[aufgebraucht] April 2015

IMG_0408

Diesen Monat habe ich wieder einige Produkte geleert, doch eines der obigen musste ich leider entsorgen. Welches, werde ich euch in den Kurzreviews verraten – bleibt also dran!

Martina Gebhardt Sheabutter Tonic

Dieses Tonic war Bestandteil des Sheabutter-Probiersets und ich mochte es ganz gerne. Es war dufttechnisch absolut neutral, der Zerstäuber war sehr fein und die Wirkung steht denen der Wolkenseifen Gesichtswasser in nichts nach. Das Fläschchen werde ich behalten und dann auf Reisen verwenden. Im Gegensatz zu meinem bisherigen hat es einen Deckel auf dem Zerstäuber und das erscheint mir auslaufsicherer als ein Fläschchen ohne. Nachkauf: vielleicht.

Martina Gebhardt Sheabutter Cleanser

Ein wundervolles, sanftes und dennoch effektives Produkt, über welches ich hier bereits berichtet habe. Ich mochte die gründliche Reinigungswirkung sehr.  Obwohl der Cleanser wirklich alles runtergekriegt hat, war er sehr sanft und enthält weder Alkohol noch Tenside. Obendrein hat er es in meine Top 3 Abschminkprodukte geschafft. Nachkauf: ja.

Alverde Körperbutter Honigmelone LE

Diese Version der Alverde Körperbutter war eines meiner ungeliebten Produkte. Dementsprechend packte ich sie in erster Linie für Reisen, verlängerte Wochenenden und ähnliche Gelegenheiten ein. Praktisch ist, dass ich sie multifunktional d.h. als Fuss- und Handcreme, aber auch für die Lippen, die Haare oder als Bodylotion einsetzen konnte.

Was mir so gar nicht gefiel, war der Duft *schauder* so richtig grauselig süsslich-klebrig, was ich auch schon im damaligen Review angemerkt habe. Die Kleingrösse war nicht leer, sondern ist mir gekippt – kein Wunder bei dem langen Zeitraum, über welchen das Produkt schon geöffnet war. Nachkauf: glücklicherweise nicht möglich.

Sanctum Certified Organic Soap Lemongrass & Witch Hazel*

Diese Seife war unglaublich ergiebig, habe ich doch das Review bereits letztes Jahr im Juli geschrieben. Ich mochte den leichten Peelingeffekt, welcher der getrockneten Zitronenmyrte geschuldet war. Einziger Nachteil daran: so kam sie für mich als Duschseife nicht in Frage, denn dafür bevorzuge ich Produkte ohne Peelingeffekt.

Das enthaltene Palmöl stammt von umweltfreundlichen Plantagen, auf welchen keine Rodungen stattgefunden haben. Die Thematik ist heikel und es muss jede/r diesbezüglich seine eigenen Entscheidungen treffen. Wichtig ist, sich gründlich zu informieren und dann für sich persönlich zu entscheiden.

Verglichen mit anderen Produkten war die Schaumbildung eher gering und ich wollte das Produkt nicht multifuntktional verwenden. Nachkauf: nein.

Benecos natürlicher Nagelpflegestift*

Nagelöl ist fester Bestandteil meiner abendlichen Routine und ich verwende es mittlerweile auf den Finger- und Zehennägeln. Wenn man bedenkt, dass dieses Produkt bei täglicher Verwendung gute 7 Monate gehalten hat, dann bin ich echt begeistert. Dazu kommen die tolle Pflegewirkung und der angenehme Duft. Das ausführliche Review findet ihr hier.

Gerade für unterwegs sind solche Stifte absolut praktisch. Für den normalen Gebrauch zu Hause tut es auch ein Nagelöl im Fläschchen, wie zum Beispiel das von Alverde, welches aktuell auf meinem Nachttisch steht. Nachkaufprodukt: ja.

Primavera 7-Tage-Feuchtigkeitskur Hydro Gesichtsölkapseln*

Frei nach Rudi Carrell: eben noch im Review, jetzt auf unserer Showbühne ähm im aufgebraucht Post. Tja, so schnell kann es gehen. Auch wenn ich ab und an mit der in den Kapseln enthaltenen Menge haderte, war ich mit dem Produkt selbst sehr zufrieden. Wenn die enthaltene Menge fürs Gesicht zuviel ist, kommen kurzerhand andere Körperpartien in den Genuss einer Extraportion Pflege.

Dazu kommt die supersüsse Verpackung in diesem putzigen Metalldöschen, welches nach der Kur weiterverwendet werden kann. So entsteht bis auf die Kapseln und die Kartonumverpackung kein weiterer Abfall. Nachkauf: ja.

Alterra Reichhaltige Handcreme Bio-Granatapfel & Bio-Sheabutter

Definitiv eine meiner Lieblingshandcremes, sowohl vom Duft als auch von der Pflegewirkung her. Dazu sind die namensgebenden Inhaltsstoffe in den vorderen resp. mittleren Rängen der INCI Liste zu finden. Mehr Infos diesbezüglich gibts im dazugehörigen Review. Dank meiner zweiten Blogger BIOty Box habe ich noch ein Exemplar auf Vorrat und muss mir zur Zeit noch keine Gedanken machen, dass ich keinen Rossmann in der Nähe habe. Nachkaufprodukt: ja.

Was habt ihr im letzten Monat aufgebraucht? Welche Produkte würdet ihr euch nachkaufen und bei welchen seid ihr froh, dass ihr sie los seid?

* PR-Sample


[aufgebraucht] Oktober 2014

IMG_5854

Bei schönstem Herbstwetter und einem Stück Lebkuchen mache ich mich an diesen [aufgebraucht] Post. Wer hätte das gedacht, dass wir nach diesem grösstenteils nichtexistenten Sommer einen derartig goldenen Herbst erleben dürfen! Ich geniesse jeden Sonnenstrahl, den ich kriegen kann.

 

Benecos Lipgloss Kiss Me

Ich mag die Lipglosse von Benecos sehr gerne, da sie meiner Meinung nach eine fantastische Konsistenz haben. Eine schöne Schicht, die sich toll anfühlt, kein bisschen klebrig ist und dazu die Lippen pflegt. Egal welche Nuance ich bisher ausprobiert habe, ich hatte jedes mal den „my lips but better“ Effekt. Was will man mehr?

Berechtigterweise stellt sich nun die Frage, warum ein volles Lipgloss in einem [aufgebraucht] Post vorkommt. Ganz einfach: das Lipgloss ist gekippt. Leider. Fairerweise möchte ich an dieser Stelle anmerken, dass das Verfallsdatum mit 09/2014 angegeben ist und somit geht das für mich in Ordnung. Ich verwende Produkte generell über dieses Datum hinaus, solange sie noch gut sind. Dieses hier war es nicht mehr und daher muss es weg. Nachkauf: nein, weil Karmin enthalten ist. Da bleibe ich lieber bei der Nuance Berry. Diese ist zwar auch nicht vegan, enthält aber kein Karmin.

Alverde Mamaglück Körperöl Wilde Malve

Mein Lieblingskörperöl und jetzt im Herbst kommt es endlich wieder regelmässig zum Einsatz. Ich liebe den Duft, die Konsistenz und die Pflegewirkung. Einzig der Pumpspender könnte etwas besser sein. Hier läuft nämlich öfter mal Öl unter den Rand und das ganze saut dann ziemlich rum. Aber das ist definitiv Kritik auf sehr hohem Niveau. Das vollständige Review findet ihr hier. Nachkauf: Klares Ja!

Balea Creme Seife Himbeere LE

Puh, jetzt habe ich endlich die letzte Seife von meinen damaligen Hamsterkäufen aufgebraucht. Ich verwende sie jedoch nicht zum Händewaschen, hierfür bevorzuge ich Stückseife, sondern zum Brillenputzen. Da tat sie einen hervorragenden Dienst und ich war immer sehr zufrieden damit. Nachkauf: auch wenn sie eine zeitlang im Standardsortiment erhältlich war, werde ich sie momentan nicht nachkaufen. Ich teste gerade die Creme Seife von Alverde und schaue erstmal, ob diese eine Alternative sein könnte.

Wolkenseifen Gesichtswasser Weihrauch

Mein Lieblingsgesichtswasser – kurz und bündig. Ich mag die Wirkung, den Duft und kaufe es mir immer wieder nach. Es ist die perfekte Grundlage, um anschliessend ein Gesichtsöl aufzutragen. Anbei den obligaten Link auf das ReviewNachkauf: Ja!

Logona Pflege Shampoo Brennessel

Anfänglich mochte ich dieses Shampoo sehr gerne, es hat gut gereinigt und für ein NK Shampoo sehr stark geschäumt. Leider hat die Wirkung im Laufe der Zeit immer mehr nachgelassen und nach der letzten Wäsche haben die Haare viel schneller nachgefettet als normal. Dies obwohl ich zwischendurch mit anderen Shampoos abgewechselt habe. Zudem hatte ich nach dem Waschen viele Schuppen, besonders in der Scheitelregion. Das geht gar nicht, auch wenn sie sehr schnell weg waren. Nachkauf: Hier habe ich das Backup leider etwas zu voreilig gekauft, denn ich würde es nicht mehr nachkaufen und muss schauen, was ich damit anstellen werde.

Lavera Neutral Zahngel 

Eines meiner Lieblingsprodukte im Bereich der NK Zahnpflege. Es hat eine sehr gute Putzleistung, ist homöopathieverträglich und vegan. Ich teste mich zwar weiterhin durch das NK Sortiment, werde jedoch sicher wieder auf dieses Produkt zurückkommen. Review: hier. Nachkauf: Ja!

Alverde Nagelpflege-Stift

Ich mochte dieses Produkt sehr und es hat Nägel sowie Nagelhaut zuverlässig gepflegt. Zudem war es sehr ergiebig – es hat bei täglicher Anwendung acht Monate lang gehalten – und dank der praktischen Stiftform kann es auch überall hin mitgenommen werden. Einziger Wermutstropfen: das Produkt ist aufgrund des enthaltenen Bienenwachses leider nicht vegan. Das wäre meiner Meinung nach jedoch einfach machbar. Vielleicht gibts ja eines Tages eine vegane Version. Das ganze Review findet ihr hierNachkauf: Ja!

Burt’s Bees Nourishing Lip Balm with Mango Butter

Eine ganz tolle Lippenpflege, welche sich federleicht anfühlt und die Lippen dermassen gut pflegt, dass man nur selten nachlegen muss. Zum Review geht es hier lang. Nachkauf: hier bin ich noch unentschlossen und teste zur Zeit eine vegane Lippenpflege. Sollte diese von der Pflegewirkung her vergleichbar sein, werde ich wohl umsteigen.

 

Wow, so viele Produkte wurden noch nie in einem Monat leer. Ich war total erstaunt, als ich die Papiertüte ausgeräumt habe und hätte nicht damit gerechnet, dass sich am Ende des Monats so viele Produkte darin tummeln.

Kennt ihr die gezeigten Produkte? Würdet ihr die kaufen/nachkaufen? Was wurde bei euch leer?


[What’s in my bag…] Irland Urlaub 2014

IMG_5729

Wir waren im Urlaub und zwar, wie der Titel schon sagt, in Irland – seit ich 2008 zum ersten Mal auf der grünen Insel war, bin ich fasziniert von Land und Leuten. Da wir auf solchen Trips meistens unterwegs sind, sprich jeden Tag an einem anderen Ort, hab ich mich bemüht, nur das Notwendigste mitzunehmen und so viel wie möglich zu Hause zu lassen.

Insbesondere der dekorative Bereich wurde so arg dezimiert resp. komplett ausgelassen. Ich wollte meiner Haut einfach mal eine Pause gönnen und 10 Tage lang ungeschminkt durch die Welt gehen – und ich muss sagen, es war gar nicht mal so verkehrt! Ich habe mich superwohl gefühlt und habe nicht ein einziges Produkt vermisst.

Doch nun zu den Produkten, die mitkommen durften (v.l.n.r.):

Das Balea Seidenglanz Shampoo Feige + Perle habe ich als Kleingrösse bei DM gekauft und es begleitete mich nun schon zum zweiten Mal. Für einen dritten Trip werde ich es nachfüllen müssen. Ebenfalls mit von der Partie war die Balea Seidenglanz Spülung Feige + Perle, ohne die in meiner Haarroutine (wärt ihr an einem solchen Post interessiert?) gar nichts geht. Da ich hier nicht die Originalgrösse mitnehmen wollte, habe ich eine gute Portion (ich habe nur ungefähr die Hälfte gebraucht) in ein 100ml Fläschchen abgefüllt.

Immer mit von der Partie ist die multifunktionale Alverde Körperbutter. Diesmal war es die Kleingrösse der LE vom letzten Sommer, nämlich die Alverde Körperbutter Honigmelone. Multifunktional ist sie in dem Sinne, als dass ich sie als Hand- und Fusscreme sowie bei Bedarf auch als Bodylotion verwendet habe. Diese Kleingrössen sind für Urlaub und Co. einfach ideal und ich kaufe sie mir immer wieder nach. Ich hoffe sehr, dass ich auch noch eines der Jubiläums-Sets ergattern kann!

Ebenso dabei war die Kleingrösse des Balea Carribean Dreams Rasiergels. Da ich im NK Segment noch kein Rasiergel gefunden habe, mit welchem ich zufrieden war, greife ich hier auf KK zurück. Ich mag den Duft nicht sonderlich gerne, jedoch war es die einzige Kleingrösse, die mein DM Markt im Sortiment hatte.

Im Dr. Hauschka Zerstäuber befindet sich mein aktuelles Hydrolat: das Wolkenseifen Gesichtswasser Weihrauch. Ich mag sowohl den Duft als auch die Wirkung ganz gerne. Leider ist der Zerstäuber der Wolkenseifen-Flasche nicht wirklich toll, sprich viel zu hart, und aus diesem Grund fülle ich einfach immer um. Dieses Produkt benutze ich sehr gerne in Kombination mit dem Pai Skincare Rosehip BioRegenerate Oil. Ohne mein Gesichtsöl gehe ich nirgendwohin!

Ein weiteres Gesichts-Produkt ist das Balea Reinigungs Öl-Fluid, auf welches ich durch Mirela von coral and mauve aufmerksam wurde: „keine Duftstoffe, Tenside oder auch Alkohol“ war schon sehr verlockend. Ein kurzer Abstecher zu Codecheck hat mein Intresse verstärkt und bei meinem nächsten DM Besuch habe ich es mir zusammen mit der Ebelin Gesichtsbürste gekauft und direkt mit in den Urlaub genommen. Verwendet habe ich es bisher alle zwei Tage, ich werde das Intervall jedoch ausdehnen, da meine Haut doch etwas trocken wurde. Ich kann jedoch nicht abschliessend sagen, ob es am neuen Produkt oder am chlorhaltigen irischen Wasser lag.

Ein neues Produkt ist das wiederum in ein 100ml Fläschchen abgefüllte Duschgel von Biofficina Toscana in der Duftrichtung Fenchel/Calendula*. Alte Bekannte sind die Gesichtswaschcreme von Dr. Hauschka, das Lavera Sun Sensitiv Family Sun-Spray LSF 15 (ja, auch in Irland braucht man Sonnenschutz!!!), das Triple Moon Hair & Scalp Anointing Oil von NightBlooming sowie die Wolkenseifen High Spirits Deocreme.

Last but not least waren noch die Eye Care Augencreme von Martina Gebhardt sowie mein Rasierer mit von der Partie. Die Lavera Zahncreme hat es leider nicht aufs Foto geschafft, war jedoch selbstverständlich ebenfalls mit dabei.

Was nehmt ihr mit in den Urlaub? Packt ihr eher Kleingrössen ein oder bevorzugt ihr Full-Sizes?

 

* PR-Sample


[What’s in my bag…] Familienwochenende

IMG_5522

Anfang August fahren wir traditionsgemäss jeweils für ein paar Tage an den Neuenburgersee (meiner Meinung nach eine der schönsten Gegenden in der Schweiz). Dort verbringen wir mit den Eltern meines Freundes, einem guten Freund seines Vaters sowie seiner Schwester mit Mann und ihren beiden Mädels ein verlängertes Wochenende. Jassen, Kubb spielen, lesen, schwimmen, faulenzen sowie herrlicher Gateau de Vully stehen dann auf dem Programm.

Zusammen bewohnen wir ein winziges drei Zimmer Häuschen, welches bald aus allen Nähten platzt 🙂 Da überlegt man sich im Vorfeld sehr genau, was man alles mitnimmt und was gescheiter zu Hause bleibt. Ich möchte euch meinen Kulturbeutel da nicht vorenthalten und sage schon im Voraus, dass ich alles dekorative zu Hause gelassen habe, das brauche ich da nicht und ich gönne meiner Haut gerne mal eine Pause. Eingepackt habe ich die folgenden Dinge:

Martina Gebhardt Eye Care

Da wir nur drei Tage weg waren, wollte ich kein Probensachet anbrechen und habe kurzerhand die Originalgrösse der Martina Gebhardt Eye Care eingepackt. Ich habe die Creme wie zu Hause jeweils morgens nach dem Duschen verwendet, auch wenn mir das dortige Wasser wesentlich weicher erschien.

Wolkenseifen High Spirits Deocreme

Eine Deoreme musste unbedingt mit und da ich möglichst wenige und möglichst kleine Produkte mitnehmen wollte, fiel meine Wahl auf eine Kleingrösse. Eine Wolkenseifen Deocreme habe ich deshalb ausgewählt, weil es in dem Sommerhäuschen sehr schnell sehr warm wird und die Wolkenseifen Deoremes durchaus hitzebeständig sind. High Spirits ist ein frischer Zitrusduft, welcher wundebar zum Sommer passt.

Alverde Körperbutter Honigmelone LE

Diese praktischen Kleingrössen der Alverde Körperbutter nehme ich sehr gerne auf Kurztrips mit. Die Menge ist absolut ausreichend, ich muss nichts umfüllen und sie ist multifunktional verwendbar. Das Döschen der Alverde Körperbutter Honigmelone habe ich aktuell gerade in Gebrauch. Von den beiden nachfolgenden LE Körperbuttern gab es meines Wissens keine Kleingrösse. Zur Zeit gibt es bei DM lediglich diejenige, der Alverde Körperbutter Macadamianuss Karitebutter, welche im Standardsortiment ist.

Sante dental med Zahncreme Minze

Bei den Zahncremes teste ich mich weiterhin munter durchs NK-Sortiment. Zur Zeit verwende ich die fluoridfreie Zahncreme Minze von Sante, mit der ich ganz zufrieden bin. Sie schäumt schön, schmeckt nicht zu intensiv nach Minze und die Reinigungsleistung ist sehr gut.

Alverde Pflegedusche Olive & Aloe Vera 

Bei Duschgel muss es einfach eine NK Kleingrösse sein. Welche ist mir ehrlich gesagt ziemlich egal. Da ich regelmässig bei DM bin, ist mir diese Kleingrösse ins Körbchen gehüpft und seither begleitet sie mich bei Kurztrips und verlängerten Wochenenden.

Dr. Hauschka Gesichtswaschcreme

Einer meiner Klassiker, die aus meiner Gesichtsroutine nicht mehr wegzudenken sind. Ob Sommer oder Winter, ich greife täglich auf dieses Produkt zurück und kann mir zur Zeit nicht vorstellen, etwas anderes zu benutzen. Früher hatte ich immer mit fiesem Glanz im Gesicht zu kämpfen. Seit ich dieses Produkt verwende, ist Glanz kein Thema mehr.

Wolkenseifen Gesichtswasser Weihrauch

Nachdem mein Rosenblütenwasser von Melvita leer ging, griff ich wieder auf das Wolkenseifen Gesichtswasser Weihrauch zurück. Dieses habe ich in den praktischen kleinen Pumpspender von Dr. Hauschka umgefüllt. Ich mag dieses Gesichtswasser sehr und habe eine angebrochene sowie eine volle Flasche im Kühlschrank stehen.

Pai Skincare Rosehip BioRegenerate Oil

Ein weiterer Klassiker und stets mit von der Partie ist das Pai Skincare Rosehip BioRegenerate Oil, welches ich ebenfals täglich verwende. Auch hier habe ich aus der Originalflasche, welche ich in der Umverpackung lagere, etwas in eine Dr. Hauschka Kleingrösse abgefüllt. Ein solches 5ml Pröbchen reicht für mehrere Wochen(!).

Triple Moon Hair & Scalp Anointing Oil

Diese Kleingrösse habe ich in letzter Sekunde noch eingepackt, jedoch dann doch nicht verwendet. Haaröl verwende ich nicht regelmässig, sondern nur bei Bedarf. Da meine Spitzen absolut nicht trocken waren, habe ich das Öl dann letzten Endes doch nicht gebraucht. Jedoch darf das Triple Moon Hair & Scalp Anointing Oil von NightBlooming auf jeden Trip mit und hat einen festen Platz in meninem Kulturbeutel – sicher ist sicher.

Im Vordergrund seht ihr noch einen Haarstab sowie Haargummis. Ersterer kam tagsüber zum Einsatz, die Haargummis brauchte ich für meinem Nachtzopf. Dank meines Nachtzopfs durfte ich der Nichte meines Freundes ihre Zöpfe flechten, sowie ihre Haare entwirren und kämmen. Das mache ich total gerne und da sie ihren Tangle Teezer zu Hause vergessen hat, war sie froh, dass ich einen grobzinkigen Kamm dabei hatte, denn dieser hat anscheinend wesentlich weniger geziept als ihre normale Bürste.

Was packt ihr für ein Familienwohenende ein? Gibt es Dinge, die standardmässig überall hin mitkommen?


[aufgebraucht] Juni 2014

IMG_5431

Wahnsinn, nun ist die erste Jahreshälfte schon vorbei und es gibt den sechsten [aufgebraucht] Post des Jahres 2014. Geht es euch auch so, dass die Wochen und Monate mit Überschallgeschwindigkeit vorbeisausen?

Primavera Hand- & Nagelpflegebalsam Ingwer Limette

Ich mochte diese Handcreme ganz gerne, auch wenn ich mir beim Duft nie so ganz im Klaren darüber war, ob ich den nun mag oder richtig „bäh“ finde. Die Pflegewirkung hat mir gut gefallen und das Produkt war sehr ergiebig. Das dazugehörige Review findet ihr hier. Da ich noch einiges an Handcremes im Schrank stehen habe und mir andere Produkte noch besser gefallen haben, ist es leider kein Nachkaufprodukt.

Alverde Zahncreme 5 in 1 Nanaminze

Die praktische Reisegrösse ging letztes Wochenende beim Kurztrip ins Berner Oberland leer. Gerade für kurze Aufenthalte bevorzuge ich Klein- oder Probiergrössen, damit ich keine Originalgrössen einpacken muss. Die Putzleistung war gut, doch leider war ich mit den Inhaltsstoffen nicht ganz zufrieden. Allerdings muss ich mich nun dringend nach einer anderen Kleingrösse umschauen, da ich dieses Produkt nicht nachkaufen möchte. Habt ihr da einen Tipp für mich?

Melvita Eau florale de Rose / Rosenblütenwasser

Ich mochte dieses Rosenblütenwasser sehr und es hat meine Haut stets erfrischt und entspannt. Gerade nach dem Haarewaschen habe ich aufgrund unseres extrem kalkhaltigen Wassers heftige Spannungsgefühle im Gesicht und da schafft das Rosenblütenwasser wunderbar Abhilfe. Ich empfehle dieses Hydrolat allen, die auf der Suche nach einem Gesichtswasser ohne Alkohol und ohne zusätzliche Parfumstoffe sind. Da ich noch zwei Hydrolate von Wolkenseifen im Kühlschrank habe, wird es vorerst nicht nachgekauft. Sobald diese leer sind, werde ich es mir jedoch wieder holen.

Ponyhütchen Deocreme Blütenzauber*

Seit zwei Jahren gab es keinen einzigen Tag ohne Deocremes und die von Ponyhütchen gehören zu meinen absoluten Favoriten. Blütenzauber ist ein wunderbarer frischer Duft, der zwar wahrnehmbar aber keineswegs aufdringlich ist. Die Wirkung schafft alles, was ich von einer Deocreme erwarte. Die Konsistenz ist sehr cremig und leider verflüssigt sie sich bei sommerlichen Temperaturen, was dem Produkt aber keineswegs schadet. Einfach in den Kühlschrank stellen und schon ist sie wieder fest. Zu den Deocremes von Ponyhütchen könnt ihr hier mehr lesen. Da in der Ponyhütchen Überraschungsbox Sommer ein Full Size ebendieser Deocreme dabei war, kann ich den Nachkauf getrost noch etwas aufschieben.

Lavera Basis Sensitiv Lippenbalsam

Nach den obligaten paar Wochen auf meinem Nachttisch wurde auch diese Lippenpflege komplett leer. Ich mochte sowohl die Konsistenz als auch die Pflegewirkung sehr und sobald ich meine Bestände an Lippenpflege aufgebraucht habe, darf der Lavera Basis Sensitiv Lippenbalsam wieder hier einziehen. Wenn ihr eine leichte und feine Textur mögt, dabei aber nicht dauernd nachlegen wollt, dann kann ich euch dieses Produkt nur empfehlen. Zum Review geht es hier lang.

 

* PR-Sample


[Review] Wolkenseifen Gesichtswasser Weihrauch

IMG_4922

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieses Gesichtswasser war Bestandteil meiner Juni-Wolkenseifenbestellung. Der Deckel auf dem Sprühkopf schaut so milchig aus, weil das Gesichtswasser im Kühlschrank aufbewahrt werden muss. Grund hierfür ist, dass weder Alkohol noch Konservierungsstoffe enthalten sind, was ich total genial finde.

Eigentlich wollte ich das Dr. Hauschka Gesichtstonikum Speziel aufbrauchen, bevor ich ein neues Gesichtswasser anbreche. Doch leider konnte ich es nicht fertig verwenden. Was ist passiert? Ich habe zwei Melvita-Gesichtswasser (Rosen- & Orangenblütenwasser) getestet. Diese enthielten beide keinen Alkohol und ich war begeistert. Meine Haut wurde nochmals besser und ich hatte kaum mehr trockene Stellen. Als diese beiden leer waren, wechselte ich zurück auf das Dr. Hauschka Gesichtstonikum Spezial und *schwupps* hatte ich innert kürzester Zeit mehr trockene Stellen im Gesicht als je zuvor. Was nun? Ich erinnerte mich an das Wolkenseifen Gesichtswasser Weihrauch und dass dieses ebenfalls keinen Alkohol enthält. Somit stellte ich das Dr. Hauschka Gesichtstonikum Spezial zurück in den Schrank und benutze seither das Wolkenseifen Gesichtswasser Weihrauch.

Die trockenen Stellen beruhigten sich innerhalb von ein paar Tagen und ich freute mich über ein schönes Hautbild ohne Rötungen und ohne trockene Stellen – ich sah auf unserem Familienkalender ein Bild von mir, welches letztes Jahr entstanden ist und ich war echt schockiert wie meine Haut damals aussah und gleichzeitig auch positiv überrascht, wie sehr zum Guten sich doch dieses Jahr alles entwickelt hat.

Doch kommen wir nun zum Produkt selber. Das Wolkenseifen Gesichtswasser Weihrauch kommt in einer metallenen Flasche inkl. Sprühkopf daher. Der Aufkleber enthält ein typisches Wolkenseifen Frauenbild sowie den Namen des Produkts. Auf der Rückseite ist nochmals ein Aufkleber angebracht, der nochmals eine Kurzfassung des Produktebeschriebs, Hersteller- und Mengenangaben (100ml) sowie einen Hinweis zur Lagerung und das MHD enthält.

Wolkenseifen sagt zum Gesichtswasser Weihrauch:

Weihrauchgesichtswasser spendet Feuchtigkeit und wirkt antibakteriell. Durch seine entzündungshemmenden Eingschaften ist es besonders für Haut geeignet, die oft gerötet oder gereizt ist.

Ich mag dieses Gesichtswasser sehr gerne und empfinde auch den zwar deutlich wahrnehmbaren aber nicht aufdringlichen Weihrauchgeruch als sehr angenehm. Dadurch, dass ich das Gesichtswasser im Kühlschrank aufbewahre, wird das Aufsprühen gleichzeitig zum Frischekick.

Das Wolkenseifen Gesichtswasser Weihrauch verwende ich morgens, um das Gesicht nach der Reinigung anzufeuchten. Anschliessend lässt sich das Gesichtsöl (zur Zeit nach wie vor das Pai Skincare Rosehip BioRegenerate Oil) viel einfacher auftragen und zieht superschnell ein. Abends verwende ich das Gesichtswasser nach der Reinigung. Hier benutze ich im Sinne der fettfreien Nachtpflege keine weiteren Produkte.

Einziger Kritikpunkt am Wolkenseifen Gesichtswasser Weihrauch ist der Sprühkopf. Der Strahl ist hart und fächert sich überhaupt nicht auf. So erhöht sich natürlich die Verbrauchsmenge und es fühlt sich leider gar nicht angenehm an. Ich habe das Problem für mich so gelöst, dass ich das Gesichtswasser jeweils in das schon länger leer gewordene Fläschchen der Reisegrösse des Dr. Hauschka Gesichtstonikums Spezial umfülle. Hier ist der Sprühnebel so leicht und fein wie er meines Erachtens sein sollte.

Fazit: Ich musste feststellen, dass meine Gesichtshaut mir keinen Alkohol verzeiht. Daher werde ich beim Gesichtswasser konsequent nur noch Produkte ohne Alkohol verwenden. Das Wolkenseifen Gesichtswasser Weihrauch ist sowohl von den Inhaltsstoffen als auch von der Pflegewirkung her top. Dazu kommt ein fairer Preis (EUR 9.80 für 100ml). Einziges Manko ist der Sprühkopf, der alles andere als einen feinen Sprühnebel produziert. Dennoch ist dieses Gesichtswasser einer meiner Lieblinge geworden und ein klares Nachkaufprodukt.


[Review] Melvita Eau florale de Rose / Rosenblütenwasser

Dieses Blütenwasser benutze ich seit Pfingsten und ich mag es total gerne. Soviel vorab!

IMG_4707

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich verwende das Melvita Eau florale de Rose morgens und abends nach der Reinigung mit der Dr. Hauschka Gesichtswaschcreme. Morgens trage ich anschliessend ein Gesichtsöl auf, abends höchstens noch etwas Aloe Vera Gel auf trockene oder empfindliche Stellen. Das Rosenblütenwasser ist eine wunderbare Unterlage für meine Gesichtsöle (das Dr. Hauschka Gesichtsöl und das Pai Skincare Rosehip BioRegenerate Oil), welche in Nullkommanix einziehen.

Im Unterschied zum Dr. Hauschka Gesichtswasser enthält das Melvita Eau florale de Rose keinen Alkohol – ein riesiger Pluspunkt! Generell sind die Inhaltsstoffe (kurz INCIs genannt) sehr übersichtlich und gut. Hier die INCIs gemäss der Herstellerseite:

Rosa DamRosa Damascena Flower Water*, Aqua [Water], Citric Acid, Polyepsilon-Lysine, Citronellol**, Geraniol**, Eugenol**.
*Ingrédient issu de l’Agriculture Biologique / Ingredient from Organic Farming.
**Constituants naturels de l’eau florale / Natural components of floral water.

Die INCIs gefallen mir ausnehmend gut: kein Alkohol, das Rosenblütenwasser an erster Stelle, keine zusätzlichen Parfumstoffe. Daumen hoch!

Nach fünf Wochen der täglichen Anwendung habe ich den Eindruck, dass meine Haut weniger trockene Stellen aufweist (das kann aber auch damit zusammenhängen, dass der Sommer endlich da ist und ich oft Aloe Vera Gel verwendet habe) und insgesamt reiner geworden ist. Gerade die fiesen, tiefliegenden und schmerzhaften Pickel verschwanden beinahe komplett.

Auch den Duft möchte ich speziell erwähnen. Er ist sehr natürlich und zurückhaltend, dennoch ist er den ganzen Tag wahrnehmbar – selbst abends beim Sport steigt mir bisweilen dezenter Rosenduft in die Nase. Gerade bei Duftstoffen bin ich sehr empfindlich und reagiere oft mit heftigen Kopfschmerzen – nicht aber beim Melvita Rosenblütenwasser, dieses vertrage ich glücklicherweise problemlos.

Weniger gefallen hat mir, dass das Rosenblütenwasser in einer Plastikflasche daherkommt. Ob dies nur bei den Kleingrössen der Fall ist oder ob sich das durchzieht, kann ich leider nicht sagen. Ein weiterer Minuspunkt ist der Sprühkopf. Verglichen mit demjenigen des Dr. Hauschka Gesichtswassers ist er sehr hart und versprüht pro Pumpstoss vergleichsweise viel Produkt. Somit leert sich die Flasche auch verhältnismässig schnell.

Fazit: dieses Produkt hat sich in Nullkommanix zu einem meiner Favoriten gemausert und wird sicher nachgekauft, sobald ich meine anderen Gesichtswasser aufgebraucht habe. Da das Melvita Rosenblütenwasser keinen Alkohol enthält, ist es auch für empfindliche Haut geeignet.

Dieses Produkt wurde mir von Attitude-Bio kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.