[Box] Fairybox September 2015

IMG_0580

Diese Woche erreichte mich die September Ausgabe der Fairybox – vielen Dank an dieser Stelle! Gerne zeige ich euch, was zum Herbstbeginn alles enthalten war:

Mellis from Finland – Silva Arctica Gesichtsmaske Mintschokolade und Honig

Diese Marke hatte ich bisher noch nicht auf dem Schirm und freue mich, über die Fairybox etwas Neues kennenzulernen! Die 75ml enthaltende Originalgrösse besticht durch ein hübsches „grünes“ Design und das erste Probeschnuppern war schon sehr vielversprechend. Die Flavonide der Schokolade sollen die Haut verwöhnen, währenddessen der Honig – und somit ist das Produkt nicht vegan – die Haut weicher und elastischer machen soll. Obendrauf kommt dann noch das erfrischende Minzöl – keine schlechte Kombination! Die Maske soll auf die gereinigte Haut aufgetragen werden, womit wir zum zweiten Produkt der Box kämen.

Originalgrösse, nicht vegan, EUR 11.90.

Go & Home Reinigungsmilch

Die Go & Home Reinigungsmilch „Creamy Lemongrass“ eignet sich prima, um die Haut vor der Maske zu reinigen. Bei den Inhaltsstoffen rangiert das Öl vor dem Kokostensid, was mich sehr freut. Da ich jedoch seit fast einem Monat bei der Gesichtspflege den absoluten Minimalismus betreibe, werde ich dieses Produkt wohl als Duschgel nutzen – sollte genauso funktionieren. Doch auch als Duschgel muss es erstmal in den Schrank, denn zur Zeit nutze ich aufgrund meines neuen Tattoos ausschliesslich die Balea Arztseife zum Duschen.

Originalgrösse, vegan, EUR 6.99.

Go & Home Summer Splash Styling Gel

Bleiben wir doch gleich bei der Marke „Go & Home“ und kommen wir zum Haargel. An und für sich eine super Sache, gerade im veganen NK Bereich gibts noch viel zu wenig solche Produkte. Bei wadenlangen Haaren ist Haargel jedoch nicht wirklich gefragt und daher wird sich hoffentlich mein Freund darüber freuen. Diese kleinen Reisegrössen sind superpraktisch für unterwegs.

Reisegrösse, vegan, EUR 1.99.

Unique Haircare – Intensive Haarkur

Bleiben wir beim Thema Haare und gehen zur Pflege über. Dann kommen wir zu Unique, einer dänischen Marke, die sich ganz dem Thema Nachhaltigkeit verschrieben hat. Leider enthalten die Produkte Molke und sind dadurch nicht vegan. Zudem steht mein Haar mit Aloe Vera auf Kriegsfuss und die Kur wäre wohl eher kontraproduktiv. Schade.

Kleingrösse, nicht vegan, EUR 7.00.

PuroBIO Lip Pencil Kingsize

In meiner Box war die Nuance Nr. 21 – Rossetto, die eine wunderbar herbstlich-kühle Farbe ist. Leider, leider, leider ist Karmin enthalten, weswegen ich das Produkt nicht verwenden werde. Es könnte auch solo, sprich ohne zusätzlichen Lippenstift, verwendet werden.

Originalgrösse, nicht vegan, EUR 7.99.

Fazit: Auch wenn leider nicht alle Produkte vegan sind, ist die September Ausgabe der Fairybox eine schöne und ausgewogene Herbstbox. Zwei Produkte fürs Gesicht, die sich wunderbar ergänzen, dazu zwei Haarprodukte sowie eines aus dem dekorativen Bereich – gefällt mir!

Gesamtwert: EUR 35.87.

Wie hat euch die Fairybox September gefallen? Welche Produkte sprechen euch am meisten an?

Die Box wurde mir von FairyBox kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.


[Review] Ponyhütchen Bio Sheabutterseife „Honigschnütchen“

IMG_0364

In meiner Ponyhütchen Überraschungsbox Herbst 2014 war unter anderem die Bio Sheabutterseife „Honigschnütchen“ enthalten. Neben einem fantastischen Duft besteht sie zu 25% aus Sheabutter und ist somit eine absolut Pflegebombe. Normalerweise beschert mir Seife nebst Sauberkeit nur noch Trockenheitsalarm, nicht so dieses Exemplar. Mit 9% Überfettung ist sie besonders reichhaltig und pflegend.

Was die Seifen von Ponyhütchen zusätzlich auszeichnet, ist, dass sie handgemacht, palmölfrei und vegan sind. Oftmals muss man sich bei Produkten entscheiden, ob sie nun palmölfrei oder vegan sein sollen. Die Kombination ist selten und freut mich daher umso mehr.

Ich verwende die Seife als Duschseife und erfreue mich jedes Mal an dem feinporigen pflegenden Schaum, welcher sich kinderleicht aufbauen lässt. Dazu nehme ich die Seife aus der Seifenschale und halte sie kurz unters Wasser. Danach schäume ich sie in der Hand ohne zusätzliches Wasser – dieses schalte ich ab – auf und geniesse den wunderbaren Duft.

IMG_0366

Nach Gebrauch lasse ich die Seife auf der Seifenschale ausserhalb der Dusche gut durchtrocknen. Dieses durchtrocknen lassen ist bei Seifen unumgänglich, sonst wird man nicht lange Freude daran haben. Wichtig ist, dass von allen Seiten Luft an die Seife gelangt. Deshalb habe ich mich für diese Seifenschale in Fischform entschieden. Durch die Wölbung liegt die Seife (noch) nicht komplett auf und selbst wenn, würde durch die ausgestanzten Schuppen noch genügend Luft an die Unterseite kommen, so dass sie schnell gut durchtrocknet.

Ich verwende die Seife nun schon mehrere Wochen und sie zeigt sich sehr ergiebig. Des weiteren beschert sie mir keinerlei trockene Haut, sondern pflegt diese vielmehr. Eine Seife ist platzsparend, beschert keine Probleme beim Reisen mit Handgepäck und verursacht kaum Müll.

Alles in allem bin ich total begeistert von diesem Produkt und bin gespannt, wie lange es halten wird. Vorererst brauche ich erstmal kein Duschgel mehr.

Die Ponyhütchenseifen kosten EUR 9.90 und wiegen mind. 100gr.

Verwendet ihr Duschseifen? Kennt ihr die Seifen von Ponyhütchen? Welches sind eure Favoriten? Achtet ihr auf Palmöl?


[Review] Lavera Lippenbalsam Chai Tea LE

IMG_0259

Chai Tea ist ein limitierter Lippenbalsam aus dem Hause Lavera. Bei einer Onlinebestellung durfte das gute Stück dann mit und seit der Winter so richtig Einzug gehalten hat, ist es in Gebrauch.

Der vegane Lippenbalsam enthält 4.5g Produkt und duftet sehr dezent nach Chai Tea – genau so mag ich es. Die Textur ist schwer und wachsig, der Lippenbalsam bleibt so gut haften und übersteht auch das Trinken. Durch diese Textur ist er sehr ergiebig und trotz wochenlangem täglichem Gebrauch ist nach wie vor die Hälfte des Produktes vorhanden. Da gingen andere Lippenprodukte mit weniger wachsigen Texutren dann doch wesentlich schneller leer.

Dank der hervorragenden Pflegeeigenschaften dieses Produkts sind meine Lippen ohne jegliche Probleme durch den Winter gekommen. Normalerweise habe ich immer in irgendeiner Form mit mehr oder weniger ausgeprägter Trockenheit zu kämpfen, nicht so in diesem Winter. Die Lippen waren immer gut gepflegt, durchfeuchtet und alles andere als trocken.

Da der Chai Tea Lippenbalsam leider limitiert ist, werde ich die veganen Lippenbalsame des Lavera Standardsortimentes testen und schauen, ob sich da eventuell ein geeignetes Nachfolgeprodukt finden lässt. Ich hoffe sehr, dass die Textur der weiteren Produkte ähnlich sein wird.

Kennt ihr den Lavera Chai Tea Lippenbalsam? Welches ist eure liebste Lippenpflege im Winter?