sie ist auf Wunsch auch komplett vegan erhältlich.
  • Bis zum Versand der nächsten Box kann das Lieblingsprodukt aus der Box als Full-Size zu einem exklusiven Rabatt von 50% nachgekauft werden (limitiert auf 5 Stück).

Doch nun zum Inhalt meiner Sommerbox und den Infos des „Beipackzettels“, welcher übrigens personalisiert ist.

Bio Cremedeo „Blütenzauber“ – Full Size CHF 10.90

Wir sind verdammt stolz. Und zwar darauf, dass unsere Deocremes einfach in aller Munde sind. Lange haben wir an unserer Rezeptur getüftelt, die den Schwerpunkt auf Bio-Sheabutter und Bio-Kokosöl legt, statt auf Öle. Unsere Deocreme ist hoch wirksam und dabei sanft zur Haut.

Die „Blütenzauber“ Deocreme ist mein absoluter Lieblingsduft unter den Ponyhütchen Deocremes. Bisher hatte ich sie nur als Pröbchen und war schon ganz traurig, da es langsam aber sicher leer wird. Umso mehr freue ich mich über dieses Full-Size! Aufgrund der heissen Temperaturen kam die Deocreme flüssig bei mir an – kein Problem, das Döschen war absolut dicht! Ich habe sie kurz geschüttelt und dann direkt in den Kühlschrank gestellt. Nun ist sie wieder fest, verbleibt aber vorerst im Kühlschrank.

Lidschatten „Hitsville“ – Probe CHF 1.90

Rosa-goldener Farbton mit grünlichem Schimmer.

Bisher habe ich die Farbe nur in der Verpackung gesehen, sie schaut aber sehr vielversprechend aus. Ich freue mich aufs Ausprobieren.

Bio Sheabutterseife „Minzblatt“ – Full Size CHF 9.90

Es gibt keine bessere Erfrischung als eine Dusche nach einem heissen Tag. Und wir geben Dir dazu die passende Begleitung: „Minzblatt“ besticht durch 25% Sheabutter aus kontrolliert biologischem Anbau, die die Haut intensiv pflegt und den frischen Duft von ätherischem Pfefferminzöl.

Hach, eine Duschseife, ich bin entzückt! Dazu mit einem erfrischenden Pfefferminzöl, welches einfach perfekt zum Sommer passt. Das gute Stück darf gleich in die Dusche einziehen! Ich bin gespannt auf meine Duschseifen-Premiere.

Lipslick „Copacabana“ – Full Size CHF 5.90

Knallfarbe Ahoi! „Copacabana“ überzeugt durch einen intensiv knalligen Farbton und eine perfekte Textur. Tupfe ihn nur leicht auf oder schichte die Farbe für einen intensiven Kussmund.

Was für eine Farbe! Die Box ist nicht nur sommerlich, sondern auch WM-tauglich – und wie! An diesem veganen(!!) Lipslick werde ich definitiv Freude haben! 

After Sun Gel „A perfect Match(a)“ – Full Size CHF 16.90

Perfekt, um das Gesicht nach einem ausgiebigen Sonnenbad zu pflegen und Trockenheitsfältchen vorzubeugen, ist unser After Sun Gel. Kühlende Aloe Vera, regenerierender Algen- und Gurkenextrakt und feuchtigkeitsspendendes Reiskeimöl sind eine ideale Kombination, um die Haut zu kühlen und mit Feuchtigkeit zu versorgen. Dazu duftet es zart und frisch nach grünem Tee, Zitrusnoten und Hölzern – einfach toll! Kleiner Tipp: das After Sun Gel ist nicht nur nach einem sonnigen Tag perfekt, sondern auch als leichte Tagespflege unschlagbar!

Eine After Sun Pflege fehlte mir bisher noch für die perfekte Sommerausstattung, somit kam diese genau richtig! Auch wenn ich als Hellhäutchen die Sonne bestmöglich meide, ist eine solche Pflege nie verkehrt. Den kleinen Tipp werde ich mir gerne zu Herzen nehmen.

Gesamtwert: CHF 45.50

Fazit: Ich bin total begeistert von dieser Box! Das Sommerthema wurde perfekt umgesetzt und macht auch vor der WM nicht halt. Die – im übrigen komplett vegane – Box beinhaltet vier Full Sizes und eine Probe – so kann ich die Produkte auch wirklich testen und werde lange Freude daran haben. Von den fünf Produkten sind deren drei Neuheiten – „Minzblatt“, „Copacabana“ und „Hitsville“ werden ab dem 1. Juli regulär im Ponyhütchen Online-Shop erhältlich sein.


[Review] MÁDARA tonisierende Duschseife

IMG_4923

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die MÁDARA Duschseife war in meinem Februar 2013 twist.bag. Seit ein paar Wochen steht das gute Stück nun in der Dusche und wird regelmässig verwendet. Bei MÁDARA handelt es sich um eine lettische Marke, die zertifizierte Naturkosmetik (Siegel EcoCert) herstellt.

Das sagt MÁDARA zur Duschseife:

Reinigt und kräftigt die Haut. Hilft der Haut ihre Elastizität zu bewahren. Bereitet die Haut auf die Aufnahme der Anti-Cellulite-Creme vor. Wie das Tosen der Wellen einer erfrischenden Strömung.

In meinem twist.bag war nur die Duschseife enthalten, somit verwende ich diese „solo“. Ich verwende zu Duschen einen Pumpstoss und schäume diesen in den nassen Händen auf. Es entwickelt sich sehr schnell erstaunlich viel dezent duftender Schaum.

Zum Duft: er ist unglaublich schwer zu beschreiben. Er riecht frisch, sauber und etwas nach Seife. Dazu eine Pflanzennuance, aber ich kann nicht eruieren welche. Auf der Flasche steht, dass baltische Algen, Hagedorn, Rosskastanie und Schachtelhalm enthalten sind. Alles in allem empfinde ich den Duft zwar als speziell und ungewöhnlich, jedoch auch als sehr angenehm und erfrischend.

Zur Reinigung und Pflege: Die Duschseife reinigt gut und hinterlässt saubere Haut. Leider ist die Pflegewirkung für mich nicht ausreichend. Solange ich die Duschseife im Wechsel mit einem anderen Duschprodukt (zur Zeit die Alverde Duschcreme Papaya Sanddorn) ist alles paletti. Als eine Woche lang ausschliesslich die Duschseife verwendet habe, bekam ich fürchterlich trockene Haut, die sich extrem gepellt hat. Sobald ich wieder abwechselte war innert kürzester Frist wieder alles in Ordnung.

Fazit: Ein solides Produkt, welches ich jedoch nicht als einziges verwenden kann. Im Wechsel mit einem reichhaltigeren ist es kein Problem. Dies ist zu Hause praktikabel, auf Reisen möchte ich aber nicht zwei Produkte mitnehmen. Duft und Reinigungswirkung gefallen mir hingegen sehr gut.