[Box] Vegane Pflege

IMG_0350

Vor ein paar Wochen fragte mich Anne Schaaf, die Frau hinter Wolkenseifen, an, ob ich ein paar Produkte für ihren neuen Onlineshop Vegane Pflege testen möchte. Da habe ich doch gerne zugesagt und war gespannt, was sie mir denn in die Box packen würde.

Dass ich Wolkenseifen liebe, dürfte den regelmässigen LeserInnen meines Blogs hinreichend bekannt sein. Dass ich mich mehr und mehr für das Thema Veganismus und somit auch für vegane Kosmetik interessiere, ist ebenfalls nichts neues. Aus diesem Grund finde ich das Shop Konzept so toll: sämtliche Produkte sind vegan.

Einzig und allein, ob es sich um ein naturkosmetisches Produkt handelt, muss zur Zeit noch anhand der Inhaltsstoffe oder über Codecheck analysiert werden. Hier soll es aber in Zukunft noch einen entsprechenden Filter geben. Mit der Zeit weiss man aber ohnehin Bescheid, welche Marken sich so im NK-Segment tummeln.

Von Pflege über dekorative Kosmetik bis hin zur spezifischen Produkten wie Tattoopflege und natürlich Deocremes – all das wird durch das Sortiment des Onlineshops abgedeckt. Eine kleine Auswahl konntet ihr auf obigem Bild bereits begutachten. Im Päckchen waren zudem noch Flyer sowie supersüsse Post-its von Vegane Pflege. Und nun werde ich euch die Produkte näher vorstellen.

MuLondon Organic Rose Foaming Face Wash

Diese Marke habe ich schon länger auf dem Radar und mit Rosenduft liegt man bei mir immer goldrichtig. Ich mag das Konzept dieser Manufaktur total gerne und bin happy, dass die Produkte nun auch bei Vegane Kosmetik erhältlich sind. Bevor ich zum Produkt selbst etwas sagen kann, dauert es noch eine Weile.

Kleingrösse 50ml, die Originalgrösse enthält 150ml und kostet im Shop EUR 20.99.

Vegane Pflege Gesichtsschwamm Ginger

Konjac Schwämme sind schon seit längerem fester Bestandteil meiner Gesichtsroutine. Auch wenn ich sie verhältnismässig selten nutze, möchte ich sie nicht mehr missen. Ich verwende sie nicht zur Reinigung, sondern als Peelingersatz. Ein Konjac Schwamm enthält zwar keine Peelingkörnchen oder ähnliches, entfernt jedoch zuverlässig und sanft abgestorbene Hautschüppchen.

Die vorliegende Ginger Version ist für trockene bis normale Haut geeignet. Ingwer führt der Haut laut Umverpackung Feuchtigkeit und Mineralstoffe zu und beruhigt entzündliche Hautirritationen und Pickel. Der Schwamm ist um einiges grösser als meine bisherigen und wird in einer Pappumverpackung ohne Plastik *yay* geliefert.

Originalgrösse für EUR 9.50.

Angel Minerals Lipstick Bohéme

Auf der Vivaness bin ich auf die Marke gestossen und freue mich nun, dass sie Eingang in diesen Shop gefunden hat. Die Originalgrössen der Lippenprodukte kommen wie gewohnt in Stiftform und in einer Hülse daher, lediglich die Pröbchen befinden sich in diesen Tiegelchen.

Bei Bohéme handelt es sich um einen dunklen, beerigen Ton, welcher einen leichten Lilastich aufweist. Die Konsistenz ist sehr angenehm, die Farbe ist jedoch so gar nicht meins. Viel zu hart für meinen Teint. Schade.

Pröbchen, die Originalgrösse enthält 3gr und kostet im Shop EUR 27.00.

Angel Minerals Foundations Vanilla, Warm Sand und Satin Shell

Und gleich nochmals von Angel Minerals gab es drei Mineral Foundation Pröbchen in den Nuancen Vanilla, Warm Sand und Satin Shell. Gut mitgedacht, denn bei Vanilla handelt es sich um eine sehr helle Nuance, für Haut mit gelblichem Unterton, während Warm Sand zwar ebenfalls für Haut mit gelblichem Unterton empfohlen wird, jedoch schon wesentlich dunkler ausfällt. Satin Shell ist gemäss Produktebeschrieb die meistgekaufte Mineral Foundation für Sommertypen.

Leider sind alle drei für mich nicht geeignet. Ich bin zwar ein Blassnäschen, doch bei Mineral Foundations sind die hellsten Nuancen – Vanilla ist die zweithellste – definitiv zu hell für mich. Warm Sand wiederum ist zu dunkel und viel zu gelbstichig. Satin Shell könnte ungefähr hinkommen, fällt jedoch für mich als Wintertyp leider zu warm aus.

Pröbchen, die Originalgrössen enthalten jeweils 7gr und kosten EUR 29.50.

Den Inhalt weiterer Päckchen könnt ihr übrigens bei Nixenhaar, einbisschenvegan und der Schwarzen Schönheit (inkl. Interview) begutachten.

Die Box wurde mir von Anne Schaaf kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

Advertisements