[aufgebraucht] April 2015

IMG_0408

Diesen Monat habe ich wieder einige Produkte geleert, doch eines der obigen musste ich leider entsorgen. Welches, werde ich euch in den Kurzreviews verraten – bleibt also dran!

Martina Gebhardt Sheabutter Tonic

Dieses Tonic war Bestandteil des Sheabutter-Probiersets und ich mochte es ganz gerne. Es war dufttechnisch absolut neutral, der Zerstäuber war sehr fein und die Wirkung steht denen der Wolkenseifen Gesichtswasser in nichts nach. Das Fläschchen werde ich behalten und dann auf Reisen verwenden. Im Gegensatz zu meinem bisherigen hat es einen Deckel auf dem Zerstäuber und das erscheint mir auslaufsicherer als ein Fläschchen ohne. Nachkauf: vielleicht.

Martina Gebhardt Sheabutter Cleanser

Ein wundervolles, sanftes und dennoch effektives Produkt, über welches ich hier bereits berichtet habe. Ich mochte die gründliche Reinigungswirkung sehr.  Obwohl der Cleanser wirklich alles runtergekriegt hat, war er sehr sanft und enthält weder Alkohol noch Tenside. Obendrein hat er es in meine Top 3 Abschminkprodukte geschafft. Nachkauf: ja.

Alverde Körperbutter Honigmelone LE

Diese Version der Alverde Körperbutter war eines meiner ungeliebten Produkte. Dementsprechend packte ich sie in erster Linie für Reisen, verlängerte Wochenenden und ähnliche Gelegenheiten ein. Praktisch ist, dass ich sie multifunktional d.h. als Fuss- und Handcreme, aber auch für die Lippen, die Haare oder als Bodylotion einsetzen konnte.

Was mir so gar nicht gefiel, war der Duft *schauder* so richtig grauselig süsslich-klebrig, was ich auch schon im damaligen Review angemerkt habe. Die Kleingrösse war nicht leer, sondern ist mir gekippt – kein Wunder bei dem langen Zeitraum, über welchen das Produkt schon geöffnet war. Nachkauf: glücklicherweise nicht möglich.

Sanctum Certified Organic Soap Lemongrass & Witch Hazel*

Diese Seife war unglaublich ergiebig, habe ich doch das Review bereits letztes Jahr im Juli geschrieben. Ich mochte den leichten Peelingeffekt, welcher der getrockneten Zitronenmyrte geschuldet war. Einziger Nachteil daran: so kam sie für mich als Duschseife nicht in Frage, denn dafür bevorzuge ich Produkte ohne Peelingeffekt.

Das enthaltene Palmöl stammt von umweltfreundlichen Plantagen, auf welchen keine Rodungen stattgefunden haben. Die Thematik ist heikel und es muss jede/r diesbezüglich seine eigenen Entscheidungen treffen. Wichtig ist, sich gründlich zu informieren und dann für sich persönlich zu entscheiden.

Verglichen mit anderen Produkten war die Schaumbildung eher gering und ich wollte das Produkt nicht multifuntktional verwenden. Nachkauf: nein.

Benecos natürlicher Nagelpflegestift*

Nagelöl ist fester Bestandteil meiner abendlichen Routine und ich verwende es mittlerweile auf den Finger- und Zehennägeln. Wenn man bedenkt, dass dieses Produkt bei täglicher Verwendung gute 7 Monate gehalten hat, dann bin ich echt begeistert. Dazu kommen die tolle Pflegewirkung und der angenehme Duft. Das ausführliche Review findet ihr hier.

Gerade für unterwegs sind solche Stifte absolut praktisch. Für den normalen Gebrauch zu Hause tut es auch ein Nagelöl im Fläschchen, wie zum Beispiel das von Alverde, welches aktuell auf meinem Nachttisch steht. Nachkaufprodukt: ja.

Primavera 7-Tage-Feuchtigkeitskur Hydro Gesichtsölkapseln*

Frei nach Rudi Carrell: eben noch im Review, jetzt auf unserer Showbühne ähm im aufgebraucht Post. Tja, so schnell kann es gehen. Auch wenn ich ab und an mit der in den Kapseln enthaltenen Menge haderte, war ich mit dem Produkt selbst sehr zufrieden. Wenn die enthaltene Menge fürs Gesicht zuviel ist, kommen kurzerhand andere Körperpartien in den Genuss einer Extraportion Pflege.

Dazu kommt die supersüsse Verpackung in diesem putzigen Metalldöschen, welches nach der Kur weiterverwendet werden kann. So entsteht bis auf die Kapseln und die Kartonumverpackung kein weiterer Abfall. Nachkauf: ja.

Alterra Reichhaltige Handcreme Bio-Granatapfel & Bio-Sheabutter

Definitiv eine meiner Lieblingshandcremes, sowohl vom Duft als auch von der Pflegewirkung her. Dazu sind die namensgebenden Inhaltsstoffe in den vorderen resp. mittleren Rängen der INCI Liste zu finden. Mehr Infos diesbezüglich gibts im dazugehörigen Review. Dank meiner zweiten Blogger BIOty Box habe ich noch ein Exemplar auf Vorrat und muss mir zur Zeit noch keine Gedanken machen, dass ich keinen Rossmann in der Nähe habe. Nachkaufprodukt: ja.

Was habt ihr im letzten Monat aufgebraucht? Welche Produkte würdet ihr euch nachkaufen und bei welchen seid ihr froh, dass ihr sie los seid?

* PR-Sample

Advertisements

[aufgebraucht] Januar 2015

IMG_0058

Auch das neue Jahr schreitet im Sauseschritt voran und schon ist der erste Monat vorbei. Daher gibt es jetzt im Folgenden meine Kurzreviews zu den aufgebrauchten Produkten.

Nagellacke

Die beiden Nagellacke sind uuuuralt (sicher 15jährig oder noch älter) und ich bin total erstaunt, dass die noch flüssig sind. Verwendet habe ich sie, um meine umlackierten Fake Ficcaren zu versiegeln. Der Nivea Lack ist leer – mein erster aufgebrauchter Nagellack überhaupt – und ich würde ihn nachkaufen, so es denn noch dekorative Kosmetik von Nivea gäbe. Der zweite Lack ist von Covergirl, der dekorativen Kosmetiklinie der Migros, und ich habe ihn nicht aufgebraucht. Der beissende Geruch war selbst mir zuviel und jetzt ist ein Produkt von Essence im Einsatz, mit dem ich zufrieden bin. Nachkauf: nein.

Balea Rasiergel Blueberry Love

In der Sparte Rasiergel habe ich bisher einfach noch keine valable naturkosmetische Alternative gefunden. Bis es soweit ist, verwende ich die von Balea weiter. Ich mochte beim Blueberry Love das Produkt selber, die süss gastaltete Verpackung und die lila Farbe. Es tut, was es soll und ich empfinde das Produkt als sehr ergiebig. Nachkauf: ja, ist schon in Gebrauch, diesmal allerdings die Summer Garden Version mit Mangoduft.

Balea Seidenglanzspülung Feige + Perle

Wer meinen Blog regelmässig liest, der musste schon die eine oder andere Lobeshymne zu diesem Produkt über sich ergehen lassen. Diese Spülung ist mein Heiliger Gral in Sachen Haarpflege und ich habe sie in Dauergebrauch. Leider wird sie jetzt ausgelistet und das Nachfolgeprodukt unterscheidet sich schon deutlich in Bezug auf die INCIs. Meiner Meinung nach hat Alkohol nichts in einer Spülung zu suchen.

Was nun? Mir bleibt wohl nichts anderes übrig als zu bunkern und zwar in richtig grossen Mengen. Und dann hoffe ich, dass der Nachfolger der Nachfolgers wieder bessere INCIs aufweist und in die Bresche springen kann. Nachkauf: Ja, ich muss bunkern!

Balea Seidenglanzshampoo Feige + Perle

Bei den Shampoos habe ich nach einiger Zeit immer dasselbe Problem: sie funktionieren nicht mehr und die Haare sind auch nach der Wäsche noch strähnig und leicht klebrig. Dann muss ich jeweils das Produkt wechseln und alles ist wieder in Ordnung. Dies wiederholt sich so alle 3-4 Monate und war schon immer so. Egal, ob ich konventionelle Kosmetik oder Naturkosmetik nutze, mit oder ohne Silikone, Sulfate – das ändert nichts daran, dass die Produkte nur eine begrenzte Zeit funktionieren.

Warum die neuen Balea Shampoos jetzt alle Alkohol enthalten, verstehe ich einfach nicht. Da muss ich mich nach einer Alternative umsehen. Mal schauen, was es da im Drogeriebereich an Produkten gibt. Falls ihr da Tipps für silifreie Shampoos habt, schreibt mir die gerne in die Kommentare. Nachkauf: leider nein.

Alverde Körperbutter Vanille Mandarine LE

Diese limitierte Ausgabe der Alverde Körperbutter hat mir sehr gut gefallen. Die Pflegewirkung war gewohnt gut und der Duft erinnerte mich an Käsekuchen *yummy*. Limitierte Produkte haben es leider an sich, dass sie irgendwann aus dem Sortiment rotieren und dann nicht mehr erhältlich sind. Das Produkt ist vegan. Nachkauf: leider nicht möglich. An ihrer Stelle verwende ich jetzt den limitierten Nachfolger.

Farfalla Kuschelbad*

Das Kuschelbad war Bestandteil des Farfalla Geschenksets Kuschelzeit. Dank diesem Set habe ich endlich unsere Badewanne eingeweiht und frage mich, wie ich das so lange ohne ausgehalten habe. Ich mochte das Kuschelbad gerne und freue mich darauf, das zweite Sachet ebenfalls zu verwenden. Dass ich dazu das passende Körperöl verwenden kann, rundet das Ganze schön ab. Das Produkt ist vegan. Nachkauf: ja.

Buncha Farmer’s Stain Remover Stick

Vom eigentlichen Produkt ist nur noch das Einwickelpapierchen übrig, den Rest habe ich komplett aufgebraucht. Ich verwende das Produkt zum Reinigen meiner Stoffbinden und bin restlos begeistert. Der Stick hat bisher auf ganzer Linie durchschlagenden Erfolg gehabt und ich bin froh, dass ich da noch zwei Backups in der Schublade habe. In Europa ist das Produkt meines Wissens leider nicht erhätlich, daher bestelle ich immer in den USA. Nachkauf: ja.

 

Kennt ihr die Produkte? Was ist bei euch im letzten Monat leer geworden? Waren es Nachkaufprodukte oder seid ihr froh, dass sie endlich leer gingen?

 

* PR-Sample

 


[Review] Alverde Körperbutter Vanille Mandarine

IMG_5525

Nachdem die Alverde Körperbutter Beerentraum ausgelistet wurde, stand kurze Zeit später schon ihre Nachfolgerin in den Läden. Zu Anfang hatte ich noch Bedenken wegen der Vanille – ich mag diesen oftmals künstlichen Vanilleduft überhaupt nicht. Etwas später nutzte ich die Gelegenheit und fragte bei Instagram nach, wie intensiv denn die Vanillenote sei. Als Antwort bekam ich, dass diese sehr dezent ausfiele, was für mich dann einer Kaufempfehlung gleichkam.

Bei meinem nächsten DM Besuch musste die Alverde Körperbutter Vanille Mandarine dann unbedingt mit und seit die Beerentraum leer ging, ist sie in Gebrauch. Der Vanilleduft ist echt sehr dezent und erinnert mich an Vanillejoghurt und glücklicherweise nicht an diese Duftkerzen-Vanillenote. Zusammen mit der Mandarine riecht es nach Käsekuchen und Joghurt, alles in allem einfach superlecker – ich bin froh, dass ich sie mir geholt habe!

Die Pflegewirkung ist gewohnt gut und die Konsistenz ist wiederum sehr fest. Bei der Alverde Körperbutter Beerentraum fiel mir die wesentlich flüssigere Konsistenz auf, hier ist wieder alles beim Alten. Selbst als ich die Dose für das Foto auf den Rand gestellt habe, hat sich die Körperbutter nicht einen Millimeter bewegt – ideal für Reisen also!

Leider habe ich von dieser LE – genau wie auch von der Beerentraum – bisher keine Kleingrössen gesichtet. Ich weiss nicht, ob DM die generell aus dem Sortiment genommen hat oder ob sie einfach nicht von jeder LE Kleingrössen produzieren. Weiss jemand von euch diesbezüglich mehr oder hat gar schon eine Kleingrösse gesichtet?

Kennt ihr die neue Alverde Körperbutter Vanille Mandarine? Habt ihr auch schon Unterschiede in der Konsistenz festgestellt?


[What’s in my bag…] Familienwochenende

IMG_5522

Anfang August fahren wir traditionsgemäss jeweils für ein paar Tage an den Neuenburgersee (meiner Meinung nach eine der schönsten Gegenden in der Schweiz). Dort verbringen wir mit den Eltern meines Freundes, einem guten Freund seines Vaters sowie seiner Schwester mit Mann und ihren beiden Mädels ein verlängertes Wochenende. Jassen, Kubb spielen, lesen, schwimmen, faulenzen sowie herrlicher Gateau de Vully stehen dann auf dem Programm.

Zusammen bewohnen wir ein winziges drei Zimmer Häuschen, welches bald aus allen Nähten platzt 🙂 Da überlegt man sich im Vorfeld sehr genau, was man alles mitnimmt und was gescheiter zu Hause bleibt. Ich möchte euch meinen Kulturbeutel da nicht vorenthalten und sage schon im Voraus, dass ich alles dekorative zu Hause gelassen habe, das brauche ich da nicht und ich gönne meiner Haut gerne mal eine Pause. Eingepackt habe ich die folgenden Dinge:

Martina Gebhardt Eye Care

Da wir nur drei Tage weg waren, wollte ich kein Probensachet anbrechen und habe kurzerhand die Originalgrösse der Martina Gebhardt Eye Care eingepackt. Ich habe die Creme wie zu Hause jeweils morgens nach dem Duschen verwendet, auch wenn mir das dortige Wasser wesentlich weicher erschien.

Wolkenseifen High Spirits Deocreme

Eine Deoreme musste unbedingt mit und da ich möglichst wenige und möglichst kleine Produkte mitnehmen wollte, fiel meine Wahl auf eine Kleingrösse. Eine Wolkenseifen Deocreme habe ich deshalb ausgewählt, weil es in dem Sommerhäuschen sehr schnell sehr warm wird und die Wolkenseifen Deoremes durchaus hitzebeständig sind. High Spirits ist ein frischer Zitrusduft, welcher wundebar zum Sommer passt.

Alverde Körperbutter Honigmelone LE

Diese praktischen Kleingrössen der Alverde Körperbutter nehme ich sehr gerne auf Kurztrips mit. Die Menge ist absolut ausreichend, ich muss nichts umfüllen und sie ist multifunktional verwendbar. Das Döschen der Alverde Körperbutter Honigmelone habe ich aktuell gerade in Gebrauch. Von den beiden nachfolgenden LE Körperbuttern gab es meines Wissens keine Kleingrösse. Zur Zeit gibt es bei DM lediglich diejenige, der Alverde Körperbutter Macadamianuss Karitebutter, welche im Standardsortiment ist.

Sante dental med Zahncreme Minze

Bei den Zahncremes teste ich mich weiterhin munter durchs NK-Sortiment. Zur Zeit verwende ich die fluoridfreie Zahncreme Minze von Sante, mit der ich ganz zufrieden bin. Sie schäumt schön, schmeckt nicht zu intensiv nach Minze und die Reinigungsleistung ist sehr gut.

Alverde Pflegedusche Olive & Aloe Vera 

Bei Duschgel muss es einfach eine NK Kleingrösse sein. Welche ist mir ehrlich gesagt ziemlich egal. Da ich regelmässig bei DM bin, ist mir diese Kleingrösse ins Körbchen gehüpft und seither begleitet sie mich bei Kurztrips und verlängerten Wochenenden.

Dr. Hauschka Gesichtswaschcreme

Einer meiner Klassiker, die aus meiner Gesichtsroutine nicht mehr wegzudenken sind. Ob Sommer oder Winter, ich greife täglich auf dieses Produkt zurück und kann mir zur Zeit nicht vorstellen, etwas anderes zu benutzen. Früher hatte ich immer mit fiesem Glanz im Gesicht zu kämpfen. Seit ich dieses Produkt verwende, ist Glanz kein Thema mehr.

Wolkenseifen Gesichtswasser Weihrauch

Nachdem mein Rosenblütenwasser von Melvita leer ging, griff ich wieder auf das Wolkenseifen Gesichtswasser Weihrauch zurück. Dieses habe ich in den praktischen kleinen Pumpspender von Dr. Hauschka umgefüllt. Ich mag dieses Gesichtswasser sehr und habe eine angebrochene sowie eine volle Flasche im Kühlschrank stehen.

Pai Skincare Rosehip BioRegenerate Oil

Ein weiterer Klassiker und stets mit von der Partie ist das Pai Skincare Rosehip BioRegenerate Oil, welches ich ebenfals täglich verwende. Auch hier habe ich aus der Originalflasche, welche ich in der Umverpackung lagere, etwas in eine Dr. Hauschka Kleingrösse abgefüllt. Ein solches 5ml Pröbchen reicht für mehrere Wochen(!).

Triple Moon Hair & Scalp Anointing Oil

Diese Kleingrösse habe ich in letzter Sekunde noch eingepackt, jedoch dann doch nicht verwendet. Haaröl verwende ich nicht regelmässig, sondern nur bei Bedarf. Da meine Spitzen absolut nicht trocken waren, habe ich das Öl dann letzten Endes doch nicht gebraucht. Jedoch darf das Triple Moon Hair & Scalp Anointing Oil von NightBlooming auf jeden Trip mit und hat einen festen Platz in meninem Kulturbeutel – sicher ist sicher.

Im Vordergrund seht ihr noch einen Haarstab sowie Haargummis. Ersterer kam tagsüber zum Einsatz, die Haargummis brauchte ich für meinem Nachtzopf. Dank meines Nachtzopfs durfte ich der Nichte meines Freundes ihre Zöpfe flechten, sowie ihre Haare entwirren und kämmen. Das mache ich total gerne und da sie ihren Tangle Teezer zu Hause vergessen hat, war sie froh, dass ich einen grobzinkigen Kamm dabei hatte, denn dieser hat anscheinend wesentlich weniger geziept als ihre normale Bürste.

Was packt ihr für ein Familienwohenende ein? Gibt es Dinge, die standardmässig überall hin mitkommen?


[Pflege-Routine] Abendliches Pflegeritual #2

IMG_5359

Die erste Ausgabe meines abendlichen Pflegerituals gab es im September 2012. Seither flossen – wie man in meiner Heimat so schön sagt – viele Liter Wasser die Reuss hinunter und es ist allerhöchste Zeit für ein Update.

Wenn ihr die Produkte aus den beiden Beiträgen miteinander vergleicht, dann merkt ihr sehr schnell, dass sich einiges verändert hat. Die Grundprodukte sind zwar noch dieselben, doch der in der Zwischenzeit erfolgte Umstieg auf Naturkosmetik ist unübersehbar. Ich kaufe nach wie vor total gerne bei DM ein, habe mich jedoch in den meisten Fällen von der „Balealikerin“ zur „Alverdista“ gewandelt.

Am Ritual selbst hat sich ansonsten nichts geändert. Egal wie der Tag war, dieses Ritual bildet stets seinen Abschluss und es ist immer gleich:

1. Eine dicke Schicht der Lippenpflege – aktuell gerade die von Terra Naturi – auftragen. Seit ich zur Lippenpflege konsequent NK verwende, bin ich tagsüber nicht mehr so auf andauerndes Nachlegen angewiesen. Gerade am Wochenende, wenn wir es uns zu Hause gemütlich machen, komme ich gut und gerne auch „ohne alles“ durch den Tag.

2. Nagelhaut pflegen mit dem Nagelpflegestift von Alverde. Da ich in den letzten knapp zwei Jahren meine Nagelhaut vollkommen in Ruhe gelassen habe, erholte sie sich von den früheren Strapazen und ist dank der Extraportion Pflege am Abend so schön wie noch nie. Ich bin echt stolz, dass ich mir das Rumzupfen an den Nagelhäutchen dauerhaft abgewöhnen konnte! Der Nagelpflegestift stellte sich als extrem ergiebig heraus: er ist seit über einem halben Jahr täglich in Gebrauch und nach wie vor noch nicht leer. Er geht zwar langsam zur Neige, doch dass er so lange halten würde, hätte ich echt nicht gedacht.

3. Die Alverde Körperbutter hat vor einem Jahr die Balea Urea Fusscreme abgelöst. Da im Sommer der Pflegebedarf deutlich tiefer ist, verwende ich die Alverde Körperbutter „nur“ zur Fusspflege und direkt nach dem Rasieren. Eine grosszügie Portion verteile ich auf den Füssen und massiere sie ein. Ich empfinde die Pflegewirkung als noch höher wie bei der Urea Fusscreme und bin somit restlos zufrieden.

4. Als vierter und letzer Punkt steht das Eincremen der Hände auf dem Programm. Ich verwende eine etwa haselnussgrosse Menge Produkt und massiere es in die Hände ein, bis es weggezogen ist. Danach ist Lichterlöschen angesagt 🙂

Das Ritual bleibt sich gleich, doch die Hand- und Lippenprodukte können wechseln. Ich benutze oftmals so gut wie leere Produkte aus meinem Kosmetiktäschchen, denn ich habe selten besser Zeit, die Lippenpflege aus der Hülse zu puhlen und eine aufgeschnittene Handcreme macht sich in der Handtasche auch nicht wirklich gut 😉

Habt ihr auch ein abendliches Pflegeritual? Was sind eure Lieblingsprodukte?


[Review] Alverde Körperbutter Honigmelone

IMG_4960

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Alverde Körperbutter gehört definitiv zu meinen Favoriten. Eine ist immer in Gebrauch und ich mag es, wenn Produkte vielseitig einsetzbar sind. Wenn es dann neben dem Standardsortiment – ich liebe den traumhaften Duft der Körperbutter Macadamianuss Karitébutter – auch wechselnde LEs gibt, dann bin ich begeistert: Abwechslung ist immer gut.

Die Körperbutter Honigmelone ist der neueste Streich aus dem Hause DM und lässt den Sommer so richtig ausklingen, bevor dann wieder die schwereren Winterdüfte Einzug halten. Die Pflegewirkung ist gewohnt top und so ist der erhöhte Pflegebedarf nach dem Sommer problemlos zu decken.

Der Duft hingegen begeistert mich nicht so sehr. Honigmelone wurde versprochen, für mich geht der Duft dann eher in Richtung Süssigkeiten denn Frucht. Er erinnert mich an das grüne Sugus mit Ananasgeschmack. Süsslich-klebrig statt fruchtig-frisch. Schade, da hätte ich mir mehr resp, etwas anderes erhofft. Gerade bei fruchtigen Düften ist es immer schwierig, sie ungekünstelt und nicht übersüss hinzukriegen.

IMG_4961

 

 

 

 

 

 

 

 

Meine beiden Kleingrössen werde ich nichtsdestotrotz aufbrauchen und hoffen, dass mir die nächste LE besser zusagt.

Fazit: die Alverde Körperbutter Honigmelone überzeugt mit gewohnt erstklassiger Pflege, leider fiel der Duft allzu süss aus. Wer jedoch ein Freund süsser Düfte à la Sugus ist, der kann hier bedenkenlos zuschlagen. Noch ist die LE im DM erhältlich.


[aufgebraucht] Februar 2013

Pünktlich zum meteorologischen Frühlingsbeginn folgt der Post mit den im Winter ähm im Februar aufgebrauchten Sachen. Wenns nach mir ginge, könnte der Frühling nicht nur meteorologisch, sondern ganz profan hier und jetzt beginnen.

IMG_4344

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Balea Seidenglanz Spülung Pfirsich + Seide

Eine gute und zuverlässige Spülung, die tut was sie soll. In der kalten Jahreszeit pimpe ich sie gerne mit Öl. Die Nachfolgeflasche ist bereits in Gebrauch und der Condi ist ein klares Nachkaufprodukt.

Balea Rasiergel Buttermilk Lemon

Dieses Rasiergel in der praktischen Reisegrösse duftet einfach herrlich. Es ist ergiebig und erleichtert die Rasur. Das nächste Balea Rasiergel – eine andere Sorte zwecks Reduzierung der DM Aussenlagerbestände – ist bereits in Gebrauch.

Yves Rocher Beauté des Pieds Pastille effervescente à la Lavande

Im Winter geniesse ich ein warmes Fussbad im Rahmen der Fusspflege ganz besonders. Ein paar Backups stehen noch im Schrank und bevor ich das letzte aufbrauche, besorge ich mir garantiert Nachschub. Dieses tolle Produkt gefällt mir jedes mal wieder aufs neue!

Alverde Körperbutter Blutorange Holunderblüte

Gleich zwei dieser handlichen Kleingrössen wurden diesen Monat leer. Anfänglich verwendete ich die Körperbutter nur für die Haare, doch bei diesem langen, kalten und vor allem trockenen Winter hat meine Haut doch sehr gelitten und wenn man das Produkt quasi von Kopf bis Fuss verwendet, hält so ein kleines Döschen natürlich nicht lange. Aus diesem Grund ist jetzt auch die Originalgrösse in Gebrauch. Auch wenn es sich hierbei um eine Limited Edition handelt, ist das Produkt beim DM noch nicht ausgelistet worden, sprich es ist noch erhältlich.