[aufgebraucht] April 2015

IMG_0408

Diesen Monat habe ich wieder einige Produkte geleert, doch eines der obigen musste ich leider entsorgen. Welches, werde ich euch in den Kurzreviews verraten – bleibt also dran!

Martina Gebhardt Sheabutter Tonic

Dieses Tonic war Bestandteil des Sheabutter-Probiersets und ich mochte es ganz gerne. Es war dufttechnisch absolut neutral, der Zerstäuber war sehr fein und die Wirkung steht denen der Wolkenseifen Gesichtswasser in nichts nach. Das Fläschchen werde ich behalten und dann auf Reisen verwenden. Im Gegensatz zu meinem bisherigen hat es einen Deckel auf dem Zerstäuber und das erscheint mir auslaufsicherer als ein Fläschchen ohne. Nachkauf: vielleicht.

Martina Gebhardt Sheabutter Cleanser

Ein wundervolles, sanftes und dennoch effektives Produkt, über welches ich hier bereits berichtet habe. Ich mochte die gründliche Reinigungswirkung sehr.  Obwohl der Cleanser wirklich alles runtergekriegt hat, war er sehr sanft und enthält weder Alkohol noch Tenside. Obendrein hat er es in meine Top 3 Abschminkprodukte geschafft. Nachkauf: ja.

Alverde Körperbutter Honigmelone LE

Diese Version der Alverde Körperbutter war eines meiner ungeliebten Produkte. Dementsprechend packte ich sie in erster Linie für Reisen, verlängerte Wochenenden und ähnliche Gelegenheiten ein. Praktisch ist, dass ich sie multifunktional d.h. als Fuss- und Handcreme, aber auch für die Lippen, die Haare oder als Bodylotion einsetzen konnte.

Was mir so gar nicht gefiel, war der Duft *schauder* so richtig grauselig süsslich-klebrig, was ich auch schon im damaligen Review angemerkt habe. Die Kleingrösse war nicht leer, sondern ist mir gekippt – kein Wunder bei dem langen Zeitraum, über welchen das Produkt schon geöffnet war. Nachkauf: glücklicherweise nicht möglich.

Sanctum Certified Organic Soap Lemongrass & Witch Hazel*

Diese Seife war unglaublich ergiebig, habe ich doch das Review bereits letztes Jahr im Juli geschrieben. Ich mochte den leichten Peelingeffekt, welcher der getrockneten Zitronenmyrte geschuldet war. Einziger Nachteil daran: so kam sie für mich als Duschseife nicht in Frage, denn dafür bevorzuge ich Produkte ohne Peelingeffekt.

Das enthaltene Palmöl stammt von umweltfreundlichen Plantagen, auf welchen keine Rodungen stattgefunden haben. Die Thematik ist heikel und es muss jede/r diesbezüglich seine eigenen Entscheidungen treffen. Wichtig ist, sich gründlich zu informieren und dann für sich persönlich zu entscheiden.

Verglichen mit anderen Produkten war die Schaumbildung eher gering und ich wollte das Produkt nicht multifuntktional verwenden. Nachkauf: nein.

Benecos natürlicher Nagelpflegestift*

Nagelöl ist fester Bestandteil meiner abendlichen Routine und ich verwende es mittlerweile auf den Finger- und Zehennägeln. Wenn man bedenkt, dass dieses Produkt bei täglicher Verwendung gute 7 Monate gehalten hat, dann bin ich echt begeistert. Dazu kommen die tolle Pflegewirkung und der angenehme Duft. Das ausführliche Review findet ihr hier.

Gerade für unterwegs sind solche Stifte absolut praktisch. Für den normalen Gebrauch zu Hause tut es auch ein Nagelöl im Fläschchen, wie zum Beispiel das von Alverde, welches aktuell auf meinem Nachttisch steht. Nachkaufprodukt: ja.

Primavera 7-Tage-Feuchtigkeitskur Hydro Gesichtsölkapseln*

Frei nach Rudi Carrell: eben noch im Review, jetzt auf unserer Showbühne ähm im aufgebraucht Post. Tja, so schnell kann es gehen. Auch wenn ich ab und an mit der in den Kapseln enthaltenen Menge haderte, war ich mit dem Produkt selbst sehr zufrieden. Wenn die enthaltene Menge fürs Gesicht zuviel ist, kommen kurzerhand andere Körperpartien in den Genuss einer Extraportion Pflege.

Dazu kommt die supersüsse Verpackung in diesem putzigen Metalldöschen, welches nach der Kur weiterverwendet werden kann. So entsteht bis auf die Kapseln und die Kartonumverpackung kein weiterer Abfall. Nachkauf: ja.

Alterra Reichhaltige Handcreme Bio-Granatapfel & Bio-Sheabutter

Definitiv eine meiner Lieblingshandcremes, sowohl vom Duft als auch von der Pflegewirkung her. Dazu sind die namensgebenden Inhaltsstoffe in den vorderen resp. mittleren Rängen der INCI Liste zu finden. Mehr Infos diesbezüglich gibts im dazugehörigen Review. Dank meiner zweiten Blogger BIOty Box habe ich noch ein Exemplar auf Vorrat und muss mir zur Zeit noch keine Gedanken machen, dass ich keinen Rossmann in der Nähe habe. Nachkaufprodukt: ja.

Was habt ihr im letzten Monat aufgebraucht? Welche Produkte würdet ihr euch nachkaufen und bei welchen seid ihr froh, dass ihr sie los seid?

* PR-Sample

Advertisements

[Review] Martina Gebhardt Salvia Mask

IMG_0253

Winterzeit ist Maskenzeit – ich liebe es, während der kalten Jahreszeit etwas Spa-Feeling aufkommen zu lassen. Am liebsten mache ich das an meinem freien Tag, dann kann ich mir dafür so richtig lange Zeit nehmen. Diesen Winter war die Salvia Mask von Martina Gebhardt eine treue Begleiterin meines Home-Spas.

Die Salvia Mask kommt in einem 50ml Tiegel daher, wobei es auch eine 15ml Kleingrösse gibt, und auf der Rückseite ist folgende Beschreibung zu lesen:

Belebende Kurpackung für die grossporige zu Unreinheiten neigende Haut.

Da war mir klar, das Produkt ist wie geschaffen für meine Haut und ich war gespannt, was sie für einen Effekt hat. Während der Arbeitswoche bleibt keine Zeit für Masken und Co., doch wenn ich frei habe, schaufle ich mir gerne Zeit dafür frei.

Die Maske enthält folgende Inhaltsstoffe:

Aqua (Water), Olea Europaea (Olive) Seed Oil°, Lanolin (Adeps Lanae), Butyrospermum Parkii (Shea) Butter*, Theobroma Cacao (Cocoa) Seed Butter*, Cera Alba°(Beeswax°), Salvia Officinalis (Sage) Leaf Extract°, Melissa Officinalis (Balm Mint) Leaf Extract°, Plantago Lanceolata (Plantigin) Leaf Extact°, Mentha Piperita (Mint) Leaf Extract°, Hamamelis Virginiana (Witch Hazel) Flower Water°, Sambucus Nigra (Elder) Root Extract°, Magnolia Officinalis Bark Extract*, Camellia Sinensis (Tea) Leaf Extract°, spagyrische Essenz von Salvia Officinalis (Sage) Leaf Extract°, Gold, Silver, Sulfur, Tocopherol, Salvia Officinalis (Sage) Oil°, Melaleuca Alternifolia (Tea Tree) Oil*, Myrtus Communis (Myrtle) Oil*, Linalool**, Limonene**.

Legende Inhalte:
° Demeter-zertifizierter Rohstoff
* aus kontrolliert biologischem Anbau
** Bestandteil echter ätherischer Öle

IMG_0256

Was mir als erstes an der Maske aufgefallen ist, waren die wunderschöne erdige Farbe sowie der krautig-würzige Duft. Ich liebe solche Duftrichtungen und ziehe sie jedem blumigen Duft vor. Die Maske ist bereits fertig angerührt und ziemlich flüssig. Am ehesten ist die Konsistenz wohl mit der von Joghurt zu vergleichen.

Doch nun zur Anwendung: Ich nehme mir die Haare mit einem Haarband aus dem Gesicht, lege meinen Konjac Sponge in warmem Wasser ein und reinige danach mit dem vollgesogenen Schwamm mein Gesicht. Anschliessend trage ich die Maske grosszügig mit den Fingern auf. Danach lege ich mich entweder in die Wanne oder schnappe mir mein Rasierzeugs. Die Zeit will gut genutzt sein.

Einmal aufgetragen spüre ich sofort die angenehm kühlende Wirkung der Maske. Diese hält auch an, nachdem sich die Maske durch die Körpertemperatur erwärmt hat. Ich mag dieses Gefühl sehr gerne und geniesse die Maske jeweils in vollen Zügen. Dazu kommt, dass die Maske nicht antrocknet, sondern feucht und geschmeidig bleibt. Meiner Meinung nach ein weiterer grosser Pluspunkt!

Nach ca. 20 Minuten nehme ich die Maske mit einem Musselintuch und viel warmem Wasser wieder ab. Die Haut fühlt sich anschliessend gut gepflegt an und spannt überhaupt nicht. Ich habe auch schon einige Male festgestellt, dass Öl danach fast zuviel des Guten ist und meine Haut am liebsten die Sheabutter Lotion von Martina Gebhardt mag. Gesichtsöl empfinde ich nach der Maske als zu reichhaltig.

Eine interessante Feststellung war, dass im Vergleich zur aufgetragenen Menge viel weniger abzunehmen ist. Meine Haut scheint die Maske regelrecht aufzusaugen und lässt mir nicht viel zum Abnehmen übrig. Kennt ihr das auch?

Generell habe ich den Eindruck, dass meine Haut reiner geworden ist, seit ich die Salvia Mask verwende. Gerade diese tiefliegenden Pickel heilen wesenlich schneller ab und auch Pickelmale sind nach der Maske deutlich weniger gut zu sehen.

Fazit: Ein wunderbares veganes Produkt, welches mir nicht nur Home-Spa Feeling beschert, sondern meiner Haut einfach nur gut tut. Ich kann zur Langzeitwirkung über viele Monate, wenn nicht gar Jahre natürlich noch nichts sagen, doch ich werde sicher wieder auf das Produkt zurückkommen. Zur Zeit freue ich mich einfach über die angenehme Textur, die kühlende Wirkung und die reinere Haut, welche mir die Maske beschert hat.

Kennt ihr die Martina Gebhardt Salvia Maske? Verwendet ihr Masken? Wenn ja, welches sind eure Lieblinge?

 

Dieses Produkt wurde mir von Martina Gebhardt Naturkosmetik kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.


[aufgebraucht] Februar 2015

IMG_0249

In diesem aufgebraucht Post gibts ein nicht-kosmetisches Produkt sowie die typischen Winter-Empties – ich hoffe, dass der Frühling schon sehr bald Einzug hält. Wenn es nach meiner Haut ginge, wäre er schon seit ein paar Wochen da. Trockenheitsalarm von Kopf bis Fuss und kein Ende in Sicht *seufz*. Ein alljährlich wiederkehrendes Zeichen, dass der Frühling vor der Tür steht.

Cosnature – Regenerationsöl Granatapfel

Dieses Öl hatte ich in meiner ersten Blogger BIOty Box und ich fand es fantastisch! Der Duft war herrlich leicht und hatte zitrische Noten. Dazu zog das Öl superschnell ein und war extrem ergiebig. Es hat wesentlich länger gehalten, als dies beim Alverde Mamaglück Körperöl Wilde Malve der Fall ist. Der Pflegewirkung tat das keinen Abbruch und nach dem Auftrag zog das Öl superschnell ein. Zum ausführlichen Review gehts hier langNachkauf: ja.

Ebelin Shampoo- und Massagebürste

Wie kann man eine Bürste aufbrauchen, werdet ihr euch jetzt zu recht fragen. Tja, kann man, wenn sie einem unglücklich aus der Hand fällt und dann die Halterung des Bürstenkissens zersplittert. Leider war die Bürste nicht zu reparieren und durch die Absplitterungen sind scharfe Kanten entstanden. Dadurch war sie für mich leider nicht mehr zu gebrauchen.

Da ich aber ohne nicht mehr auskomme, gings quasi notfallmässig ab zu DM und ich hab mir eine neue sowie ein Backup gekauft. Ich kann mir mittlerweile eine Haarwäsche ohne dieses Helferlein nicht mehr vorstellen und habe bereits eine regelrechte Lobeshymne verfasstNachkauf: bereits geschehen.

Martina Gebhardt – Eye Care

Mit diesem Produkt war ich anfänglich sehr zufrieden, doch dann liess die Wirkung irgendwann nach und ich hatte wieder diese trockenen Stellen zwischen beweglichem Lid und Brauenbogen. Deshalb bin ich auf ein anderes Produkt umgestiegen und habe die Eye Care erstmal links liegen lassen. Leider wohl zu lange, denn als ich das Pöttchen vor ein paar Tagen hervorholte, stellte ich leider fest, dass die Creme gekippt ist. Ich hätte sie gerne zweckentfremdet und aufgebraucht, doch leider geht das nicht. Schade. Nachkauf: nein.

Martina Gebhardt – Rose Bodylotion*

Diese Bodylotion ist zu meiner Lieblingsbodylotion avanciert, denn sowohl die Inhaltsstoffe wie auch Duft und Pflegewirkung haben mich nachhaltig beeindruckt. Als alleiniges Pflegeprodukt im Winter wäre sie nicht ausreichend, doch im Wechsel mit einem Körperöl hat sie sich sehr gut geschlagen.

Das Produkt hat bei regelmässiger Anwendung und im Wechsel mit einem Körperöl ein gutes halbes Jahr gehalten. Klar, im Sommer creme ich massiv weniger als im Winter, doch die Zeitspanne von Juli bis Februar ist schon aussagekräftig, sind doch so drei der vier Jahreszeiten abgedeckt. Somit würde ich das Produkt durchaus als ergiebig einstufen. Der Preis von 19.50 Euro ist schon sehr hoch und somit ist es eher ein Luxusprodukt, welches ich mir schenken lasse oder mir selbst schenken würde. Das dazugehörige Review findet ihr hierNachkauf: ja, jedoch nicht regelmässig.

Was habt ihr diesen Monat aufgebraucht? Waren Favoriten dabei?

 

*PR-Sample

 


[Favoriten] Meine Top 3 Abschminkprodukte

Meine Top 3 Abschminkprodukte

© Diana

Als Diana gestern das Thema der neuen Blogparade bekannt gegeben hat, war mir klar, dass heute meine Premiere und somit meine erste Teilnahme, fällig sein würde. Zum einen hat mich das Thema total angesprochen, zum anderen wusste ich innerhalb von Sekundenbruchteilen welches meine Top 3 Abschminkprodukte sind.

Vorab angefügt sei noch, dass meine Gesichtshaut sehr empfindlich ist und weder schärfere Tenside noch Alkohol verträgt. Hierauf reagiert sie innert kürzester Zeit mit Rötungen, Spannungsgefühlen, trockenen Stellen und Fettglanz – ein absolutes Worst-Case-Szenario!

IMG_0075

Martina Gebhardt Sheabutter Cleanser

Dieses Produkt war Bestandteil des Probiergrössen-Sets der Sheabutter Linie, welches ich mir schon vor längerer Zeit bei Ecco-Verde bestellt habe. Ich mochte die Kleingrösse sehr und sie war doch ziemlich ergiebig. Der Cleanser war extrem mild und hat dennoch Abdeckprodukte (BB Cream, Abdeckstift und Concealer) zuverlässig und gründlich entfernt. Ich habe das Produkt einwandfrei vertragen und schaue zu, dass ich auch die allerletzten Reste noch rauskriege. Zum Review gehts hier lang.

Biofficina Toscana Latte Tonico Bifasico*

Als zweites stelle ich euch mein aktuelles Reinigungsprodukt vor. Es handelt sich um ein zwei Phasen Produkt, welches man vor der Verwendung gut schütteln muss. Nachdem sich die beiden Phasen vermischt haben, ist es gebrauchsfertig. Ich gebe dann jeweils ein paar Tropfen auf ein wiederverwendbares Abschminkpad und nehme damit die Abdeckprodukte ab. Anschliessend sprühe ich etwas Thermalwasser von Avène auf die Rückseite des Pads und entferne die letzten Rückstände des Reinigungsprodukts. Auch dieser Reiniger ist supersanft zur Haut und entfernt gründlich alle verwendeten Produkte. Auf der Rückseite des Pads waren bisher noch nie irgendwelche Rückstände zu sehen.

Melvita Huile lactée démaquillante

Auch wenn ich dieses Produkt mittlerweile umfunktioniert habe, machte es auch als Abschminkprodukt einen wirklich guten Job. Was ich an diesem Produkt so schätze, ist seine rückfettende Eigenschaft. Ich mag es, wenn nach dem Abschminken die Haut zwar sauber, aber nicht quietschig ist und ein leicht hüllendes Gefühl sich ausbreitet.

Generell finde ich alle drei Produkte spitze und ich bin erleichtert, dass wir keine Ränge verteilen müssen.

* PR-Sample


[aufgebraucht] Dezember 2014

IMG_6001

Mit dem [aufgebraucht] Post für den Dezember 2014 läute ich das Blogger-Jahr 2015 ein und wünsche euch allen ein frohes neues Jahr. Ich hoffe, ihr seid gut gerutscht!

Sante Dental Med Zahncreme Vitamin B12

Da ich mich nach wie vor durch das NK Sortiment an Zahncremes teste, durfte auch dieses Exemplar einmal mit. Ich mochte die rosane Zahncreme sehr, die Putzleistung war erstklassig, der Schaum schön fein und der Duft frisch aber nicht zu intensiv minzig – genau mein Beuteschema. Das enthaltene Vitamin B12 soll über die Schleimhäute aufgenommen werden, ob das funktioniert hat, kann ich nicht abschliessend beurteilen, da ich keine Bluttests gemacht habe. Schaden kann so eine Zahncreme sicher nicht, wenn man wie ich zu 95% vegan lebt. Nachkauf: Ja.

Martina Gebhardt Salvia Maske*

Dieses Probensachet hat mir für ganze drei Anwendungen gereicht. Ich war total verblüfft, habe ich die Maske doch nicht gerade sparsam aufgetragen. Die Maske mochte ich sehr, da sie nicht angetrocknet ist, nicht gebrannt hat und die Haut schön durchfeuchtet hat. Dazu gefielen mir der Duft und die Farbe des Produkts. Wo ich jedoch aufpassen muss, ist wie resp. womit ich die Maske wieder abnehme. Mit dem Musselin Tuch von Pai Skincare war es absolut unproblematisch, mit dem Gesichtsreinigungstuch von Barbara Hofmann, welches ich in meiner ersten Blogger BIOty Box hatte, bin ich leider gar nicht zurechtgekommen, meine Haut war supertrocken, spannte und war voller Schüppchen. Nachkauf: Ja.

Dr. Hauschka Gesichtswaschcreme Fullsize und Probiergrösse

Einer der Klassiker schlechthin auf meinem Blog, dieses Produkt kaufe ich seit November 2012 immer und immer wieder nach. Das Fullsize steht im Bad, die Probiergrösse nehme ich jeweils mit, wenn ich auswärts übernachte oder für ein verlängertes Wochenende wegfahre. So hat man zum einen mehr Platz im Kulturbeutel, zum anderen bin ich so nerdig veranlagt, dass ich mich tierisch nerve, wenn die schöne neue Tube eingeditscht wird. Geht gar nicht!

Auch nach mehr als zwei Jahren funktioniert das Produkt einwandfrei und hält den fiesen Glanz nach wie vor von meinem Gesicht fern. Da ich zu Beginn des Jahres meine Pflege-Routine angepasst habe, verwende ich die Gesichtswaschcreme nur noch einmal täglich. So hat mir das Fullsize volle acht Monate gehalten. Nachkauf: Ja, in beiden Grössen bereits erfolgt.

Wolkenseifen Gesichtswasser Kamille

Über dieses Produkt kann ich leider nichts sagen, da es mir ungeöffnet im Kühlschrank gekippt ist. Das obwohl das MHD mit 12-2014 angegeben ist. Ich wollte es Anfang des Monats verwenden, doch da war der Geruch schon unerträglich und es war sehr schnell klar, dass das Produkt leider nicht mehr zu verwenden ist. Schade. Nachkauf: Nein.

Was wurde bei euch leer? Welches sind eure Klassiker, die ihr immer wieder nachkauft?

* PR-Sample


[Review] Martina Gebhardt Sheabutter Cleanser

IMG_5966

Vor einiger Zeit habe ich ein Kleingrössen Set der Martina Gebhardt Sheabutter-Linie bestellt. In diesem war neben Toner, Lotion und Crem auch ein Cleanser enthalten. Dieser ist mittlerweile fester Bestandteil meiner Abschminkroutine und leider schon fast leer.

Für den Büroalltag verwende ich die Couleur Caramel BB Creme sowie den Alverde Abdeckstift. Diese beiden Produkte gleichen meinen Teint aus und decken Rötungen und Pickel zuverlässig ab. Abends vor dem Sport reinige ich mein Gesicht gründlich von diesen Produkten und verwende hierzu den Sheabutter Cleanser von Martina Gebhardt sowie meine wiederverwendbaren Abschminkpads.

Zum Abschminken verwende ich pro Gesichtshälfte je einen Pumpstoss des Martina Gebhardt Sheabutter Cleansers. Anschliessend drehe ich das Abschminkpad um, befeuchte es mit Wasser und gehe damit nochmals übers Gesicht, um die Reste des Cleansers abzunehmen. Das Pad weist nach diesem Schritt so gut wie nie Rückstände auf, ansonsten würde ich nochmals mit dem Cleanser nachreinigen. Da unser Leitungswasser extram kalkhaltig ist (21dH°), kann es vorkommen, dass die Haut anschliessend spannt, dann sprühe ich etwas Gesichtswasser auf und gut ist.

Gerade bei empfindlicher Haut in Kombination mit sehr hartem Wasser ist ein milder Cleanser extrem wichtig. Hierfür ist der Sheabutter Cleanser von Martina Gebhardt genau richtig! Denn der Cleanser enthält keinerlei Tenside oder Alkohol. Dennoch wird die Haut schön sauber und das Produkt ist obendrein sehr ergiebig. Ich nutze den Cleanser seit mehreren Monaten und die 30ml enthaltende Kleingrösse geht erst jetzt so langsam leer.

Hier kommen wir dann zum einzigen Kritikpunkt: es ist zwar noch Produkt enthalten, der Pumpspender ist aber nicht mehr wirklich in der Lage dieses rauszubefördern. Aus diesem Grund werde ich die Tipps der lieben Liv auf Herz und Nieren prüfen und den Cleanser so hoffentlich bis zum letzten Rest leeren können.

Fazit: Von den Inhaltsstoffen und der Wirkung her ist dieses Produkt der perfekte Cleanser. Er entfernt die von mir benutzten Abdeckprodukte sanft aber dennoch gründlich. Aufgrund der nicht vorhandenen Tenside ist er extrem mild und trocknet meine Haut nicht aus. Der Martina Gebhardt Sheabutter Cleanser ist sehr ergiebig und obendrein vegan. Ich kann hier eine klar Kaufempfehlung aussprechen.

Welches sind eure bevorzugten Abschminkprodukte? Wie kriegt ihr die letzten Reste raus?


[Wunschliste] Naturkosmetik Wunschliste #2

„Tempora mutantur et nos mutamur in illis“ – die Zeiten ändern sich und wir ändern uns mit ihnen, sagt ein geflügeltes Wort, welches auf Ovid zurückgeht. Nicht nur wir, auch unsere Wünsche können sich verändern, sei es weil sie inzwischen erfüllt wurden oder weil sich unsere Interessen/Schwerpunkte gewandelt haben.

In diesem Sinne möchte ich meine Naturkosmetik Wunschliste aktualisieren. Viel Spass mit der zweiten Ausgabe!

Wolkenseifen Körperpuder

Mit diesem Produkt liebäugle ich schon länger und nachdem mich Ronja endgültig so richtig angefixt hat, steht es ganz oben auf meiner Liste. Da ich die Deocreme Coquette heiss und innig liebe, wäre das passende Körperpuder ein absolutes Highlight. Es dauerte, bis ich mit diesem Duft warm wurde, doch jetzt gehört er zu meinen absoluten Lieblingen. Für die kleine Erfrischung zwischendurch wäre dieses Körperpuder einfach perfekt!

Martina Gebhardt Salvia Maske

Diese Maske würde ich sehr gerne ausprobieren. Obwohl ich “meine” Gesichtspflege gefunden habe, hatte ich in letzter Zeit ab und an den Eindruck, dass meiner Haut etwas mehr Feuchtigkeit guttun könnte. Dazu kommt, dass ich in den letzten Monaten vermehrt mit Unreinheiten zu kämpfen habe und da verspreche ich mir von diesem Produkt so einiges. Dass es eine Probiergrösse gibt, macht die Sache gleich nochmals spannender.

Edit: manchmal erreichen einen Produkte von unerwarteter Seite, somit musste ich meine Wunschliste anpassen. Ich lasse an dieser Stelle ein ganz tolles Produkt nachrücken:

Uoga Uoga Lipgloss Stars on my Face

Diese Marke habe ich erst kürzlich entdeckt und ich bin total begeistert von den Lipglossen. Tolle Farben ohne Karmin, was braucht frau mehr? Zudem finde ich kleine Unternehmen immer sehr interessant.

Marie W. Puderschale

Meine Vorliebe für Mineral Foundation und Rouge ist noch ganz neu und hat den Weg auf den Blog bisher noch nicht gefunden. Nichtsdestotrotz habe ich mich total in diese supersüsse Puderschale mit Katzenmotiv von Marie W. verliebt. Gerade für auf Reisen ist sie aufgrund der im Lieferumfang enthaltenen Rundschachtel absolut geeignet.

Pinsel 

Für Mineral Foundation braucht man Pinsel, da stehen Kabukis und Rouge Pinsel mit synthetischen Haaren ganz oben auf der Wunschliste.

Marie W. Pinselseife

Pinsel müssen sauber sein und für deren Reinigung braucht es die geeigneten Reinigungsprodukte. Aus diesem Grund würde ich die Marie W. Pinselseife gerne ausprobieren. Zudem wäre auch sie ein idealer Reisebegleiter.

Was steht auf eurer Wunschliste? Wie hat sich diese in den letzten Wochen und Monaten verändert?