[Favoriten] Meine Top 3 Abschminkprodukte

Meine Top 3 Abschminkprodukte

© Diana

Als Diana gestern das Thema der neuen Blogparade bekannt gegeben hat, war mir klar, dass heute meine Premiere und somit meine erste Teilnahme, fällig sein würde. Zum einen hat mich das Thema total angesprochen, zum anderen wusste ich innerhalb von Sekundenbruchteilen welches meine Top 3 Abschminkprodukte sind.

Vorab angefügt sei noch, dass meine Gesichtshaut sehr empfindlich ist und weder schärfere Tenside noch Alkohol verträgt. Hierauf reagiert sie innert kürzester Zeit mit Rötungen, Spannungsgefühlen, trockenen Stellen und Fettglanz – ein absolutes Worst-Case-Szenario!

IMG_0075

Martina Gebhardt Sheabutter Cleanser

Dieses Produkt war Bestandteil des Probiergrössen-Sets der Sheabutter Linie, welches ich mir schon vor längerer Zeit bei Ecco-Verde bestellt habe. Ich mochte die Kleingrösse sehr und sie war doch ziemlich ergiebig. Der Cleanser war extrem mild und hat dennoch Abdeckprodukte (BB Cream, Abdeckstift und Concealer) zuverlässig und gründlich entfernt. Ich habe das Produkt einwandfrei vertragen und schaue zu, dass ich auch die allerletzten Reste noch rauskriege. Zum Review gehts hier lang.

Biofficina Toscana Latte Tonico Bifasico*

Als zweites stelle ich euch mein aktuelles Reinigungsprodukt vor. Es handelt sich um ein zwei Phasen Produkt, welches man vor der Verwendung gut schütteln muss. Nachdem sich die beiden Phasen vermischt haben, ist es gebrauchsfertig. Ich gebe dann jeweils ein paar Tropfen auf ein wiederverwendbares Abschminkpad und nehme damit die Abdeckprodukte ab. Anschliessend sprühe ich etwas Thermalwasser von Avène auf die Rückseite des Pads und entferne die letzten Rückstände des Reinigungsprodukts. Auch dieser Reiniger ist supersanft zur Haut und entfernt gründlich alle verwendeten Produkte. Auf der Rückseite des Pads waren bisher noch nie irgendwelche Rückstände zu sehen.

Melvita Huile lactée démaquillante

Auch wenn ich dieses Produkt mittlerweile umfunktioniert habe, machte es auch als Abschminkprodukt einen wirklich guten Job. Was ich an diesem Produkt so schätze, ist seine rückfettende Eigenschaft. Ich mag es, wenn nach dem Abschminken die Haut zwar sauber, aber nicht quietschig ist und ein leicht hüllendes Gefühl sich ausbreitet.

Generell finde ich alle drei Produkte spitze und ich bin erleichtert, dass wir keine Ränge verteilen müssen.

* PR-Sample

Advertisements

[Was wurde aus…] Melvita Huile lactée démaquillante

IMG_5457

Es ist mal wieder an der Zeit ein Produkt zu re-reviewen. Denn gerade im Langzeittest können Produkte erst so richtig zeigen, was sie drauf haben. Vorhang auf also, für das Huile lactée démaquillante von Melvita!

Ich verwende das Produkt nach wie vor regelmässig, allerdings nicht mehr zum Abschminken. Nicht, dass es dafür nicht geeignet wäre – im Gegenteil, es entfernt zuverlässig Abdeckstift und Co. und hinterlässt dabei ein samtiges Hautgefühl ohne jegliches Spannen.

Dennoch habe ich das Produkt umfunktioniert und zwar im Rahmen meiner Suche nach einer geeigneten Gesichtsbürste. Zu einer Gesichtsbürste gehört immer auch ein Reinigungsprodukt und als ich mit dem dafür vorgesehenen einfach nicht zurechtgekommen bin, habe ich spontan zum Huile lactée démaquillante gegriffen und es hat funktioniert.

In Kombination mit dem ebelin Gesichtspeeling + Massagepad verwendet, werden abgestorbene Hautschüppchen schonend entfernt und dank der rückfettenden Wirkung des Huile lactée démaquillante reicht es völlig aus, nach dem Abspülen mit Wasser noch etwas Hydrolat aufzusprühen. Eine zusätzliche Creme oder ein Öl sind nicht nötig.

Pro Wange sowie für die Stirn benötige ich jeweils zwei bis drei Tropfen Produkt, welche ich direkt auf das Pad gebe. Danach fahre ich in kreisenden Bewegungen über die jeweilige Partie und geniesse die Massage. Auf diese Art und Weise verwendet, ist das Produkt natürlich enorm ergiebig. Dazu kommt, dass mir max. eine Anwendung pro Woche ausreicht.

Fazit: Manchmal entdeckt man aus der Not heraus ganz neue Anwendungsmöglichkeiten für ein bereits als sehr gut empfundenes Produkt. Da ich mit Abschminkprodukten zur Genüge eingedeckt bin, werde ich das Huile lactée démaquillante von Melvita weiterhin zweckentfremden. Auch im neuen Anwendungsgebiet bin ich mehr als angetan von dem Produkt.

Zweckentfremdet ihr auch Produkte? Macht ihr das eher mit geliebten oder ungeliebten Produkten?

 

Dieses Produkt wurde mir von Attitude-Bio kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.


[Review] Melvita L’Or Bio Eau de Toilette

IMG_5963

Eau de Toilette ist eine Produkteart, die bisher nur selten den Weg auf den Blog fand. Grund dafür ist, dass ich die meisten Produkte nicht vertrage, denn sie bereiten mir migräneartige Kopfschmerzen. Schade, denn es gibt so viele schöne Düfte.

Als ich das Melvita L’Or Bio Eau de Toilette zum Testen zugeschickt bekam, war ich sehr skeptisch und ziemlich sicher, dass ich auch dieses Produkt nicht würde verwenden können. Nach einiger Zeit fasste ich mir ein Herz und probierte das Eau de Toilette aus. Ich sprühte eine klitzekleine Menge auf meinen rechten Unterarm und wartete ab. Normalerweise stellt sich die Reaktion unmittelbar danach ein und ich weiss, ob ich einen Duft grundsätzlich tragen kann oder nicht.

Danach folgte die zweite Stufe. Oftmals ging das erste Probetragen gut, doch wenn ich dann einen Duft zu oft trug, reagierte ich nach einer gewissen Zeit trotzdem mit migräneartigen Kopfschmerzen. Also habe ich das Melvita L’Or Bio Eau de Toilette nicht regelmässig getragen und bisher blieb jegliche Reaktion aus – ein sehr gutes Zeichen und ich freue mich sehr, denn der Duft ist fantastisch.

Der Duft ähnelt dem des gleichnamigen Trockenöls, welches Melvita vor einiger Zeit auf den Markt brachte. Melvita beschreibt das L’Or Bio Eau de Toilette wie folgt:

Melvita hat sich von 5 Wundern der Natur inspirieren lassen, um ein wertvolles Parfum zu kreieren: L’Or Bio. Diese natürliche Komposition aus italienischer Bergamotte, weissem Jasmin, Feigenblättern, Tiaré-Blüten und Virginia-Zeder lässt ein glanzvolles, lebendiges Parfum entstehen. Die Haut wird eingehüllt in einen warmen, zarten und sehr femininen Duft voller Licht.

Die Beschreibung trifft voll ins Schwarze und ich mag diesen Duft unglaublich gerne. Er ist dezent und dennoch deutlich warnehmbar, warm und feminin, aber nicht süss oder schwer. Durch seine Leichtigkeit verfliegt der Duft nach ungefähr einem halben Tag, was ich als grossen Vorteil für empfindliche Menschen wie mich erachte, denn so bin ich dem Duft nicht permament ausgesetzt.

Ich mag diesen tollen und ausgewogenen Duft sehr und habe bisher noch nicht ein einziges Mal Kopfschmerzen davon bekommen. Das Melvita L’Or Bio Eau de Toilette ist ein sehr alltagstauglicher Duft, welcher aber auch zu besonderen Anlässen getragen werden kann – ein richtiger Allrounder also.

Dazu kommt die hochwertige Verpackung: Das Eau de Toilette befindet sich in einem Glasflakon, welcher schwer in der Hand liegt und sehr schön ombreartig eingefärbt ist. Auf der Vorderseite befindet sich die Duftbeschreibung auf Französisch, während die Umverpackung den Duft visualisiert darstellt und einen Tropfen bestehend aus vielen Blüten zeigt.

Fazit: ein wunderschöner Duft, den sich insbesonderen duftempfindliche Menschen genauer anschauen sollten. Ich ordne den Duft eindeutig den femininen Düften zu, als Unisex-Duft ist er meiner Meinung nach gar nicht geeignet. Der Glasflakon ist hochwertig und die aufgedruckte Duftbeschreibung auf der Vorderseite gefällt mir sehr gut.

Kennt ihr das Melvita L’Or Bio Eau de Toilette? Seid ihr auch so empfindlich bei Düften?

 

Dieses Produkt wurde mir von Attitude-Bio kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.


[Review] Pflege mit Gesichtsbürsten – Top und Flop

Im heutigen Beitrag möchte ich euch zwei Kombinationen aus Gesichtsbürste und Reinigungsprodukt zeigen. Die eine ist leider komplett durchgefallen, die andere hat mich überaus positiv überrascht. Die Kombination Gesichtsbürste/Reinigungsprodukt verwende ich ein- maximal zweimal die Woche, mehr kehrt den ansonsten positiven Effekt ins Negative um und meine Haut wird trocken und spannt.

Beginnen wir mit der Kombination, welche sich leider als Flop herausgestellt hat:

IMG_5881

Diese beiden Produkte sind im DM Markt erhältlich: die ebelin Gesichtsmassagebürste und das Balea Reinigungs Öl-Fluid. Gerade an das Balea Reinigungs Öl-Fluid hatte ich sehr hohe Erwartungen, da es weder Alkohol noch reizende Tenise enthält und auch bei Codecheck gut abschneidet. Die Gesichtsbürste habe ich quasi als „Werkzeug“ dazugepackt und war sehr gespannt, was diese Kombination bei mir bewirken würde.

Ab der ersten Anwendung empfand ich die Gesichtsmassagebürste als extrem kratzig und alles andere als angenehm. Ich hatte das Gefühl hier mehr Schaden anzurichten, denn das Gesicht zu reinigen. Weder weniger Druck noch langsamere Bewegungen haben geholfen. Dazu hatte ich das Gefühl, dass das Reinigungs Öl-Fluid für meine doch sehr empfindliche Haut zu aggressiv war. Nach der Anwendung war die Haut leider sehr trocken, zwar glatt, super gereinigt aber halt eben trocken und das hilft mir nicht weiter. Ich habe das Experiment nach zwei Wochen abgebrochen.

Da ich von der Reinigungsleistung an sich wirklich begeistert war, wollte ich nicht so leicht aufgeben und das Konzept von Gesichtsbürste und Reinigungsprodukt geisterte mir weiter im Kopf herum. Eines Abends kam mir die zündende Idee und ich kramte mein ebelin Gesichtspeeling + Massagepad hervor. Dazu war mir klar, dass ich ein pflegenderes Reinigungsprodukt benötige und kam auf die Idee das Melvita Huile lactée démaquillante* zweckzuentfremden. Dessen rückfettende Wirkung habe ich ja schon im damaligen Review gelobt. Gesagt getan und ich war begeistert!

IMG_5884

Auch rein optisch geben die beiden Produkte ein tolles Duo ab. Ich gebe zwei bis drei Tropfen des Produkts auf das Pad und massiere es in die eine Wangenpartie ein, dasselbe wiederholt sich mit der anderen Seite und dann auch mit der Stirn. Das Melvita Huile lactée démaquillante schäumt ganz leicht und reinigt mein Gesicht sehr sanft ohne es auszutrocknen.

Dank der superfeinen und absolut nicht kratzigen Brosten werden abgestorbene Hautschüppchen sanft entfernt und das Reinigungsprodukt hat eine wunderbar rückfettende Wirkung. Nach der Massage spüle ich mein Gesicht mit lauwarmem Wasser ab und sprühe noch etwas Hydrolat auf – fertig. Die Haut ist porentief gereinigt, wird jedoch nicht ausgetrocknet. Die rückfettende Wirkung des zweckentfremdeten Abschminkprodukts erlaubt es, anschliessend keine weiteren Pflegeprodukte mehr zu verwenden und so dem Konzept der fettfreien Nachtpflege zu entsprechen.

Fazit: nach dem ersten Flop habe ich per Zufall und aus Produkten, die ich bereits im Haus hatte, eine für mich stimmige Kombination gefunden. Diese kommt ein- bis zweimal wöchentlich zum Einsatz und ist eine perfekte Ergänzung zu meiner täglichen Gesichtspflegeroutine. Ab und an eine solche „Tiefenreinigung“, welche nicht nur reinigt, sondern auch rückfettet, verträgt meine Haut problemlos.

Verwendet ihr Gesichtsbürsten? Welche Produkte bevorzugt ihr? Was sind eure Tops und Flops?

 

* PR-Sample


[anitaswelt] Alle guten Dinge sind drei!

IMG_5475

Wie sagt der Volksmund so schön: alle guten Dinge sind drei! Und mit dem dritten Gewinnspiel beschliesse ich meinen zweiten Blog-Geburtstag und steige voll ins dritte Blogger-Jahr ein.

Vielen Dank für die zahlreiche Beteiligung an diesem letzten Gewinnspiel, eure Kommentare haben mich echt gefreut! Ich habe versucht, den Spannungsbogen den ganzen Monat über zu halten und nun hat mein persönlicher Glücksfeerich ein letztes Mal gewirkt.

Gezogen hat er die folgende Gewinnerin: prettylittleari

Herzlichen Glückwunsch! Bitte melde Dich doch per Email und schicke mir Deine Adresse.


[anitaswelt] 3. Gewinnspiel – Melvita Set

IMG_5475

Mit dem dritten Gewinnspiel beschliesse ich die Gewinnspielreihe anlässlich meines zweiten Blog-Geburtstages – es war toll, so ausgiebig zu feiern und ich möchte mich jetzt schon bei euch allen für die rege Teilnahme an den drei Gewinnspielen bedanken!

Doch nun zum Set, welches von Attitude-Bio zur Verfügung gestellt wurde – nochmals vielen Dank! Das vierteilige Set bietet eine ausgewogene Mischung an pflegender und dekorativer Kosmetik.

Wer meinen Blog regelmässig liest, erkennt auch einen alten Bekannten: Das Melvita Rosenblütenwasser habe ich schon hier und hier besprochen. Dazu gibt es ein weiteres pflegendes sowie zwei dekorative Produkte, welche ich euch im Folgenden vorstellen möchte:

Melvita sanfte Pflegespülung

Melvita sagt dazu:

Diese reichhaltige Pflegespülung vereint die weichmachende Wirkung von Färberdistelöl mit den nährenden Eigenschaften der Karitébutter für ein seidiges und weiches Haar. Seine sulfatfreie* Formel erleichtert das Kämmen, ohne das Haar dabei zu beschweren.

* Frei von Schaummittel Sulfaten

 

Couleur Caramel Khol Kajal Black Liquorice

Dieser Khol Kajal stammt aus der „Y a de la joie“ Frühling/Sommer LE von Couleur Caramel. Ich liebe dieses zuckersüsse Verpackungsdesign total. Der Khol Kajal ist klassisch schwarz und lässt sich ganz einfach aus der Hülse rausdrehen. Er besitzt eine cremige Textur und pflegende Öle.

 

Couleur Caramel Sun-kissed Powder „Summer Day“

Dieses Sommerpuder weist neben der „Y a de la joie“ Verpackung eine zauberhafte Rosenprägung auf. Dieses Produkt kann auf vielfältige Art und Weise eingesetzt werden: klassisch als Puder, nur leicht aufgetragen, verleiht es einen sommerlichen Glow. Als Bronzer verwendet, verleiht es das gewisse Etwas. Ich habe sogar von einer Verwendung als Blush gelesen. Da es sich um die hellere der beiden Nuancen handelt, werden die Hellhäutchen unter uns definitiv mehr Freude an diesem Produkt haben.

IMG_5478

Hier noch ein Detailbild, auf dem auch die Prägung des Sun-kissed Powders gut erkennbar ist. Ein total hübsches Detail, welches das Produkt meiner Meinung nach zusätzlich aufwertet. In Natura ist das Sommerpuder heller als hier auf dem Bild!

IMG_5480

Und nochmals ein Gruppenbild, auf dem die beiden dekorativen Produkte in ihrer Umverpackung zu sehen sind. Diese ist ebenfalls zuckersüss und so richtig romantisch-verspielt.

So könnt ihr gewinnen:

  • Teilnehmen können alle Personen ab 18 Jahren mit einer Postanschrift in der Schweiz, Deutschland oder Österreich
  • Folgt meinem Blog via Bloglovin, Facebook, Email-Subscription oder über WordPress.com
  • Schreibt mir ausserdem im Kommentar, warum ihr dieses Set unbedingt gewinnen wollt.
  • Das Gewinnspiel läuft bis Montag, 28. Juli 2014, 23:59 MEZ.

[Review] Melvita Huile lactée démaquillante

IMG_5457

Heute möchte ich euch mein neustes Abschminkprodukt vorstellen. Ich teste es seit ein paar Wochen und wie ihr sehen könnt, ist es extrem ergiebig. Es kommt jeweils abends zum Einsatz und entfernt zuverlässig die Reste von BB Cream, Abdeckstift und Concealer.

Leider habe ich in den letzten Monaten vermehrt mit (zyklusbedingten) Unreinheiten zu kämpfen. Aus diesem Grund verwende ich jetzt häufiger und mehr Abdeckprodukte und diese wollen abends gründlich und zuverlässig entfernt werden. Da kam mir das Melvita milchiges Reinigungsöl Rose gerade recht. Vom öligen Bestandteil erhoffte ich mir auch eine rückfettende Wirkung, da ich ja seit anderthalb Jahren nach dem Konzept der fettfreien Nachtpflege verfahre.

Doch nun zum Produkt und zur Anwendung. Das Melvita milchiges Reinigungsöl Rose ist Bestandteil der Nectar de Roses Serie, welche laufend erweitert wird. Das Öl im Fläschchen verwandelt sich bei Kontakt mit Wasser in eine milchige Lotion, die das Gesicht reinigt ohne auszutrocknen.

Abends befeuchte ich das Gesicht mit Leitungswasser und träufle dann ein paar Tropfen Öl auf meine Finger. Im Kontakt mit dem Wasser entsteht eine leicht schäumende Lotion, welche sämtliche Abdeckprodukte gut runterkriegt. Um die Lotion aufzuschäumen, einzumassieren und zum Schluss wieder abzuwaschen benutze ich lediglich meine Finger. Anfänglich habe ich anschliessend mit einem Abschminkpad nachgeprüft, wie gründlich das Produkt gereinigt hat, doch nachdem nie irgendwas auf dem Pad zurückblieb, lasse ich diesen Schritt nun aus.

Nach dem Abwaschen fühlt sich die Haut gereinigt und gepflegt an. Ich hatte bisher nie Spannungsgefühle oder dergleichen. Nichtsdestotrotz verwende ich anschliessend immer noch das Melvita Rosenblütenwasser, welches der Haut nochmals einen richtigen Frischekick sowie Feuchtigkeit verleiht.

Der Duft ist ein herrlicher Rosenduft, den ich unglaublich gerne mag. Das Produkt duftet frisch, gleichzeitig sauber und ich kann kaum genug davon kriegen. Das Dufterlebnis ist mir genauso wichtig wie die Reinigungswirkung, denn leider bin ich diesbezüglich ziemlich empfindlich. Den Duft des Melvita milchiges Reinigungsöl Rose mag ich sehr und er verursacht auch keine Kopfschmerzen – definitiv ein dicker Pluspunkt!

Auf der Flasche steht, dass man das Produkt für Gesicht und Augen verwenden könne, letzteres habe ich bisher noch nicht ausprobiert, da werde ich aber noch gesondert berichten, sobald ich das getestet habe.

Fazit: Hier bin ich auf einen wahren Diamenten gestossen! Ein Produkt, welches reinigt, rückfettet und obendrein noch gut duftet – was will frau mehr? Dazu kann ich es nur mit den Fingern auftragen und wieder abwaschen, was es für Festivals, Kurztrips oder den Urlaub prädestiniert. Da versuche ich meinen Kulturbeutel jeweils so minimalistisch wie möglich zu halten.

Wie seht ihr das? Kennt ihr das Melvita milchiges Reinigungsöl Rose?

 

Dieses Produkt wurde mir von Attitude-Bio kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.