[Haare] Flexi Keltic Lore XL

IMG_0066

Heute zeige ich euch eine meiner Lieblingsflexis, die Keltic Lore. Mich begeistern keltische Designs total und in Verbindung mit den verschiedenfarbigen Holzperlen entstand eine für mich sehr stimmige Flexi.

Das Centerpiece hat mich sofort angesprochen, denn diese Verschnörkelungen sind genau mein Beuteschema. Dazu hat es eine gute Grösse: nicht zu gross, aber dennoch gross genug, dass man die Details gut erkennen kann. Die ersten Perlen, welche vom Centerpiece ausgehen, sind klein, schlicht und in derselben Farbe gehalten. Danach erst folgen die verschiedenfarbigen grösseren Holzperlen, was für ein harmonisches Gesamtbild sorgt.

Die hellen Holzperlen heben sich von meiner Haarfarbe ab, während die dunkleren richtig schön harmonieren. Auf diese Weise werden Kontrast und Harmonie vereint, was die Flexi für mich so besonders macht.

Wie gefällt euch die Keltic Lore? Habt ihr auch Flexis?


[Haare] Grahtoe Tulipwood Mermaid

IMG_0273

Manchmal habe ich eine bestimmte Vorstellung von einem Schmuckstück und dann wird es schwierig, denn ich möchte es genau so haben. Vor ein paar Monaten ist mir ebendies passiert, als ich bei Grahtoe eine Tulipwood Mermaid gesehen habe. Mir gefiel der farbliche Kontrast im Holz unglaublich gut und ich war überzeugt, dass sich so ein Stück gut in meinen Haaren machen würde.

Ich habe also umgehend ein paar Zeilen an Kimi von Grahtoe geschrieben und ihr meinen Wunsch erläutert. An dieser Stelle ein ganz grosses Dankeschön an Kimi! Ihre Engelsgeduld ist endlos und sie hat nichts unversucht gelassen, um DIE Tulip Wood Mermaid für mich zu finden. Wie man an obigem Bild erkennen kann, ist ihr dies auch gelungen.

Diesen Prozess von der Idee/Vorstellung bis zum fertigen Schmuckstück fasziniert mich total und ich liebe den persönlichen Kontakt zu den Herstellern. Sich mit den Künstlern zu unterhalten und das perfekte Schmuckstück zu finden, ist ein faszinierender und inspirierender Prozess. Da warte ich gerne auch mehrere Monate und erhalte dann DAS perfekte Einzelstück, als dass ich einfach x-beliebige Massenware kaufe.

Klar, ich habe auch Massenware, dennoch ist die Beziehung zu einem Einzelstück, auf das man lange gewartet hat, einfach eine ganz andere. Und von den Mermaids kann ich ohnehin nicht genug kriegen – ich liebe diese schlichte, elegante Form und die unendlichen Möglichkeiten, die die verschiedenen Hölzer und ihre Maserungen bieten.

Doch nun zur vorliegenden Mermaid, sie hat eine funktionale Länge von 4.5″/11.5cm und passt perfekt in den LWB. Die Topperform weist die Originalgrösse auf, da mir die schlankere A-Linie in meinen Dutts nicht so gut gefällt, da dieser meiner Meinung nach die Tiefe fehlt. Gerade bei den Mermaids darf es gerne wuchtiger sein und das kommt bei der Original Topper Size einfach besser zum Ausdruck.

Wie gefällt euch die Tulip Wood Mermaid? Kennt ihr Grahtoe? Tragt ihr Haarschmuck?


[Haare] 60thstreet Buffy Style Haarforke aus Dakota Dymondwood

20140925_071234

Eine meiner Lieblingsforken ist diese vierzinkige 60thstreet. Sie hat eine Gesamtlänge von 5.5″ und passt derzeit perfekt in meinen LWB. Der Tragekomfort ist unglaublich hoch und einmal gesteckt, hält sie problemlos den ganzen Tag. Das obige Foto ist dann auch nach einem ganz normalen Arbeitstag entstanden.

Der Farbverlauf des Dymondwoods gefällt mir sehr gut und es passt meiner Meinung nach perfekt zu meiner Haarfarbe. Die Braun-, Grün- und Rottöne erinnern mich an einen Wald und fügen sich wunderbar in den Dutt ein. Die Forke ist lang genug, damit die Duttschlaufen nicht rausrutschen, aber auch kurz genug, um ein stimmiges Gesamtbild abzugeben.

So gerne ich es bei wuchtigen Forken mag, wenn die Zinken deutlich über den Dutt hinausragen, so wenig gefällt mir das bei den verhältnismässig dünnen Zinken der 60thstreet Forken. Diese dürfen dann gerne eine gute Nummer kleiner sein und sich diskreter in den Dutt einfügen.

Wie seht ihr das? Mögt ihr lieber wuchtige oder filigrane Zinken? Oder ist das bei euch ebenfalls vom Modell abhängig?


[Haare] Urlaubsimpressionen Irland 2014

Wie gewünscht zeige ich euch heute zum Abschluss ein paar Impressionen unseres diesjährigen Irland Urlaubes. Wir sind nach Dublin geflogen und haben uns im Vorfeld eine kleine Rundreise zusammengestellt.

IMG_5610

Eine unserer ersten Stationen war Clonmacnoise. Das Visitor Center liefert viele Hintergrundinformationen und die Geschichte rund um St. Ciarán war sehr interessant. Mit diesem Wissen ausgestattet haben wir anschliessend die Ruinen besichtigt. Zum Glück erwischten wir einen guten Zeitpunkt, an welchem der Ort nicht ganz so überlaufen war. Sonst wäre es viel schwieriger geworden Fotos zu schiessen, welche nicht gerade gruppenweise Leute zeigen.

IMG_5574

Die Aussicht auf den Shannon war einfach herrlich, wir haben den Hausbooten beim Manövrieren zugeschaut und uns ganz fest vorgenommen, dass wir eines Tages ebenfalls Hausbootferien in Irland machen werden. Wie ihr sehen könnt, ging ein ziemlich heftiger Wind und so entstanden Haarbilder ohne drapierte Haare, was mir sehr viel Spass gemacht hat.

IMG_5589

Windgeschützt durch eine Mauer und dank des im richtigen Moment betätigten Auslösers entstand dieses Bild. Clonmacnoise war sehr inspirierend und es hätte noch viele tolle weitere Locations gehabt, doch der Wind war dann irgendwann zu stark.

IMG_5629

Die Cliffs of Moher muss man mindestens einmal während eines Irland-Aufenthalts gesehen haben und dieser Anblick war es definitiv wert, sich in die riesige Masse von Touristen zu begeben. Normalerweise meiden wir solche Menschenmengen, doch hier war es nicht anders möglich und das war es definitiv wert. Der Wind war an diesem Tag unglaublich stark, so dass an Haarfotos nicht einmal zu denken war. Ich war unglaublich dankbar, meine Haare einfach sicher in einem Dutt verstauen zu können!

IMG_5657

Den Rock of Cashel haben wir uns ebenfalls angeschaut, doch da erging es uns wie beim Berner Münster: die Festung war eingerüstet und man musste Eintritt bezahlen, um ins Innere zu dürfen. Dazu wurde die Location fleissig von Carunternehmen angesteuert. Grund genug für uns, den Rock of Cashel links liegen zu lassen und stattdessen die nähere Umgebung zu erkunden, wo wir die oben abgebildete Hore Abbey entdeckten. Diese war frei zugänglich und glücklicherweise nicht so stark frequentiert. Die beiden Bilder enstanden am selben Tag innerhalb einer Stunde und zeigen sehr schön, wie wechselhaft das Wetter in Irland ist.

IMG_5661

Wir konnten die Abbey nach Herzenslust erkunden und haben uns viel Zeit genommen. Dazu genossen wir die Sonne, welche in diesem Sommer zu Hause definitiv Mangelware war und nach wie vor ist. Eine tolle Location und wenige Leute war natürlich prädestiniert für weitere Haarbilder:

IMG_5666

Dieser Bogen bot sich an für ein Vergleichsbild. Erstmal mit gedutteten Haaren – ein LWB gehalten von einer Fake Ficcare von Bijou Brigitte. Danach dasselbe Bild mit offenen Haaren:

IMG_5667

Der Unterschied ist frappant! So richtig realisiert habe ich die unterschiedliche Wirkung erst, als ich auf dem Laptop beide Bilder nebeneinander gesehen habe.

IMG_5688

Im Irish Heritage Center in Wexford erfuhren wir auf einem spannenden Rundgang einiges über die Geschichte Irlands und haben auf den verschlungenen Pfaden viele verschiedene Tiere gesehen. Diese Libelle hat es mir besonders angetan. Da sie so wunderbar still gehalten hat, konnte ich sie in Ruhe fotografieren. Mein absolutes Lieblingsbild habe ich aber bis zum Schluss aufbewahrt:

IMG_5694

Rotkehlchen waren zahlreich vertreten und meistens sehr scheu, doch dieses possierliche und freche Kerlchen hat stillgehalten, als ob es den lieben langen Tag nichts anders macht als vor der Kamera zu posieren!

 

Wo habt ihr euren Sommerurlaub verbracht? Zieht es euch eher in den Norden oder in den Süden?

 


[Haare] Ficcare Jewel Amethyst L

IMG_5348

In letzter Zeit ist es auf dem Blog doch etwas gar ficcare-lastig, doch diese Schmuckstücke haben es mir einfach total angetan. Nach der Jewel Emerald zeige ich euch nun die Jewel Amethyst – meine zweite (und letzte) Ficcare aus der Jewels Serie.

Die Jewel Amethyst ist im Sonnenlicht herrlich auberginefarben und funkelt einfach wunderschön. Leider wird sie durch die Schlaufe des LWBs von oben etwas verdeckt. Das passiert ab und an, wenn ich eine Ficcare trage – leider kann ich nicht genau sagen, wann und warum. So ist es ein bisschen eine Glückssache, ob man die komplette Ficcare sieht oder ob ein Teil verdeckt wird. Da es sich aber nur um einen sehr kleinen Teil handelt, ist es nicht weiter schlimm und ich wickle den Dutt nicht neu. Wichtiger ist, dass die Ficcare den Dutt den ganzen Tag über zu halten vermag und das schafft sie spielend.

Zur Zeit gibt es einen regelrechten Hype um die Ficcaren und sie sind leider regelmässig vergriffen. Dazu kommen die doch eher hohen Preise und bisweilen auch Mängel (bei meinen beiden Jewels war bis auf ein paar oberflächliche Kratzer und eine ganz leicht beginnende Zähnchenkrankheit alles ok).

Aus diesem Grund habe ich begonnen Fake Ficcaren umzulackieren und werde mir weitere holen. Gerade einfarbige Ficcaren ohne Rand kann man sich sehr gut „nachpinseln“ und das zu einem Bruchteil des Preises. Klar, die Fakes sind aus Plastik und nicht aus Metall etc., darum geht es mir jedoch auch nicht. Angesichts des zur Zeit grassierenden Hypes mit entsprechenden Preisen bin ich dankbar, eine günstige Alternative zu haben. Es gibt kein besser oder schlechter, lediglich eine Alternative.

Was haltet ihr von dem Hype rund um die Ficcaren? Seht ihr die Fake Ficcaren als Alternative oder bevorzugt ihr das Original? Wie denkt ihr über die Preisentwicklung bei den Ficcaren?


[Haare] Ficcare Jewel Emerald L

IMG_5337

Aufgrund des herrlichen Tragekomforts der Ficcare Lotus Royal Blue L brach das Virus so richtig aus und es sind in der Zwischenzeit drei weitere Ficcaren hier eingezogen. Eine vierte wird sich in den nächsten Tagen auf die Reise machen. Wie schauts aus, wärt ihr dann an einem Familienbild interessiert?

Die Emerald habe ich der Farbe wegen gekauft. Ich lieeeeeeebe Grün total und diese waldartige Farbe hat es mir einfach angetan. Zudem empfinde ich sie als total stimmig zu meinen Haaren. Mein absoluter Traum wäre ja eine Ficcare Lotus Emerald, vielleicht habe ich ja Glück und sie wird bei den wiederaufgelegten Lotus dabei sein. Diese Serie könnte mich arm machen…

Doch wieder zurück zur Jewel Emerald. Das Prinzip der Ficcaren ist ja immer gleich. Dank der starken Feder hält sie auch grössere Haarmassen ausgesprochen gut. Sie hält meine Haare dermassen gut zusammen, dass ich oftmals innehalte, ja fast schon erschrecke und mich dann Frage: huch, wo sind meine Haare??? Das Gewicht ist quasi inexistent – befremdlich und angenehm zugleich.

Dazu kommt, dass ich den LWB sehr schnell hinkriege und einmal von der Ficcare gehalten, übersteht er den ganzen Tag, ohne dass sich irgendwelche Strähnen lösen. Das obige Bild ist nach einem ganzen Arbeitstag in der Abendsonne entstanden. Da habe ich nichts erneuert, nichts korrigiert oder sonstwie verändert. Durch die Ficcare wird mein Dutt quasi zum „Duracell-Dut“ – er hält und hält und hält!

Wenn man einmal den Dreh raus hat, sind Ficcaren ein Traum. Sie halten auch grossse Haarmassen den ganzen Tag an Ort und Stelle und man spürt das Eigengewicht der Haare kaum mehr. Ein Nachteil ist der eher hohe Preis sowie die knappe Verfügbarkeit.


[Haare] Acrylic Blue Topaz vs. Acrylic Blue Topaz Oversized

Heute möchte ich zwei Ed Haarstäbe vergleichen: Normalgrösse vs. Oversized. Die Haarstäbe aus Ed’s Etsyshop „Eaduard Hairsticks“ waren meine allerersten und ich mag die bunte Vielfalt der Acrylstäbe total gerne. Bei der Farbe Blue Topaz Water ergab es sich, dass ich sie zweimal habe: einmal in Normalgrösse und einmal in Oversized – das bietet sich total an für einen Vergleich!

IMG_4695

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oversized und normalgrosser Acrylic Blue Topaz Water

Schon auf dem Vergleichsfoto sieht man den Unterschied deutlich. Beide Stäbe sind 6″ (15.24cm) lang, jedoch mit unterschiedlicher Breite: die Oversized Sticks sind oben 1/2″ – 5/8″ breit, während sich die normalgrossen so im Bereich von 1/4″ bewegen dürften.

Ich bin von den Oversized Sticks total begeistert, denn durch ihre Breite sieht man sie auch in grossen Dutts. Die normalen Acrylic Sticks verschwinden fast im Dutt, während sich die Oversized zu behaupten vermögen.

IMG_4697

IMG_4693

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oversized                                                         Normalgrösse

Die Vergleichsfotos zeigen es meines Erachtens ganz gut: Der Oversized Stick hält mit dem Dutt mit, während der normalgrosse fast im Dutt verschwindet. Je nachdem, was man möchte – gut sichtbarer oder diskreter Stick – wählt man die eine oder andere Grösse.

Ich benutze die normalgrossen Acrylic Sticks sehr gerne für Sport oder zum Duschen ohne Haarewaschen. Die Oversized mag ich sehr gerne dann, wenn der Stick auch auffallen darf. Zur Zeit habe ich zwei Oversized – neben dem Blue Topaz Water auch noch den Emerald Water – und viele verschiedene in Normalgrösse.