[Box] Fairybox September 2015

IMG_0580

Diese Woche erreichte mich die September Ausgabe der Fairybox – vielen Dank an dieser Stelle! Gerne zeige ich euch, was zum Herbstbeginn alles enthalten war:

Mellis from Finland – Silva Arctica Gesichtsmaske Mintschokolade und Honig

Diese Marke hatte ich bisher noch nicht auf dem Schirm und freue mich, über die Fairybox etwas Neues kennenzulernen! Die 75ml enthaltende Originalgrösse besticht durch ein hübsches „grünes“ Design und das erste Probeschnuppern war schon sehr vielversprechend. Die Flavonide der Schokolade sollen die Haut verwöhnen, währenddessen der Honig – und somit ist das Produkt nicht vegan – die Haut weicher und elastischer machen soll. Obendrauf kommt dann noch das erfrischende Minzöl – keine schlechte Kombination! Die Maske soll auf die gereinigte Haut aufgetragen werden, womit wir zum zweiten Produkt der Box kämen.

Originalgrösse, nicht vegan, EUR 11.90.

Go & Home Reinigungsmilch

Die Go & Home Reinigungsmilch „Creamy Lemongrass“ eignet sich prima, um die Haut vor der Maske zu reinigen. Bei den Inhaltsstoffen rangiert das Öl vor dem Kokostensid, was mich sehr freut. Da ich jedoch seit fast einem Monat bei der Gesichtspflege den absoluten Minimalismus betreibe, werde ich dieses Produkt wohl als Duschgel nutzen – sollte genauso funktionieren. Doch auch als Duschgel muss es erstmal in den Schrank, denn zur Zeit nutze ich aufgrund meines neuen Tattoos ausschliesslich die Balea Arztseife zum Duschen.

Originalgrösse, vegan, EUR 6.99.

Go & Home Summer Splash Styling Gel

Bleiben wir doch gleich bei der Marke „Go & Home“ und kommen wir zum Haargel. An und für sich eine super Sache, gerade im veganen NK Bereich gibts noch viel zu wenig solche Produkte. Bei wadenlangen Haaren ist Haargel jedoch nicht wirklich gefragt und daher wird sich hoffentlich mein Freund darüber freuen. Diese kleinen Reisegrössen sind superpraktisch für unterwegs.

Reisegrösse, vegan, EUR 1.99.

Unique Haircare – Intensive Haarkur

Bleiben wir beim Thema Haare und gehen zur Pflege über. Dann kommen wir zu Unique, einer dänischen Marke, die sich ganz dem Thema Nachhaltigkeit verschrieben hat. Leider enthalten die Produkte Molke und sind dadurch nicht vegan. Zudem steht mein Haar mit Aloe Vera auf Kriegsfuss und die Kur wäre wohl eher kontraproduktiv. Schade.

Kleingrösse, nicht vegan, EUR 7.00.

PuroBIO Lip Pencil Kingsize

In meiner Box war die Nuance Nr. 21 – Rossetto, die eine wunderbar herbstlich-kühle Farbe ist. Leider, leider, leider ist Karmin enthalten, weswegen ich das Produkt nicht verwenden werde. Es könnte auch solo, sprich ohne zusätzlichen Lippenstift, verwendet werden.

Originalgrösse, nicht vegan, EUR 7.99.

Fazit: Auch wenn leider nicht alle Produkte vegan sind, ist die September Ausgabe der Fairybox eine schöne und ausgewogene Herbstbox. Zwei Produkte fürs Gesicht, die sich wunderbar ergänzen, dazu zwei Haarprodukte sowie eines aus dem dekorativen Bereich – gefällt mir!

Gesamtwert: EUR 35.87.

Wie hat euch die Fairybox September gefallen? Welche Produkte sprechen euch am meisten an?

Die Box wurde mir von FairyBox kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.


[What’s in my bag…] Minimalistic Berlin Edition

IMG_0512

Das letzte Wochenende habe ich mit meiner Cousine in Berlin verbracht. Ich bin nach wie vor noch total geflashed von dieser unglaublich tollen Stadt. Wien hat also ernsthaft Konkurrenz bekommen, auch wenn diese beiden Städte verschiedener nicht sein könnten.

Neben den obligatorischen Touristenattraktionen wie Fernsehturm, Brandenburger Tor, Checkpoint Charlie oder Bernauer Strasse interessierte mich vor allem das andere Berlin. Also nahmen wir an einer alternativen Stadtführung teil und tauchten tief ein in die Welt der Graffitis und der Streetart. Spätestens jetzt war es endgültig um mich geschehen und ich konnte nicht genug kriegen von dem pulsierenden Leben in Kreuzberg, diesem kunterbunten Mit- und Nebeneinander.

Um für dieses Wochenende gerüstet zu sein, packte ich ein paar wenige Sachen ein. Wir flogen mit Handgepäck und wollten so wenig wie irgend möglich mit uns mitschleppen. Also liess ich zuversichtlich Jacke und Schirm zu Hause und bestückte auch meinen Kulturbeutel so minimalistisch wie möglich. Um bei der Sicherheitskontrolle noch einfacher durchzukommen, packte ich alles in dieses durchsichtige Täschchen, das ich in Irland bei H&M gekauft habe.

Was ich alles mitgenommen habe, erfahrt ihr im Folgenden:

DABBA Peppermint Floral Water*

Die Blütenwasser von DABBA mag ich sehr gerne und probiere mich zur Zeit durch ein Dreier-Kleingrössen-Set, das ich auf der Vivaness zum Testen erhalten habe. Mir gefällt, dass die Blütenwasser keinen Alkohol enthalten. Konserviert werden sie durch einen Stoff, der bei der Fermentierung von Radieschen entsteht. Ohne Toner lässt sich Gesichtsöl einfach nicht gescheit auftragen und daher gehört der auch bei der minimalistischsten Ausstattung fest dazu.

Go&Home Toothpaste Herbal Mint*

Auch diese Kleingrösse ist ein Mitbringsel von der Vivaness und eignet sich vorzüglich für ein verlängertes Wochenende. Mein erster Eindruck ist sehr positiv, die Zahncreme schäumt ordentlich, schmeckt gut und der Minzgeruch ist nicht zu scharf. Dazu ist das Produkt vegan und das Design der Tube ist einfach herzallerliebst.

Dr. Hauschka Gesichtswaschcreme

Auch dieses Produkt ist unverzichtbar und ohne fahre ich nirgendwo hin. Es ist – neben Gesichtsöl – DAS Basisprodukt meiner Gesichtsroutine. Für unterwegs nutze ich immer eine Probiergrösse. Zum einen benötigt die weniger Platz, zum anderen – hier kommt meine nerdige Seite voll zum tragen – kann ich es nicht ab, wenn die schöne Tube eingeditscht wird. Das geht gar nicht *schauder* Also bleibt die grosse Tube zu Hause, bei der kleinen habe ich mich mit den Dellen arrangiert. Ist ja auch nur für unterwegs und nur für kurze Zeit.

Go&Home Foot & Leg Cream Sweet Rosemary*

Bei Städtetrips kommen immer einige Kilometer zusammen. Dieses Wochenende haben wir über deren 30 zurückgelegt, denn ich liebe es, Städte zu Fuss zu erkunden. Abends liess mich diese Creme dann die weiten Strecken vergessen und die Füsse freuten sich über die Pflege.

Pai Skincare Rosehip BioRegenerate Oil

Zusammen mit der Gesichtswaschcreme von Dr. Hauschka bildet dieses Öl die Basis meiner Gesichtspflege. Während andere Produkte durchaus mal wechseln können, bleibe ich diesen beiden ausnahmslos treu. Damit sich die grosse Flasche länger hält, fülle ich jeweils 5ml in diese kleine Probiergrösse ab und verwahre die grosse Flasche gut geschützt in der Umverpackung im Schrank. So konnte ich das Produkt letztes Mal weit über das Ablaufdatum hinaus verwenden und auch leeren. Zu den Lobeshymnen gehts hier lang.

Alverde Pflegedusche Olive Aloe Vera

Diese praktische Kleingrösse begleitet mich schon längere Zeit und neigt sich langsam aber sicher ihrem Ende zu. Leider gibt es zur Zeit weder bei Rossmann noch bei DM Kleingrössen von Alterra resp. Alverde und so werde ich schauen, ob ich die Kleingrösse einfach nachfüllen kann.

Hydrophil Zahnbürste

Diese Zahnbürste hatte ich in meiner ersten Fairy-Box und sie gefällt mir richtig gut. Ich bin dankbar, eine nachhaltige und vegane Zahnbürste gefunden zu haben und werde sie mir bestimmt nachkaufen. Hoffentlich gibt es eines Tages auch in den Drogerien Raum für solche Produkte!

Dekorative Produkte hatte ich keine dabei, die sind allesamt zu Hause geblieben und haben mir nicht eine Sekunde lang gefehlt. Beim herrschenden englischen Wetter mit feinem Sprühregen und Sonne, die sich munter abwechselten, wäre das auch vergebene Liebesmüh gewesen.

Wie reist ihr? Minimalistisch oder habt ihr gerne eine grössere Produkteauswahl dabei? Was nehmt ihr mit auf einen Städtetrip? Bevorzugt ihr Handgepäck oder Koffer?

*PR-Sample